Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych

Beitragvon Beatrice » 16. August 2015, 16:26

Wenn eine erwachsene Bezugsperson eine sogenannte Multiple Persönlichkeitsspaltung oder eine Dissoziative Identitätsspaltung hat

ERKLÄRENDES KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Vom Körperhaus und seinen Bewohnern
Untertitel: Was bedeutet es, multipel zu sein?
Autorin: Anaconda (Pseud)
Verlag: Books on Demand, Mai 2011
ISBN 978-3-8423-5403-6, Taschenbuch, 40 Seiten, mit 16 Farbabbildungen

Preisinfo: Euro 5.90/ CHF 8.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung
In diesem Buch wird in einfacher Form und Sprache erklärt, was es bedeutet, multipel zu sein, also sich mit mehreren Seelenbewohnern ein Körperhaus zu teilen. In der Fachsprache nennt man das DIS (Dissoziative Identitätsspaltung) oder MPS (Multiple Persönlichkeitsspaltung).Das Buch ist ursprünglich für Kinder geschrieben und gestaltet worden, aber auch die grossen Leser sind dazu eingeladen, die Lebenssituation eines Menschen mit einer multiplen Persönlichkeit einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten und sie dadurch neu und besser zu verstehen.

Autorenportrait
Anaconda wurde 1973 geboren und lebt in Norddeutschland. Sie ist selber eine Multiple Persönlichkeit. Ihre kleinen Neffen wurden früh damit konfrontiert und lernten, damit umzugehen. Trotzdem stellten sie immer wieder Fragen. So kam die Autorin zu ihrer Idee, die Beantwortung der vielen Fragen in einem Buch zusammenzustellen und so auch anderen Personen mit einer multiplen Persönlichkeit eine grosse Hilfe anzubieten. Die Autorin schreibt seit vielen Jahren Gedichte. Mit diesem Gemeinschaftsprojekt wagt sie das erste Mal den Schritt der Veröffentlichung.
Dateianhänge
mps VOM kÖRPERHAUS [50%].jpg
mps VOM kÖRPERHAUS [50%].jpg (14.87 KiB) 3774 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych

Beitragvon Beatrice » 6. September 2015, 20:36

BUCH ZUR TRAUERVERARBEITUNG BEI KINDERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Altersempfehlung 8 - 10 Jahre


Titel: Wohnst du jetzt im Himmel?
Untertitel: Ein Abschieds- und Erinnerungsbuch für trauernde Kinder
Herausgeberin: Jo Eckardt
Verlag: Güterloher, 5. Auflage Dezember 2004
ISBN 978-3-579-06807-7, Gebunden, 63 Seiten, Abbildungen mit farbigen Illustrationen, viel Platz für eigene Gestaltung

Preisinfo: CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung:
Beschreibung Ein einfühlsames »Traueralbum« zur eigenen Gestaltung
- Ein treuer Freund in Zeiten der Trauer
- Für Kinder ab etwa 8 Jahren, ihre Eltern und Angehörigen

Wenn Kinder einen nahe stehenden Menschen verloren haben, benötigen sie viel Zeit, um die Trauer zu verarbeiten. Dieses Buch will ihnen dabei helfen und sie in ihrer Trauer begleiten.
Einfühlsam und unaufdringlich bietet Jo Eckardt Kindern ab etwa 8 Jahren Raum und Anregungen, sich kreativ mit dem Verlust auseinanderzusetzen, und hilft ihnen, sich ihrer Gefühle bewusst zu werden. Als eine Art Erinnerungsalbum ermöglicht dieser kindgemäss gestaltete Band, sich durch Fragen, Impulse und eigene Erinnerungen dem verstorbenen Menschen noch einmal zu nähern und einen Teil von ihr oder ihm für immer im Herzen aufzubewahren - und gleichzeitig wieder hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken.


Portrait
Jo-Jacqueline Eckardt, geboren 1961, Studium der Germanistik und Sozialarbeit in den USA; 1993-2001 Tätigkeit als Dozentin, Übersetzerin, Psychotherapeutin und - Analytikerin in New York; kehrt dann nach Deutschland zurück und arbeitet seitdem als Trauma- und Erziehungsberaterin. Sie hat bereits verschiedene Publikationen veröffentlicht und lebt mit ihrem Sohn in Berlin.
-----------------------
Thema: Wenn die Mutter eines minderjährigen Kindes stirbt

HILFE ZUR BEWÄLTIGUNG FÜR KINDER UND ERWACHSENE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Alles ist anders - bei der Sache mit dem Tod
Autorin: Monica Claus
Verlag: Books on Demand, August 2011
ISBN 978-3-8391-5727-5, Paperback, 100 Seiten, 3 farbige Abbildungen

CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Monica Claus erzählt in ihrem Buch die Geschichte von Annah, die ihre Mutter im Sterben begleitet. Sie erzählt diese Geschichte so, wie sie über viele Jahre als Krankenschwester und Stationsleitung einer Palliativstation gearbeitet hat - kompetent und den Menschen liebevoll und zärtlich zugewandt. So erfahren die Leserinnen und Leser nicht nur, was im Prozess des Sterbens geschehen kann, sondern vor allem, wie viel Leben möglich ist. Ist "Alles ist anders" ein Kinderbuch? Ja. Ist !"Alles ist anders" nur für Kinder geschrieben? Nein. Es ist ein Buch für Menschen, die angesichts des Wissens um die eigene Sterblichkeit offen für eine wundervolle Geschichte sind - und auf einmal kann die Sprachlosigkeit schwinden und die Angst sich verändern, wenn einmal alles anders ist. Hans-Christian Jaacks, Ev. Pastor in der Krankenhausseelsorge.

Dies ist endlich ein sehr gutes und wahrhaftiges Buch über das Leben vor dem Tod - ohne Seidenglanz und Zuckerguss praxisnah und prozessfokussiert auf den Punkt gebracht.
Ulrike Bilger, Leiterin der Freiburger Hospizgruppe
Dateianhänge
wohnst_du_jetzt_im_himmel [50%].jpg
wohnst_du_jetzt_im_himmel [50%].jpg (11.36 KiB) 3614 mal betrachtet
alles_ist_anders.jpg
alles_ist_anders.jpg (3.67 KiB) 3729 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych

Beitragvon Beatrice » 22. November 2015, 22:51

KINDERSACHBUCH für Kinder von 3-5 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Smiley bellt "Hallo MS" und erklärt Kindern anschaulich Multiple Sklerose
Autorin: Heike Führ
Verlag: Books on Demand, Februar 2015
ISBN 978-3-7347-6730-2, Taschenbuch, 48 Seiten, farbig illustriert

Preisinfo: Euro 3.99/ CHF 5.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
Dieses anrührende Kinderbuch beschreibt an Hand von dem süssen Mischlingshund Smiley und seinen beiden Freunden Fine und Balou anschaulich und sehr kindgerecht, was Multiple Sklerose (MS) ist. Smiley erklärt äusserst behutsam auf der Ebene des Kindes, wie sich MS äussern kann und wie es einem betroffenen Elternteil oder anderen betroffenen Angehörigen und Freunden mit MS gehen kann. Mit schönen authentischen Fotos und lustigen Geschichten aus seinem Hundeleben verknüpft er diese Botschaft so zartfühlend und hinreissend, dass Kinder bei der Begeisterung über den Hund Smiley und seine Freunde die Dramatik einer chronischen Erkrankung zwar begreifen, sie aber niemals als bedrohlich erleben. Die Autorin hat sich ihre jahrzehntelange Berufserfahrung als Erzieherin mit vielen pädagogischen und psychologischen Weiterbildungen zu Nutze gemacht und empathisch ein Kinderbuch, das auch gleichzeitig ein Ratgeber ist, geschrieben. Ein Buch, das man auch Erwachsenen zum besseren Verständnis der MS in die Hand drücken kann.
http://kinder-entdecken.jimdo.com/

Portrait Heike Führ:
Heike Führ wurde 1962 in Mainz geboren, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder.
Sie setzt sich mit dem Thema „Multiple Sklerose“ auseinander und führt zur Information darüber eine Webseite - seit 1994 ist sie selbst an MS erkrankt. Mittlerweile hat sie 3 MS-Bücher und 3 Rezeptbücher veröffentlicht.
Sie schreibt viele interessante, relevante und auch über aktuelle Themen Presse - und sie ist auch in vielen anderen Medien journalistisch unterwegs.
Führ ist eine ausgebildete Erzieherin mit vielen pädagogischen und psychologischen Fort- und Weiterbildungen und war sowohl in einem selbst gegründeten Kiga tätig, als auch 15 Jahre lang als Angestellte in einer Kita. Ihre lange und fundierte Erfahrung bringt sie nun in einem Kinderbuch ein.
Sie belegte auch mehrere Kurse für „Yoga mit Kindern“.
http://multiple-arts.com/ und http://heikef.jimdo.com
Dateianhänge
MS Smiley bellt Hallo MS [50%].jpg
MS Smiley bellt Hallo MS [50%].jpg (19.37 KiB) 3605 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych

Beitragvon Beatrice » 27. November 2015, 22:08

KINDERSACHBUCH
°°°°°°°°°°°°°°°°


(Altersempfehlung 6-8 Jahre)

Titel: Papas Seele hat Schnupfen
Autorin: Claudia Gliemann
Illustratorin: Nadia Faichney
Verlag Monterosa Verlag, erschienen im Dezember 2014
ISBN 978-3-942640-06-0, Gebunden, 62 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo: CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung
- entstanden in Zusammenarbeit mit der Deutschen DepressionsLiga e.V.
- empfohlen von der AOK
- ausgezeichnet als "Kinderbuch des Monats April 2015" von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.
Ausgezeichnet mit dem The Beauty and the Book Award 2015
----------------------------------------------------------------------------------
INHALT:
Neles Zuhause ist der Zirkus. Ihre Familie zählt zu den besten Seilartisten der Welt. Schon seit Generationen. Doch dann wird Neles Papa krank. Seine Seele bekommt Schnupfen. Und das in einer Welt, in der alles bunt und fröhlich ist und man eigentlich glücklich sein könnte. Neles Papa, der der immer so stark war, wird schwach. Vor Neles Augen – und vor den Augen der ganzen Welt.
Nele schämt sich für ihren Papa. Sie ist wütend. Er tut ihr Leid, und sie fragt sich, was wohl ihre Freunde denken und ob sie sie noch mögen werden. In ihre heile Welt ziehen Schatten ein. Sie hat viele Fragen, auf die sie keine Antworten weiss. Ihre Mama will sie nicht fragen, weil sie auch schon so traurig ist. Oma und Opa sind weit weg. Zum Glück gibt es den Dummen August, der Nele erklärt, warum ihr Papa so traurig ist und dass auch die Seele Schnupfen haben kann und dass alles seine Zeit braucht.
Gemeinsam mit der Zirkusfamilie erlebt Nele, dass es ihrem Papa manchmal besser und schlechter geht, aber er gibt nicht auf, und durch die Krankheit entdeckt er plötzlich Fähigkeiten, die ihm vorher gar nicht so bewusst waren.
Ein Buch zu einem schwierigen und traurigen Thema, das trotzdem nie düster ist, sondern eingehüllt in ein warmes, sattes Blau, mit einer positiven Farbe am Ende: einem Picknick im Grünen mit einem warmen Herbstsonnengelb.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DIE AUTORIN: Claudia Gliemann arbeitete 15 Jahre lang als Kinderbuchübersetzerin und hat über 50 Bücher aus dem Englischen ins Deutsche übertragen, bevor sie im Jahr 2010 ihren eigenen Kinderbuchverlag gründete: MONTEROSA. Zu ihren weiteren Büchern zählen "Ohne Oma", das 2013 auf die Empfehlungsliste der vom Deutschen Ärztinnenbund verliehenen Silbernen Feder gesetzt wurde sowie "Paula ist glücklich", das von der Stiftung Lesen empfohlen und bereits in Koreanische und Spanische übersetzt wurde.
---------------------------------------------------
DIE ILLUSTRATORIN:
Nadia Faichney studiert derzeit an der HAW Hamburg, Department Design, Illustration. Spezialisiert auf Kinderbuch- und Sachbuchillustration hat sie sich das Ziel gesetzt, durch ihre analoge Mal- und mit eigener Stempeltechnik neue Räume zu erschliessen, um Kinder- und Jugendliche zum Nachdenken und Verstehen zu bewegen.
Dateianhänge
Depression Papas Seele [50%].jpg
Depression Papas Seele [50%].jpg (40.74 KiB) 3592 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 7. April 2016, 18:08

Thema: Wenn ein Papa im Hospiz lebt/Wenn ein Papa stirbt

VORLESE-KINDER-GESCHICHTE FÜR KINDER AB 9 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Luzie in Lübeck
Untertitel: Eine besondere Geschichte für Kinder
Autorin: Ulrike Geiger
Verlag: Hospiz-Verlag, November 2015
ISBN 978-3-941251-92-2, Taschenbuch, 100 Seiten, schwarzweiss illustriert

Preisinfo: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Beschreibung:
Lucia Jannsen, genannt Luzie, kann sich nicht wirklich auf die beginnenden Ferien freuen. Ihre beste Freundin fährt für drei Wochen weg, wie fast alle anderen Kinder aus ihrer Klasse. Nur der dicke Gregor bleibt in Lübeck - und den kann sie nicht leiden. Soll sie etwa mit ihm ihren elften Geburtstag feiern? Niemals!
Aber was noch viel schlimmer ist: Luzies Vater, der berühmte Schriftsteller Benjamin Federleicht, ist sterbenskrank und lebt in einem Hospiz. Durch seine Krankheit stark geschwächt, kann er auch nicht mehr für seinen Kobold Marquis Frederik de Griebenschmalz sorgen. Doch der Kobold ist in Gefahr, denn Federleichts grösster Widersacher, Proteus Maxim Silberstahl und seine Kumpane Knut und Hein sind hinter dem Kobold und der neuesten Geschichte des Schriftstellers her.
Federleicht vertraut seiner Tochter Luzie den Kobold Frederik und die Geschichte an. Damit wird Luzie eine grosse Verantwortung übertragen.
Aber wer soll ihr zu Hilfe kommen, wenn ihr Vater immer schwächer wird?
Luzie in Lübeck [50%].jpg
Luzie in Lübeck [50%].jpg (18.53 KiB) 3401 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 7. April 2016, 22:01

BILDERBUCH für Kinder von 5-8 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Pelle braucht Hilfe
Untertitel: Ein Bilderbuch zu häuslicher Gewalt
von Pino
Verlag Windsor Verlag, Januar 2016,
ISBN 978-1-62784-460-4, Taschenbuch, 32 Seiten, mit 14 Farbabbildungen

Preisinfo ca. CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Beschreibung
In diesem Kinderbuch wird eindrücklich beschrieben, wie die Welt des kleinen Pelle aus den Fugen gerät. Nach häuslicher Gewalt ist der Vater nicht mehr daheim. Die Mutter erscheint unglücklich. Die Sorgen und Ängste des Kindes und der nächste Schritt in diesem Konflikt sind die Themen dieser Geschichte, die durch wunderbare Bilder kindgerecht in Szene gesetzt werden. Ein Kinderbuch zum Vorlesen, Betrachten und Reden über ein schwieriges Thema für Eltern, Grosseltern, ErzieherInnen und alle, die in der täglichen Arbeit mit Kindern stehen.

Die Autorin arbeitet seit über 25 Jahren im Jugend- und Sozialamt. Das Erleben von Kindern in Extremsituationen durch häusliche Gewalt ist Teil ihres beruflichen Alltags.
Pelle braucht Hilfel [50%].jpg
Pelle braucht Hilfel [50%].jpg (14.2 KiB) 3401 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 13. Oktober 2016, 22:05

Thema: Elternteil mit Depressionen

BILDERBUCH für Kinder von 3-6 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Papa Panda ist krank
Untertitel: Ein Bilderbuch für Kinder mit depressivem Elternteil
Autorin: Anne Südbeck
Verlag: Mabuse, Februar 2016
ISBN 978-3-86321-296-4, Gebunden, 69 Seiten, mit vielen farbigen Illustrationen

Preisinfo: CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Der junge Pandabär Paul lebt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder in den Bambuswäldern. Er liebt es, mit seinem Vater zu spielen. Doch in letzter Zeit will Papa nicht mehr spielen, er hat zu gar nichts mehr Lust. Die Eltern streiten sich jetzt oft. Paul hat Angst, dass Papas seltsames Verhalten seine Schuld sein könnte. Doch als er seiner Mutter davon erzählt, erklärt sie ihm, dass Papa krank ist. Er hat eine Depression.
Das Buch richtet sich an Kinder ab vier Jahren, bei denen ein Elternteil an einer Depression erkrankt ist. Es bearbeitet insbesondere die Angst von Kindern, Schuld am Verhalten der Eltern zu sein.

Portrait:
Anne Südbeck, geb. 1986, machte 2008 den Abschluss zur Diplom-Finanzwirtin (FH) in Münster und arbeitet seither in der öffentlichen Verwaltung in Göttingen. Sie ist seit 2012 Patin im „Patenschaftsprojekt für Kinder psychisch kranker Eltern“ in Göttingen.

Depression papa_panda_ist_krank.jpg
Depression papa_panda_ist_krank.jpg (117.49 KiB) 2946 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 28. November 2016, 23:00

Wenn ein Kind um eine verstorbene Mami trauert und verstummt

BILDERBUCH für Kinder von 4-6 Jahren
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Es wird gut, kleine Maus
Untertitel: Ein Bilderbuch für Kinder, die nach einer Verlusterfahrung verstummen
Autorin: Gabriele Kloes
Verlag: Mabuse, März 2016
ISBN 978-3-86321-294-0, Gebunden, 37 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Preisinfo ca. CHF 17.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
Mama ist im Himmel. Papa ist traurig und durcheinander. Und über meine Lippen kommt kein Laut ...
Wie ein Kind nach dem frühen Verlust seiner Mutter zunächst verstummt und erst im nonverbalen Dialog mit der Natur allmählich den Weg zur Sprache wiederfindet, davon erzählt dieses Bilderbuch. Begleitet wird das Kind von einer kleinen Spitzmaus, die im Garten bei den Wurzeln eines Baumes wohnt. Aus der Neugier, wie die kleine Spitzmaus lebt, entsteht der Impuls, seine Gedanken zu ordnen und aufzuschreiben. Bis die Worte wiederkommen.
Der poetische, auf das Wesentliche reduzierte Sprachstil lässt Raum für eigene Gedanken und Erfahrungen. Die kräftigen, naturnahen Bilder verdeutlichen die vielen kleinen Schritte aus dem Schweigen hin zu Hoffnung und Freude. Alles wird gut – für die kleine Spitzmaus und damit auch für das trauernde Kind. Ein Bilderbuch, das Kindern helfen kann, den Weg aus dem psychogenen Schweigen (Mutismus) zu finden.
Das Buch richtet sich an Kinder ab vier Jahren.

Portrait
Gabriele Kloes leitet als Akademische Sprachtherapeutin und Heilpädagogin seit vielen Jahren eine Praxis für Kinder mit Entwicklungs- und Sprachproblemen in Würzburg; sie arbeitet zudem als Vorleserin im Seniorenbereich. Neben der Störanfälligkeit von Sprache interessiert sie sich für deren Symbolhaftigkeit und die Möglichkeiten poetischer Präsentationen.

es_wird_gut_kleine_maus [50%].jpg
es_wird_gut_kleine_maus [50%].jpg (19.87 KiB) 2755 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 3. Dezember 2016, 23:13

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Empfohlenes Lesealter: ab 8 bis 14 Jahre

Titel: Bertha und Anna und der Tod
Untertitel: ...die letzte Reise von Annas Mama hat begonnen
Autorin: Sabine Marya
Verlag: Engelsdorfer, Mai 2014
ISBN 978-3-95744-013-6, Taschenbuch, 70 Seiten

Preisinfo ca.: CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Ein besonderes »Bertha-Buch« - für alle, die Abschied nehmen müssen. Dieses Buch bringt kleine und grosse Leute auf eine liebevolle Weise in Kontakt mit den schweren Themen «Sterben, Tod und Trauer” und weist gleichzeitig Wege auf, wie wir Sterben und Trauer begegnen können. Zum Inhalt: Annas Mama ist krank, so sehr krank, dass die Ärzte sie nicht mehr gesund machen können. Deshalb kommt Annas Mama nun zum Sterben nach Hause. Es beginnt für alle eine schwere Zeit, denn Abschied nehmen tut so weh. Da ist es also trotz allem ein grosses Glück, dass die 8jährige Anna mit ihrer Trauer, ihrer Wut und ihrer Hilflosigkeit nicht alleine da steht. In ihrem Umfeld hat Anna so gute Freunde wie Deichschaf Bertha und die Silbermöwe Gertrude und es gibt Erwachsene, die sich liebevoll, achtsam und verantwortungsbewusst um das Mädchen kümmern. Dieses Buch entstand mit freundlicher Unterstützung durch das Bestattungsinstitut Dawartz. Bereichert wird dieses Buch durch einen Text des Liedermachers Gunter Reiter. Alles hat seine Zeit. Auch Abschiede haben ihre Zeit und gehören zum Leben dazu, wie geboren werden und sterben.
Bertha_und_Anna_und_der_Tod [50%].jpg
Bertha_und_Anna_und_der_Tod [50%].jpg (20.06 KiB) 2585 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 2. Januar 2017, 22:40

Als die gelernte Kindererzieherin Manuela Dorenbusch-Pöpper im Alter von 45 Jahren an Brustkrebs erkrankte, war dies ein grosser Schock für sie. Doch auch für die betreuten Kinder war es schwer zu verstehen, was mit ihrer geliebten Manuela passierte, warum sie so lange nicht mehr kommen konnte, warum sie anders aussah. Um den Kontakt zu den Kindern zu behalten und sie behutsam und ohne zu belasten an das Thema "Krebs" heranzuführen, fing sie an, Phantasiegeschichten für die Kinder zu erzählen.


KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°

Titel: Traumabenteuer mit Manuela und Karli dem Krebs
Autorin: Manuela Dorenbusch-Pöpper
Verlag: Eigenverlag, 2015
ISBN 978-3-00-052071-5, Gebunden, 67 Seiten, durchgehend farbig bebildert, mit Mitmachseiten, wo Kinder, die ebenfalls einen nahestehenden krebskranken Menschen kennen, ihre Gedanken eintragen oder Seiten ausmalen können

Preis: Euro 13.95* - die Autorin versendet das Buch auch gerne in die Schweiz, bitte konkreten Preis erfragen via [traumabenteuer@gmx.de]
*Beim Kauf dieses Buches kommen jeweils 3 Euro der Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zugute.

Erhältlich via Amazon oder direkt bei der Autorin (siehe Mailadresse oberhalb)

Buchrückentext:
Jede Nacht begibt sich die kranke Manuela gemeinsam mit Karli dem Krebs auf eine Reise ins Wunderland. Dort erleben die beiden viele gemeinsame Abenteuer. Dazu zählen z.B. eine Dinojagd, die Begegnung mit einem Schlossgespenst, sowie eine Reise zu einem fernen Planeten.
Die beiden müssen viele Aufgaben bewältigen, bis sie schliesslich zu einem ganz besonderen Ort finden..

Dies ist ein aussergewöhnliches Kinderbuch, da es den Krebs einbezieht, ohne die Kinder mit der Krankheit zu belasten. Der Krebs wird als Tier gezeichnet, was evtl. auch zu Missverständnissen führen könnte. Die Bedrohlichkeit der Krankheit "Krebs" wird im Buch nicht erwähnt.
Auf Facebook hat Manuela Dorenbusch-Pöpper eine Seite online, wo man auch ins Buch reinschauen kann: https://www.facebook.com/Kinderbuch-Tra ... 27214/info
http://www.lz.de/lippe/lemgo/20664415_K ... Krebs.html

Dorenbusch-Pöppers Buch soll anhand von kindgerechten Sinnbildern veranschaulichen, wie ein Tumor einen Menschen begleitet, letztendlich aber von ihm bekämpft wird. Schon die Namen verraten, dass diese Geschichte metaphorisch zu lesen ist.
Das Buch hat zwei Ebenen: Ohne einen Erwachsenen, der behutsam an das sensible Thema heranführt, liest ein Kind nur eine Geschichte von einem Mädchen und einem Krebs im Traumland. Doch stellt man den Bezug her, können die kleinen Leser verstehen, was los ist. „Ich möchte mit dem Buch vor allem krebskranken Kindern Hoffnung geben“, sagt die Autorin.
Ihr selbst und ihrer Familie habe die Geschichte geholfen, offener mit der Krankheit umzugehen. „Es ist kein Buch, das abschreckt.


Veröffentlichung des Buchcovers mit freundlicher Genehmigung der Autorin


Traumabenteuer mit Manuela und dem Krebs.jpg
Traumabenteuer mit Manuela und dem Krebs.jpg (22.53 KiB) 1743 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 5. März 2017, 00:08

Wenn der Opa an Krebs erkrankt und stirbt

BILDERBUCH ZUM MITGESTALTEN
°°°°°°°°°°°


Titel: Opas kleiner Garten
Untertitel: Ein Bilderbuch über das Sterben und den Tod und über das Leben mit den Erinnerungen
Autorin: Anna Pein
Bilder: Mario Jorge da Cunha Machado
Verlag: Sternenland e.V., Anna Pein, Juli 2013
ISBN 978-3-00-040688-1, Gebunden, 33 Seiten, durchgehend farbig und liebevoll illustriert, mit Mitmachseiten

Preisinfo ca. 15.95 Euro/ CHF 21.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Laura und ihr Opa sind beste Freunde. Doch eines Tages wird der Opa schwer krank. Laura beobachtet alles sehr genau. Und als ihr Opa gestorben ist, entwickelt sie mit ihrer Oma eine gute Idee …
Ein Bilderbuch für alle kleinen und grossen Menschen zum Thema Trauer und Trauerbewältigung. Portrait Autorin:
Anna Pein begleitet seit 2009 Kinder und ihre Angehörigen in ihrer Trauer. Im Jahr 2011 hat sie mit weiteren Wegbegleitern den Verein „Sternenland e.V. – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche“ http://www.kindertrauer-sternenland.de/was-wir-tun.html gegründet, um betroffenen Kindern einen Zufluchtsort gegeben. In ihrem ersten Kinderbuch „Opas kleiner Garten“ schildert Anna Pein einen Ort, an dem Trauer gelebt werden darf, um nicht zu vergessen, um durch Erinnerungen den Verstorbenen wert zu schätzen. Die Geschichte beruht auf eine wahre Begebenheit und soll aufmerksam machen.
“Unsere Sterbe- und Trauerkultur ist in Bewegung. Dieses Buch ist ein unterstützender Beitrag“.

Illustrator:
Mario Jorge da Cunha Machado
1991-97 Studium an der Fachhochschule Münster; Fachrichtung Grafik-Design Schwerpunkt Illustration (Dipl. Grafik-Designer/ Illustrator);
Seit 1997 als freiberuflicher Grafiker und Illustrator tätig.
Siehe auch: http://www.dreingau-zeitung.de/nachrich ... arten.html

Opas kleiner Garten [50%].jpg
Opas kleiner Garten [50%].jpg (26.06 KiB) 1021 mal betrachtet

https://kalinenkrams.de/ein-bilderbuch- ... enn-nicht/
--------------------------------------

Wenn der Opa an einem Hirntumor erkrankt und stirbt

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Pico und ich
Autorin: Martina Schütze
Illustratorin: Cornelia Diethelm
Verlag: Martina Schütze, November 2013
Druckerei Odermatt - siehe Bilder zum Buch via: http://www.derkleineunterschied.ch/de/node/687?cat=0
ISBN 978-3-033-04244-5, Gebunden, 34 Seiten, durchgehend farbige Seiten und farbig illustriert

Preisinfo ca: CHF 36.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Pablo liebt seinen Grossvater. Er nennt ihn Pico. Pico kann die besten Geschichten erzählen, und er liebt alle Abenteuer, kleine wie grosse.
Als Pico Krebs bekommt, ist Pablos Mama sehr traurig. Sie sagt ihm, dass Pico bald in den Himmel geht. Wie aufregend, findet Pablo, sein Grossvater ist unterwegs zum grössten Abenteuer der Welt.

Pico und ich grösser [50%].jpg
Pico und ich grösser [50%].jpg (33.6 KiB) 1020 mal betrachtet

http://www.picoundich.ch
----------------------------------------

BILDERBUCH (IM PIXI-BUCH-FORMAT)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Max und Urli vom Ehrlingerhof
Untertitel: Sterben kindgerecht erklärt
Autorinnen: Renate Magerl und Sabina Dirnberger
Illustriert von: Barbara Kempfer
Geheftet, 31 Seiten, durchgehend farbig -

Erhältlich gegen eine Spende bei:
https://www.cs.at/landingpages/max-und- ... rlingerhof


Zum Inhalt:
Sind Kinder mit dem Sterben und dem Tod eines geliebten Angehörigen konfrontiert, schafft dies bei Erwachsenen oft Ratlosigkeit und Unsicherheit. Es stellt sich die Frage, wie wir Kindern in einer derart schwierigen Situation begegnen können. Das Büchlein „Max und Urli vom Ehrlingerhof“ will Eltern dazu ermutigen, mit ihrem Kind über Abschied, Tod und Trauer ins Gespräch zu kommen und zeigt einen Weg, Kinder in dieser schwierigen Situation liebevoll zu begleiten.

Max und Urli.png
Max und Urli.png (133.71 KiB) 980 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4112
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ernsthaft kranke erw Bezugspersonen(Krebs/Sterben,MS,Sucht,Psych.Kr)

Beitragvon Beatrice » 4. November 2017, 13:14

FOTOBUCH ÜBER EINE BESONDERE FAMILIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Penguin Bloom
Untertitel: Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete
Autoren: Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive
Verlag: Knaus, Februar 2017
ISBN 978-3-8135-0761-4 , Gebunden, 208 Seiten, durchgehend farbige Bilder, Preis der gebundenen Ausgabe: CHF 28.90
ISBN des Hörbuches: 9783945095195, Spielzeit 114 Minuten, CHF 31.90

In beiden Ausgaben erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Während ihres Urlaubes in Thailand mit Ehemann Cameron und ihren drei Söhnen, verletzt sich Sam schwer, als sie von einem Balkon stürzt. Seit dem Ereignis ist sie von der Hüfte abwärts gelähmt, wodurch die Familie auf eine harte Belastungsprobe gestellt wird. Doch dann taucht eine verletzte Elster, die das Leben der Familie verändern soll...

Penguin Bloom.jpg
Penguin Bloom.jpg (83.28 KiB) 79 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Empfehlenswerte Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast