Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind

Beitrag von Beatrice » 12. Januar 2019, 21:32

ELTERN-BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die Pflege schwer kranker und behinderter Kinder

online zu lesen via:
https://www.yumpu.com/de/document/read/ ... ilfreiche-

Die Pflege behinderter Kinder (Andere).JPG
Die Pflege behinderter Kinder (Andere).JPG (21.7 KiB) 5503 mal betrachtet

Diplomarbeit zu Scham und Scheu - von Eltern von Kindern mit Behinderung
https://ephesos.fhsg.ch/documents/10328 ... A_FS14.pdf

Was wünschen sich Väter behinderter Kinder
https://ilias.hfh.ch/goto.php?target=fi ... ias-hfh.ch
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 9. Mai 2019, 16:08

REZEPT-SAMMLUNG UND KOCHBUCH FÜR KAU-UND ESSBEHINDERTE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mümmelchen-Kochbuch
Untertitel: Rezept-Sammlung und Kochbuch für Kau-und Essbehinderte
Autorin: Ilse Kraus
Herausgegeben durch: Dt. Huntington Hilfe e.V. Duisburg
Ringbindung, 127 Seiten, 6 weitere Seiten für eigene Notizen, s/w -Abbildungen

Preis beim SHV - 15.00 CHF - dazu kommt das Porto ins jeweilige Land

Bestellen via:
http://www.shv.ch/literatur


Ob Suppen, Dessert oder Kuchen. Ob Saucen, Salat, Gemüse, Fisch, Fleisch oder Beilagen - dieses Buch lässt keine Wünsche offen und präsentiert eine ansehnliche Sammlung von Rezepten, die auch kau-und essbehinderte Menschen geniessen können.
Mümmelchens-Kochbuch (Andere).JPG
Mümmelchens-Kochbuch (Andere).JPG (19.71 KiB) 5021 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 23. Juni 2019, 18:00

ERFAHRUNGEN VON ELTERN BESONDERER KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: „Lebensbilder – Von Elfen, Knallköppen und Superhelden“
Herausgeber Lebenshilfe Bremen, Juni 2018
ISBN 978-3-9816418-9-9, Hardcover, illustriert, 24 x 24 cm, 124 Seiten mit zahlreichen farbigen Fotos

Preisinfo ca: 19,90 EUR ( dazu kommt das Porto ins jeweilige Land) /ungefährer Preis in Schweizer Buchhandlungen CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich via: www.lebenshilfe-bremen.de
oder im Buchhandel


Von Elfen, Knallköppen und Superhelden – Neues Buch der Lebenshilfe
Das Buch „Lebensbilder – Von Elfen, Knallköppen und Superhelden“ der Lebenshilfe Bremen möchte Eltern nach der Diagnose einer Entwicklungsverzögerung oder Behinderung ihres Kindes Mut machen.

Der Schreck, die Trauer und die Unsicherheit nach der Diagnose einer Entwicklungsverzögerung oder Behinderung sind für Eltern und Familien häufig groß. Doch wie realistisch sind die damit verbundenen Befürchtungen eigentlich? Und was bedeutet die Behinderung eines Kindes wirklich für die gemeinsame Zukunft?
Mit ihrem neuen Buch möchte die Lebenshilfe Bremen Mut machen. Eltern, die diesen Weg bereits ein Stück weit gegangen sind, geben persönliche Einblicke und schildern ihre Erfahrungen. Durch Fotos und Texte bekommen die Leserinnen und Leser eine Vorstellung davon, wie das Leben mit einem behinderten Kind aussehen kann. Dabei werden die Perspektiven der leiblichen Eltern, aber auch von Großeltern, Pflegeeltern, Eltern mit und ohne Migrationshintergrund, Geschwistern oder Freundinnen und Freunden aufgezeigt sowie verschiedene (geistige) Behinderungsformen berücksichtigt.
Es berichten 5 Familien, deren Kind Trisomie 21 hat, 2 Familien, deren Frühchen bleibende Behinderungen davon getragen hat, 2 Familien, für deren Kinder es keine Diagnose gibt, welche die Behinderung benennt. Und je eine Famiile, deren Kind eine der folgenden Diagnosen hat: Cri-du-Chat-Syndrom, Zweifacher Gendefekt auf dem 9. Chromosom, Mikrodeletion auf dem 22. Chromosom, Hemiparese, Noonan-Syndrom, Mikroduplikation 15q13.3., CASK-Syndrom, Trisomie 18 im Mosaik, Rubinstein-Taybi-Syndrom, Hirnschädigung.
Das Buch kann Betroffenen Halt geben und dabei helfen, sich neu zu orientieren. Neben dem persönlichen und professionellen Umfeld von Eltern behinderter Kinder bietet es auch für die interessierte Öffentlichkeit eine emotional ansprechende und informative Annäherung an die Lebenssituation von behinderten Kindern und ihren Familien.
Der Gedanke zu dem Buch entstand bei einem Treffen von Eltern jüngerer Kinder mit Beeinträchtigungen, die zweimal im Jahr beim Familienbrunch der Lebenshilfe Bremen zusammen kommen. Hierbei kam zur Sprache, wie schwierig es für einige Eltern anfänglich war, für sie passende Informationen und einen Zugang zum Kreis der Familien mit behinderten Kindern zu erhalten. Der Wunsch, Familien den Start mit einem behinderten Kind zu erleichtern, war bei allen Beteiligten groß.
So entstand die Idee eines Buches von Eltern für Eltern, das nach einer entsprechenden Diagnosestellung helfen kann. Katrin Behruzi, die als Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Bremen zum Familienbrunch einlädt, und Sonja Schmitz, eine regelmäßige Teilnehmerin der Veranstaltung und maßgeblich an der Idee beteiligt, gingen die Umsetzung des Vorhabens an. Weitere Mitwirkende konnten mit der Fotografin Daniela Buchholz und der Texterin Judith Hennemann gewonnen werden. Mit den Designerinnen Katja Philipsenburg und Asja Beckmann waren zudem Profis in der Buchgestaltung involviert.
Im Mittelpunkt aber stehen die Familien, die mit Begeisterung und großer Offenheit dieses Buch erst ermöglicht haben. Ihr Alltag, ihre Gefühle und ihre Erfahrungen sind das Herzstück der geschilderten Lebensbilder.
Lebensbilder.png
Lebensbilder.png (84.42 KiB) 4843 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 19. Juli 2019, 22:07

ELTERN-RATGEBER
°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Besondere Kinder
Untertitel: Schicksal und Glück
Autorin: Dorothee Döring
Verlag: Bonifatius Leben, Neuerscheinung im September 2019
ISBN 978-3-89710-827-1, Taschenbuch, 160 Seiten

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Am Anfang steht der Schock, wenn bei einer routinemässigen Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung eine Abweichung festgestellt wird und Eltern damit konfrontiert werden, dass ihr Kind behindert oder chronisch krank ist. Sie finden sich plötzlich in einer völlig unerwarteten Situation wieder, fühlen sich überfordert und alleingelassen.
Dieser Ratgeber unterstützt Eltern, die sich trotzdem entscheiden, ihr krankes, bzw. behindertes Kind zu bekommen, darin, es als „besonderes Kind“ zu empfinden. Mit viel Empathie werden Wege gezeigt, wie der erste Schock überwunden und das Leben mit einem „besonderen Kind“ gestaltet werden kann. Anhand authentischer Fallbeispiele aus Konfliktberatungen möchte dieses Buch Eltern kranker, bzw. behinderter Kinder Kraft und Mut geben, ihr Familienleben zu meistern und sich selbst und ihrem besonderen Kind und möglichen Geschwistern gerecht zu werden.

Portrait
Dorothee Döring (Jg.1949), Dozentin, Referentin und Kommunikations- und Konfliktberaterin ist seit 2002 im Segment „Persönlichkeitsbildung“ für Volkshochschulen und kirchliche Bildungswerke tätig. Ihr derzeitiger Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich „Kommunikation” und „Konfliktmanagement”. Sie lebt und arbeitet in Kempen/Niederrhein und ist bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen, Lesungen, Vorträge und Seminare.
Besondere Kinder - Schicksal und Glück (Andere).jpg
Besondere Kinder - Schicksal und Glück (Andere).jpg (13.21 KiB) 4728 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 28. August 2019, 21:26

RATGEBER FÜR ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Stärke fürs Leben entwickeln
Untertitel: So meistern Sie den Alltag mit einem behinderten Kind
Autoren: Sylvia und Alfred Sobel (Eltern einer Tochter mit Behinderung)
Verlag: Neufeld, Juli 2018
ISBN 978-3-86256-096-7, Gebunden, 235 Seiten, durchgehend farbig

Preisinfo ca: CHF 30.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Der Alltag mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind stellt Eltern, Angehörige und Betreuer vor vielfältige Herausforderungen.
Trotzdem ist erfülltes Leben möglich. Die Autoren zeigen, wie Eltern ihre Stärken in schwierigen Situationen entdecken und Fähigkeiten entwickeln können, die sie sich selbst nie zugetraut hätten.
Durch viele praktische Anregungen bietet dieses Buch zahlreiche positive Impulse für das eigene Leben. Und die sind nicht nur fundiert und äußerst vielfältig, sondern auch von Erfahrung getränkt: Die Autoren sind selbst Eltern einer behinderten Tochter, die inzwischen erwachsen ist.
Ein Mutmacher für das Leben von besonderen Familien!
Stärke-fürs-Leben-entwickeln (Andere).jpg
Stärke-fürs-Leben-entwickeln (Andere).jpg (19.83 KiB) 4553 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 22. Januar 2020, 19:50

Das nachfolgende Buch richtet sich nicht ausschliesslich an Eltern behinderter Kinder, kann aber auch ihnen wertvolle ÜBUNGEN an die Hand geben

PRAXISBUCH FÜR ELTERN, MIT WOHLTUENDEN ÜBUNGEN FÜR KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Das tut mir gut, Mama!
Untertitel: Mit der Glückspunkt-Methode zu Entspannung, Kraft und Lebensfreude - Mit großem Praxisteil und Zusatzmaterial zum Download
Autorin: Anja Frenzel
Verlag: Kösel, Neuerscheinung 24.02.2020
ISBN 978-3-466-31131-6, Gebunden, 168 Seiten, Durchgehend vierfarbig mit Abbildungen und Fotos

Preisinfo ca.CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Übungen zu mehr Stärke, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein

Bei der Glückspunkt-Methode wird der Körper über eine Fokussierungsübung in kurzer Zeit in einen sehr tiefen Ruhezustand versetzt. Das Kind begibt sich auf Entdeckungsreise zu seinem Glücksgefühl, kommt zur Ruhe, nimmt sich besser wahr und kann dadurch seine Lebensfreude spüren. Mit den Alltagsübungen dieser Methode entwickelt das Kind mehr Stärke, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. Es lernt mit Gefühlen umzugehen und stellt sich den Herausforderungen seines Kinderalltags mit dem Fokus auf sein Glücksgefühl. Die Methode ist überall und jederzeit einsetzbar, auch für Erwachsene.

Das Buch bietet eine theoretische und praktische Einführung. Es gibt ca. 30 Übungen sowie Geschichten, Lieder, Fantasiereisen, Spiele, Bewegungsübungen und Bastelarbeiten für Kinder ab vier Jahre. Ein umfangreicher Downloadbereich ergänzt das Buch.

Portrait
Anja Frenzel, geboren 1971, arbeitet als Sonderschullehrerin und als Entspannungs- und Selbstwerttrainerin sowie in der Erwachsenenbildung im Bereich Persönlichkeitsentwicklung. Nach einem Burnout und einer Schilddrüsenerkrankung entwickelte sie die Glückspunkt-Methode für Kinder und Erwachsene mit vielen Medien und Materialien.


Anmerkung Bea:
Zum meiner Anfrage, ob das Buch sich auch für Eltern von Kindern mit Behinderung eignet, schrieb mir Frau Frenzel:

Das Buch ist für alle Familien gedacht und kann so auch von Familien mit einem Kind mit Beeinträchtigung gelesen und genutzt werden (es sind so viele Übungen drin, deshalb ist nur gelesen nicht korrekt 😊).
Ich gehe nicht explizit auf Kinder mit Beeinträchtigungen und dem Familienleben ein. Doch insbesondere für diese Familien wünsche ich mir, dass die Glückspunkt-Methode einen Moment Auszeit, Ruhe und Entspannung und Erleichterung im Alltag bedeutet. So hoffe ich, mit meiner Arbeit auch die Familien in meiner Schule und weit darüber hinaus stärken zu können.
Kurz dachte ich „ja, ein Buch zur Glückspunkt-Methode für Familien mit besonderen Kindern wäre toll“. Die Übungen wären ähnlich, doch die Zwischentexte könnten noch deutlicher auf diese Familien zugeschnitten sein. Doch das übersteigt momentan meine Kapazitäten. Und ich denke, dass der Wert des neuen Buches für alle sehr glanzvoll glückssternig ist.
https://www.glueckspunkt-methode.com/shop/
Das tut mir gut Mama0 (Andere).jpg
Das tut mir gut Mama0 (Andere).jpg (23.78 KiB) 3516 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 15. Juni 2020, 22:11

UMFASSENDER, AUF SCHWEIZER GEGEBENHEITEN AUSGERICHTETER RATGEBER FÜR ELTERN VON KINDERN UND HERANWACHSENDEN MIT EINER BEEINTRÄCHTIGUNG ALLER ART
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Gut zu wissen
Untertitel: Ratgeber für Eltern eines Kindes mit dem Angelman-Syndrom und viele nützliche Hinweise auch für Eltern von Kindern mit ähnlichen oder anderen Beeinträchtigungen
Herausgegeben durch den Elternverein Angelman Schweiz, www.angelman.ch
Geheftet, 30 Seiten, zusätzliche 2 Seiten für eigene Notizen, Format A4, kartoniert, farbig

Für Aktivmitglieder übernimmt der Angelman Verein die Kosten
Für Sternentaler Familien übernimmt der Verein Sternentaler die Kosten
Regulärer Preis: 20 Franken
Solidarmitglieder und Gönner: 10 Franken

Danke fürs Weitersagen, Empfehlen und Bestellen.

Erhältlich via:
Der Ratgeber kann ab sofort hier bestellt werden: www.angelman.ch/marktplatz


siehe auch hier:
https://www.angelman.ch/berichte-studien/ratgeber/

Beschreibung:
Ratgeber für Eltern von Kindern mit einer Beeinträchtigung aller Art

Dieses schweizweit wohl einzigartige Werk beinhaltet auf 32 Seiten so ziemlich alles, was Eltern eines Kindes mit einer Behinderung wissen müssen, damit sie sich im Dschungel der Behörden, Gesetze und Angebote zurechtfinden können.

Der Ratgeber gibt einen Überblick über die verschiedenen Fach- und Ombudsstellen, Rechtsberatungen, Vereine und Stiftungen. Empfohlen werden rechtliche Literatur und Bücher zum Thema. Ausserdem beinhaltet der Ratgeber Informationen zu Fahrdiensten, Steuerabzügen, Entlastungsdiensten, Freizeitmöglichkeiten und Vergünstigungen aller Art.

Ebenfalls enthält er alles zu den Themen Antrag/Revision Hilflosenentschädigung (HE), Intensivpflegezuschlag (IPZ) und zu den Maximalwerten als Basis für die Berechnung für HE/IPZ. Auch die persönliche Überwachung und der Assistenzbeitrag für Minderjährige und die Übernahme der Reisekosten durch die IV werden erklärt. Im letzten Kapitel sind die nötigen Schritte beschrieben, die unternommen werden müssen, wenn das Kind erwachsen wird.




Gut zu wissen_Ratgeber für besondere Familien in der Schweiz (3) (Andere).JPG
Gut zu wissen_Ratgeber für besondere Familien in der Schweiz (3) (Andere).JPG (42.9 KiB) 2543 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 2. August 2020, 18:50

RATGEBER FÜR PFLEGEPERSONAL ALS AUCH FÜR INTERESSIERTE ELTERN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das Still–Buch für besondere Kinder
Untertitel: Kranke oder behinderte Neugeborene stillen und pflegen
Autorin: Brigitte Benkert
Verlag: Hogrefe, 2. aktualisierte und ergänzte Auflage im Mai 2017
ISBN 978-3-456-85692-6, Taschenbuch, 240 Seiten,
29 Tabellen, mit 45 Abbildungen

Preisinfo ca: CHF 41.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt
Das Praxishandbuch für Pflegende, Hebammen und Laktationsberaterinnen, welches Stillprobleme bei Früh- und Neugeborenen erklärt und zeigt, wie diese besonderen Kinder dennoch erfolgreich gestillt werden können. Die erfahrene Pflegeexpertin und Stillberaterin Brigitte Benkert •definiert und beschreibt, wie sich der Zeitpunkt der Geburt auf die Entwicklung eines Frühgeborenen auswirkt •zeigt die Folgen und die physiologischen Herausforderungen einer -frühen Geburt auf •erklärt das Konzept der „sanften Frühgeborenenpflege“ als ressourcenorientierten, entwicklungsfördernden und Eltern einbeziehenden Betreuungsansatz •erläutert anatomisch-physiologische, kindliche und mütterliche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Stillen •differenziert schwierige körperliche und soziale Ausgangslagen für das Stillen, wie mütterliche oder kindliche Erkrankungen sowie Medikation, Migration und sozial prekäre Lebenssituation •verdeutlicht, welche Unterstützung Gesundheitspersonen, Eltern und Kinder in Krisensituationen benötigen und wie sich diese bewältigen lassen •leitet praktisch an und zeigt Techniken und Hilfsmittel zur Muttermilchgabe und zum erfolgreichen Stillen •zeigt, wie sich akute Brustprobleme bewältigen lassen •gibt weiterführende Hinweise auf Initiativen, Kontaktadressen und gesetzliche Regelungen.

Brgitte Benkert, Würzburg, ist Stillberaterin (IBCLC) von internationalem Ansehen. Als Stillberaterin in den Würzburger Kinderkliniken und Mitglied der Stillkommission des Bundesgesundheitsministeriums setzt sie sich seit Jahren besonders für die Belange der Kinder ein. Als Ravensburger Ratgeber erschien bereits ihr "Ravensburger Stillbuch".
Das Still-buch für besondere Kinderl (Andere).jpg
Das Still-buch für besondere Kinderl (Andere).jpg (15.08 KiB) 1835 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 2. August 2020, 19:08

STUDIENERGEBNISSE ZUM THEMA: FELDENKRAIS-THERAPIE UND ZEREBRALPARESE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Die Feldenkrais Methode - Ein Weg aus derZerebralparese im Säuglingsalter und in der Frühkindheit
Untertitel: Eine Studie über die Zerebralparese aus der Sicht des organischen Lernens in der frühen Kindheit
Autor: Paul Doron Doroftei
Verlag: Books on Demand, Sept. 2015
ISBN 978-3-7386-4697-9, Taschenbuch, 256 Seiten

Preisinfo ca: CHF 38.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Warum sollten die Bedingungen für die funktionale Entwicklung von Kindern, die unter Zerebralparese in jeder ihrer Erscheinungsform leiden, identisch sein mit den Bedingungen, die gesunde Kleinkinder brauchen, um sich gesund zu entwickeln? Dies erläutert ausführlich das vorliegende Buch. Nur durch gleiche oder zumindest ähnliche Bedingungen wird es einem Säugling oder Kleinkind mit einem verletzten Nervensystem möglich, sich aus seiner Behinderung ganz zu befreien.
Was sollte unbedingt Teil dieser Bedingungen sein? Die sogenannte Strategie der kleinsten Schritte, insbesondere beim Umgang mit behinderten Kleinkindern, ein Lernen unter niedrigster Spannung, das auch Low-Tension-Learning genannt wird. Das ermöglicht einem behinderten Kind, sich aus seiner Behinderung zu befreien, ohne dass das Kind seine Behinderung überhaupt wahrnimmt. Diese Strategie entspricht der (Wachstums-)Strategie, die ein gesund geborenes Kind von selbst anwendet, um all das zu lernen, was es in seinen ersten drei Lebensjahren zu lernen hat.
Förderung und Blockaden beim Lernen entstehen immer auf die gleiche Weise. Jemand, der noch kein Musikinstrument erlernt hat, wird genauso wenig als behindert eingestuft wie ein gesundes Kind, das wegen seiner noch unreifen funktionellen Entwicklung sein Kleid noch nicht selbst zuknöpfen kann. In beiden Fällen wird das Erlernen der gewünschten Fähigkeit nicht funktionieren, wenn seelisch und physisch traumatisierende Bedingungen vorliegen. Nicht anders ergeht es einem behinderten Kleinkind, das unter hochtraumatisierenden physischen Bedingungen, die als "Therapie" getarnt werden, niemals Koordination und Feinmotorik wird entwickeln können.
Die Strategie der kleinsten Schritte ist Teil der Feldenkrais-Methode. Moshe Feldenkrais konnte mit seiner Methode Künstlern wie Yehudi Menuhin und Igor Markevitch, zahllosen Leistungssportlern, Tänzern und Schauspielern helfen, ihre Beweglichkeit zu verfeinern. Er befreite mit seiner Methode den ersten Staatsmann Israels, David Ben Gurion, von seinen chronischen Rückenschmerzen, so dass er nach nur wenigen Monaten mit Feldenkrais-Behandlungen Kopfstand am Strand von Tel Aviv machen konnte. Zuvor war es ihm nicht mehr ermöglich, in den Himmel zu schauen. Ebenso half Feldenkrais hunderten behinderter Säuglinge und Kleinkinder, sich vollständig aus ihrer Behinderung zu befreien. Und zwar gerade weil er sich nicht mit der Behinderung dieser Kinder auseinandersetzte, sondern nur mit ihrer Fähigkeit, trotz ihrer Behinderung funktionale Fähigkeiten zu erlernen. Seine Methode schafft die notwendigen Bedingungen dafür, dass auch behinderte Säuglinge und Kleinkinder all das erlernen, was ein gesund geborenes Kind von sich aus und auf natürliche Weise in seinen ersten drei Lebensjahren lernt – ohne die Hilfe spezieller Pädagogik und ohne Physiotherapie.
Dieses Buch hat keine therapeutischen Ansprüche, sondern möchte den Eltern eines behinderten Säuglings oder Kleinkindes Anregungen geben und die Bedingungen vorstellen, unter denen sich auch ein behindertes Kleinkind gesund entwickeln kann.
Die Feldenkrais-Methode bei Kindern mit CP (Andere).jpg
Die Feldenkrais-Methode bei Kindern mit CP (Andere).jpg (14.66 KiB) 1834 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3694
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ratgeber rund um das Thema: Behindertes/Krankes Kind/ Gemischte Erfahrungsberichte

Beitrag von Beatrice » 19. August 2020, 17:39

Diagnose der anno 1999 geborenen Reagan Aria: Mikrolissenzephalie mit Balkenmangel

ERFAHRUNGEN UND INTUITIVER RATGEBER EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Der HeartGlow Weg
Untertitel: Intuitiv erziehen mit dem Herzen
Autorin: Debra J. Snyder
Verlag: Trinity, Juli 2011
ISBN 978-3-941837-19-5, Taschenbuch, 240 Seiten, mit Übungsanleitungen und weiterführender Literatur

Preisinfo ca: CHF 24.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückseite:
Weit mehr noch als wir Erwachsenen kommunizieren Kinder über ihre Herzen – wir müssen nur lernen, ihnen zuzuhören, wenn wir sie zu glücklichen Menschen erziehen wollen. Als Debra J. Snyder ein Kind mit einem schweren Gehirndefekt auf die Welt brachte, entwickelte sie eine neue, intuitive Form der Eltern-Kind-Kommunikation: den HeartGlow-Weg. Grundlage einer intuitiven Elternschaft ist es, mit offenem Herzen zu leben. Über subtile Energiesysteme findet eine tiefe Kommunikation statt, die eine positive Familiendynamik fordert und das Immunsystem stärkt. Mit sanften Berührungsritualen, Klangübungen und Erfahrungsberichten.


Portrait der Autorin:
Debra J. Snyder ist Therapeutin, Vortragsrednerin und intuitive Beraterin. Sie hat einen Doktortitel in Metaphysik des American Institute of Holistic Theology und ist zertifizierte Heilpraktikerin. Bei zahlreichen Konferenzen zu den Themen Energieheilung, ganzheitliche Gesundheit und Kindererziehung ist sie eine gefragte Referentin.
Der HeartGlow-Weg (Andere).jpg
Der HeartGlow-Weg (Andere).jpg (16.13 KiB) 1601 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten