Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 5. März 2012, 11:45

SWR Das besondere Lernen

In der Reihe werden mehrere behinderte Kinder und Jugendliche porträtiert. Beschreibung des Alltags behinderter Menschen auch aus der Sicht dieser Menschen selbst.

http://www.planet-schule.de/sf/php/02_s ... ?reihe=286

-------------------------------------------------

Simon Federers Weg - ein normales Leben mit Down-Syndrom

http://www.sendungen.sf.tv/dok/Sendunge ... wn-Syndrom
Zuletzt geändert von Beatrice am 30. März 2013, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 3. September 2012, 14:11

Filmtipp
°°°°°°°°



Elenas Chance

Eine Schule für alle


Bernard Weber


Elena lebt mit der Behinderung „Down Syndrom“. Trotzdem besucht das Mädchen wie alle die Primarschule in Cham (ZG) und will nun in die Oberstufe wechseln. Bernard Weber hat Elenas Klasse über ein halbes Jahr begleitet und miterlebt, wie turbulent und bereichernd integrativer Unterricht sein kann.

Die Integration von kognitiv oder körperlich behinderten Kindern, wird in Schweizer Schulhäusern jetzt nach und nach zur Norm. Während die Debatte um „HarmoS“ hohe Wellen schlägt, findet im Stillen eine kleine Revolution im Schweizer Schulsystem statt. Bernard Weber hat eine „integrative Klasse“ über ein halbes Jahr begleitet um zu sehen, wie und ob der integrative Unterricht funktioniert.

In der Schweiz wird zurzeit in vielen Kantonen auf der Unterstufe das integrative Schulsystem „Schule für alle“ eingeführt. Das pädagogische Modell „Schule für alle“ hat sich zum Ziel gesetzt allen Kindern, unabhängig von ihrer Herkunft und Intelligenz, gleiche Chancen zu geben.

50 000 Schüler wurden in der Schweiz bis 2006 in Kleinklassen und „Stützunterrichten“ aller Art gefördert. Ein Europarekord. Durch diese Separation wurde eines der Grundprinzipien der Volksschulen langsam ad absurdum geführt. Separation anstelle von Integration.

Seitdem wurde eine drastische Kehrtwende vollzogen. Man versucht möglichst viele behinderte und lernschwache Kinder in normale Klassen zu integrieren. Die Anzahl „integrativer Klassen“ steigt seitdem jährlich in der Schweiz.

Elena Colicchio konnte bereits zusammen mit allen anderen Kindern den Kindergarten besuchen und wurde dann in eine normale Klasse eingeschult. Sie besucht jetzt die 6. Primarklasse in Cham(ZG). Elena und ihre Eltern möchten, dass sie anschliessend die Oberstufe übertreten kann. Für die Chamer Schule bedeutet dies absolutes Neuland. Eine Herausforderung für die LehrerInnen und die Schulleitung.

Elenas Klassenlehrerin Claudia Zumbühl unterrichtet eine ungewöhnliche Kinderschar. Nebst Elena besteht die Klasse aus hochintelligenten und teils sehr lernschwachen Schülern aus verschiedensten Kulturen und mit den diversesten Religionen. Kann die Lehrerin allen gerecht werden? Wird sie nicht zwangsläufig die einen unterfordern und die anderen überfordern? Ist dieses pädagogische Modell „Schule für alle“ überhaupt praxistauglich?

Der Film geht diesen Fragen nach und zeigt wie die Lehrerin mit „Zuckerbrot und Peitsche“ ihren bunten Haufen unterrichtet. Bernard Weber begleitet Elena und ihre MitschülerInnen auf Augenhöhe durch ihr letztes gemeinsames Schuljahr.


Bezugsmöglichkeit via
http://www.artfilm.ch/elenaschance.php
elenaschance.jpg
elenaschance.jpg (8.78 KiB) 4366 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Filmtipp
°°°°°°°°


NORMAL ist das Portrait einer aussergewöhnlichen Lehrerin und ihrer Schulklasse. Sie unterrichtet Kinder die behindert, lernbehindert und hochbegabt sind zusammen in einer Klasse. Während sich die Schulleitung den Kopf zerbricht wie das behinderte Kind in der Oberstufe integriert werden soll, verfolgen wir wie die Kinder über Gott und das Sterben philosophieren. Normal ist Schule auf Augenhöhe in einer Klasse, die Normen neu definiert. Die Kinder erleben ihre unterschiedlichen Fähigkeiten nicht als Defizite, sondern als Chance und Reichtum.

NORMAL ist die Dokumentarfilm Version des Themas integrative Schule welches im Fernsehfilm ELENAS CHANCE verarbeitet wurde.
Beide Filme sind von Bernard Weber


Bestellmöglichkeit via:
http://www.artfilm.ch/normal.php
normal.jpg
normal.jpg (6.62 KiB) 4366 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 5. September 2012, 17:03

FILM-DVD
°°°°°°°°


Titel: Mondscheinkinder
Laufzeit: 86 Minuten, Film in Farbe, Sprache Deutsch

Preisinfo: ca. 13.90

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Jeden Nachmittag verbringt Lisa mit ihrem kleinen 6 Jahre alten Bruder Paul. Dunkel ist es in der Wohnung, denn Paul leidet an einer seltenen Hautkrankheit (Xerodermie) und muss jede Berührung mit Sonnenlicht vermeiden. Während seine Altersgenossen im Freien herumtollen, muss Paul den Tag über in der Wohnung verbringen, um das direkte Tageslicht zu vermeiden. Am Abend, Wenn es draußen dunkel ist, kann Paul aus dem Haus, doch dann ist niemand mehr zum Spielen da.
Lisa erfindet ihm ein schillerndes Universum von Geschichten: Paul hat sich als Raumschiffkapitän von einem anderen Stern auf die Erde verirrt... Als Lisa sich in den Klassenschwarm Simon verliebt, gerät Pauls Kosmos aus den Fugen. Lisa ist hin und hergerissen, zwischen der Zeit mit Simon – und ihrem kleinen Bruder, der sehnsüchtig auf sie wartet. Es gibt nur eine Chance: Simon muss Teil von Pauls Universum werden... Mondscheinkinder erzählt anrührend und glaubwürdig von einer wunderbaren Geschwisterliebe – ein Film über das Leben und die Kraft der Phantasie.

Während die alleinerziehenden Mutter (Renate Krößner) Geld verdienen muss und deswegen selten zu Hause ist, kümmert sich seine 12-jährige Schwester Lisa (Leonie Krahl) liebevoll um Paul. Lisa tut ihren Teil, um das Leben ihres Bruders ein wenig aufzuheitern. Sie erfindet Geschichten, in denen Pauls alter ego einen Astronaut spielt, der von weither aus dem All kommt, auf der Erde landet, und für den die Sonne ein gefährlicher Himmelskörper ist.

In ihrer Schule wird Paul als Vampir angesehen, weil er die Sonne scheut, und auch Lisa wird von ihren Mitschülern gemieden. Doch dann verliebt sich Lisa in ihren Mitschüler Simon (Lucas Hardt). Der fährt BMX-Rad und ist begeistert von Astronomie und Raumfahrt, weniger jedoch davon, dass Lisa nicht ihm ihre ganze Aufmerksamkeit widmet, sondern sich so oft mit Paul beschäftigt. Und der wiederum ist eifersüchtig auf Lisas neuen Freund. Doch dann stellt Dr. Maurer (Walter Kreye) fest, dass sich Pauls Zustand verschlechtert hat, und er muss ins Krankenhaus...
mondscheinkinder.jpg
mondscheinkinder.jpg (17.11 KiB) 4379 mal betrachtet
Captain Handicap

Captain Handicap

Dokumentarfilm, Video Beta SP, 55 Min.
schweizerdeutsch, deutsche oder französische UT
CH 2001

Während der Proben zu einem Theaterstück begegnen sich Marie, Daniel und Alfredo zum ersten Mal. Das Stück kommt gut an, und der schwerbehinderte Alfredo in der Rolle des Captain Handicap ist Star für eine Nacht. Beflügelt vom Erfolg wagt er den riskanten Sprung in eine neue Welt, in die Welt der «Normalen» wo er sich nun um jeden Preis und mit Daniels Hilfe seinen Platz erkämpfen will.

Mehr unter:
http://www.pankraz.ch/captainhandicap.php
---------------------------------------------------------------------------
Einfühlsamer Doku-Film (DVD) über 3 Schweizer Kinder mit ADHS (Schweizerdeutsch)

Titel: Hyperaktive Kinder
Untertitel: Modeerscheinung oder Warnsignal?
DVD, Laufzeit: 50 Min.

Preis: 29.90 Fr.

Bestellbar unter:
https://www.srf.ch/sendungen/dok/leben-mit-adhs

Beschreibung:
Kilian ist neun Jahre alt und immer ein bisschen nervös, die 14jährige Celine kann sich schlecht konzentrieren, Dominik ist zwölf und der klassische Aussenseiter. Die drei kommen aus intakten Schweizer Familien und haben eine weitere Gemeinsamkeit: Bei ihnen allen wurde ADHS diagnostiziert. Das sogenannte Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom und die häufig damit verbundene medikamentöse Behandlung machen Schlagzeilen. Die Verschreibung des Medikaments R-i-t-a-l-i-n nimmt zu in der Schweiz. Sind wirklich die heutigen Kinder krank, oder ist es vielleicht auch die heutige Gesellschaft?

«DOK» sucht nach Antworten und begleitet die drei Kinder durch ihren manchmal sehr mühevollen Alltag. Urs Hunziker, Chefarzt am Kantonsspital Winterthur, und Meinrad Ryffel, praktizierender Kinderarzt, beides ADHS-Spezialisten, räumen auf mit Vorurteilen und bringen Klarheit in die sehr polarisierte Diskussion.
Neben den betroffenen Familien kommen auch Fachleute zu Wort, u. a. der r-i-t-a-l-i-nkritisch eingestellte Urs Hunziker, ADHS-Spezialist und Kinderarzt, Winterthur/ Tibor Beregszaszy ADHS-Coach von der Sinn-Stiftung/ Meinrad Ryffel, ADHS-Spezialist und Kinderarzt (bekannt als R-i-t-a-l-i-n-Papst)

Sprache: Originalversion
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörbehinderte
Bildformat: 16:9 / Produktion: 2011
-----------------------------------------------------------------------------------------

Der Film kann auch online als Wiederholung angeschaut werden. Laufzeit: 51 Minuten
http://www.tvprogramm.sf.tv/details/dd5 ... 3973a21c76
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=0 ... 3973a21c76[/b]
Hyperaktive-Kinder-Modeerscheinung-oder-Warnsignal gross.jpg
Hyperaktive-Kinder-Modeerscheinung-oder-Warnsignal gross.jpg (15.67 KiB) 4379 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 5. Oktober 2014, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 9. Januar 2013, 22:00

DVD-TIPP (UNTERRICHTSFILM)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Die schwarze Stille
Produktionsjahr: 2011
Länge Unterrichtsfilm: 15 min


Erhältlich für CHF 139.00 via:
http://www.headfilm.ch/wbc.php?sid=9213 ... 00&recno=1
siehe auch:
http://www.wbf-medien.de/medien/sonstig ... tille.html

Kurzbeschreibung des Films:
Der vierzehnjährige Benjamin ist von Geburt an gehörlos. Sein Leben unterscheidet sich trotzdem gar nicht so sehr von dem anderer Jugendlicher. Eines Tages erfährt er, dass er an einem seltenen Augenleiden erkrankt ist, das letztendlich zur völligen Erblindung führt (Usher Syndrom) . Seine Eltern bringen ihn mit Herrn Kupka zusammen, der ebenfalls gehörlos und von dieser Augenkrankheit betroffen ist. Er kann Benjamin helfen, sich auf die schwere Zeit der „schwarzen Stille“ vorzubereiten. Mithilfe seiner Familie und der Unterstützung durch Herrn Kupka schafft es Benjamin, seinen Lebensmut nicht zu verlieren
.

Didaktische Absicht:
Der Film verzichtet auf Sentimentalität und moralische Appelle. Am Schicksal eines gehörlosen Gleichaltrigen werden die Schülerinnen und Schüler in die Welt von Behinderten eingeführt. Sie erfahren, welche Schwierigkeiten die Betroffenen überwinden müssen; gleichzeitig erleben sie aber auch, dass sich deren Leben in vieler Hinsicht gar nicht so sehr von ihrem eigenen unterscheidet. Eine wesentliche Rolle im Umgang mit Behinderten spielt unsere Einstellung ihnen gegenüber. Behinderte brauchen Verständnis und Hilfe, kein Mitleid. Der Film soll Schülerinnen und Schülern Anlass geben, über ihre Motive und Empfindungen nachzudenken und sich klarzumachen, dass Behinderte zu uns gehören.


Adressatengruppen:
Alle Schulen ab 5. Schuljahr, Jugend- und Erwachsenenbildung

Unterrichtsfächer:
Gemeinschaftskunde, Religion, Werte und Normen, Ethik

Stichwörter:
Behinderte, Gehörlose, Taubheit, Blindheit, Taubblindheit, Usher-Syndrom
Hörbehi schwarze_stille.jpg
Hörbehi schwarze_stille.jpg (17.59 KiB) 4376 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 16. Oktober 2015, 22:40

DVD-TIPP (SEHR SEHENSWERT!)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: In meinem KOPF ein UNIVERSUM
mit Dawid Ogrodnik (Darsteller), Kamil Tkacz (Darsteller), Maciej Pieprzyca (Regisseur)
Alterseinstufung: Freigegeben ab 6 Jahren
Verlag: MFA-Film http://www.mfa-film.de
EAN 4048317370726, Laufzeit 107 Minuten, Genre: Tragikomödie, Audio: Deutsch oder Polnisch/ Untertitel: Deutsch
Siehe auch den Trailer zum Film auf: https://www.youtube.com/watch?v=TR47fsdQsUQ

EUR 12,97/ CHF 18.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Mateus liebt die Sterne. Oft lehnt er nachts am Fenster und blickt in die Tiefen des Universums. Und immer stellt er sich die eine Frage: „Wie kann ich den anderen zeigen, dass ich nicht zurückgeblieben bin? Wie kann ich beweisen, dass ich fühle und denke wie jeder andere?“ Mateus leidet unter einer zerebralen Bewegungsstörung und ist nicht im Stande seinen Körper zu kontrollieren. Von einer Ärztin wurde er als Gemüse bezeichnet - Obwohl er nicht mit seiner Umwelt kommunizieren kann, nimmt er doch alles um sich herum wahr: Die abstoßenden Bemerkungen seiner Schwester. Das Lächeln der wunderschönen Anka. Die liebevolle Fürsorge seiner Mutter. Und die üppigen Brüste der netten Nachbarin. Doch der Tag wird kommen, an dem er es allen zeigen wird…

IN MEINEM KOPF EIN UNIVERSUM ist ein bewegendes Drama, das zu Tränen rührt, zum Nachdenken anregt und auch zum Lachen bringt. Basierend auf einer wahren Geschichte nutzt der Film eine selbstironische Perspektive, um den Zwiespalt seines gelähmten Protagonisten zu beleuchten.

Ein Drama mit der Emotionalität von MEIN LINKER FUSS und dem Humor von ZIEMLICH BESTE FREUNDE. Ausgezeichnet als Bester Film beim WORLD FILM FESTIVAL von Montréal und gefeiert als Publikumsliebling beim INTERNATIONAL FILM FESTIVAL in Chicago.

„Basierend auf einer wahren Geschichte, ist IN MEINEM KOPF EIN UNIVERSUM ein unglaubliches Zeugnis vom Durchhaltevermögen des menschlichen Geistes.“ clevelandfilm.org

Anmerkung von Bea:
Ein wunderbarer Film für die ganze Familie mit Kindern ab 6 Jahren. Kann viele Vorurteile abbauen.
CP In meinem Kopf ein Universum [50%].jpg
CP In meinem Kopf ein Universum [50%].jpg (38.11 KiB) 4373 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 12. November 2016, 23:04

VIDEO-TIPP
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Mit ganzer Kraft
Untertitel: Hürden gibt es nur im Kopf
-Eine aussergewöhnliche Vater-Sohn-Geschichte inspiriert von wahren Begebenheiten
Ausgezeichnet mit dem Prädikat: Besonders wertvoll
mit Jacques Gamblin, Alexandra Lamy, Fabien Heraud, Pablo Pauly, Christelle Cornil
Produziert von WVG Medien, März 2015
EAN 4006448763398, DVD, Freigegeben ohne Altersbeschränkung, 95 Minuten/ Sprache Deutsch und französisch mit Untertiteln

Preisinfo: CHF 22.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Julien ist 17 und träumt wie die meisten Teenager von aufregenden Abenteuern. Was ihn davon abhalten sollte? Auf keinen Fall die Tatsache, dass er von Geburt an behindert ist und im Rollstuhl sitzt. Um das schwierige Verhältnis zu seinem unnahbaren, arbeitslosen Vater Paul zu kitten, schlägt er ihm die gemeinsame Teilnahme an einem Triathlon vor. Obwohl Paul früher Hobby-Leichtathlet war, tut er Juliens Plan als Schnapsidee ab. Womit er allerdings nicht rechnet, ist die Hartnäckigkeit seines Sohnes. Beim Countdown bis zum Tag X stellt sich auch etwas ein, was alle in dieser zerrütteten Familie unwiderruflich verloren geglaubt hatten: Liebe, Verständnis und Zusammenhalt ...

Infos zum jungen Schauspieler in der Rolle von Julien:
http://www.berliner-behindertenzeitung. ... en-heraud/
http://www.mitganzerkraft.de/
mit_ganzer_kraft_huerden_gibt_es_nur_im_kopf.jpg
mit_ganzer_kraft_huerden_gibt_es_nur_im_kopf.jpg (32.91 KiB) 4370 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 29. November 2016, 18:46

nach der tatsächlichen Lebensgeschichte eines taubblinden Mädchens

DVD-TIPP
°°°°°°°°


Titel: Die Sprache des Herzens - Das Leben der Marie Heurtin
mit Isabelle Carre, Ariana Rivoire, Brigitte Catillon, Laure Duthilleul
Ein Film von: Jean-Pierre Améris
Publiziert im Jahr 2015
EAN: 7611372644001, DVD, 90 Minuten, freigegeben ab Alter 0, Sprachen: Deutsch und Französisch
Tonformat
Deutsch: DTS 5.1, Deutsch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 5.1

Preisinfo ca. CHF 14.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buch-oder Filmhandel

Zum Inhalt:
Der Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, erzählt die bewegende Geschichte der Marie Heurtin. Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts: Marie wird von ihrem Vater in ein Kloster gebracht, weil er sich nicht zu helfen weiss, denn Marie kann weder hören noch sehen. Aber damit überfordert sie bald auch die Nonnen – bis auf Schwester Maguerite. Langsam nähert sie sich dem Mädchen und öffnet vorsichtig ein Fenster zu einer Welt, die Marie vorher verschlossen war. Doch Marguerite weiss, dass sie sich nicht ewig Zeit hat, um Marie auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten, denn sie ist krank ...
die_sprache_des_herzens_das_leben_der_marie_heurtin.jpg
die_sprache_des_herzens_das_leben_der_marie_heurtin.jpg (21.95 KiB) 4368 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 17. Januar 2017, 02:02

DOKUMENTARFILM AUF DVD
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Yasin will leben
Medium: DVD
Dauer: 52 Min.
Original: Schweizerdeutsch
Untertitel: Untertitel Deutsch, Untertitel für Hörbehinderte
Weitere Untertitel: Englisch, Türkisch
Produktion: 2014
Bildformat: 16:9
Preisinfo: CHF 29.90

Bestellen via: https://www.srf.ch/sendungen/dok/yasin-will-leben


Zum Inhalt:
Die türkische Migrantenfamilie Yilmaz trägt ein schweres Schicksal. Der 17-jährige Sohn Yasin ist unheilbar krank, seit seiner Geburt. Morbus Farber war die Diagnose, eine genetisch bedingte Stoffwechselkrankheit. Yasin hat sie als Einziger in der Schweiz. Sein Körper kann Abfallstoffe nicht ausscheiden, er vergiftet sich selbst. Die Ärzte gaben ihm bei der Geburt drei Jahre, nun wird er – entgegen aller Prognosen - bald erwachsen. Dokumentarfilmer Christian Labhart hat Yasin und seine Familie während eines Jahres begleitet und eine Familie erlebt, die an ihrem Schicksalsschlag enorm gewachsen ist.
yasin_will_leben_span8.jpg
yasin_will_leben_span8.jpg (12.64 KiB) 4369 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 13. August 2018, 15:18

Vom Leben mit einem unheilbaren Kind - eine Familie aus der Schweiz schildert ihren Alltag zwischen gesunden und schwerkranken Kindern
https://www.youtube.com/watch?v=zrBHkVXFUa4
https://www.srf.ch/sendungen/dok/vom-le ... anken-kind
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 23. Dezember 2018, 01:10

RTL-Serie: Aussergewöhnliche Menschen


Der Fischjunge - Raphael lebt mit Ichthyose
http://rtl2now.rtl2.de/aussergewoehnlic ... 1&season=1

Diagnose unbekannt - wer hilft Jeremy?
https://www.tvnow.ch/shows/aussergewoeh ... emy-163292

Lea lernt laufen - ein Wunder
https://www.tvnow.ch/shows/aussergewoeh ... der-102377

Andres letzte Schritte - Diagnose HMSN
https://www.tvnow.ch/shows/aussergewoeh ... msn-104853
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 1. April 2019, 13:28

DOKUMENTARFILM ÜBER 5 UNHEILBAR KRANKE KINDER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: ET LES MISTRALS GAGNANTS
Regie:Anne-Dauphine Julliand
Produktion: Incognita Films, TF1 Droits Audiovisuels, Edouard de Vesinne, 2017
Genre: Dokumentarfilm aus Frankreich
Dauer: 79 min./ Suisa-Nr. 1011.944
Versionen: Fd
Altersfreigabe: (zugelassen ab 6, empfohlen ab 8)

Über die Buchhandlungen in der Schweiz bestellbar, derzeit nur in französischer Sprache


Inhalt
Ambre, Camille, Charles, Imad und Tugdual sind zwischen sechs und neun Jahre alt. Sie leben im Jetzt. Mit Humor und vor allem mit viel kindlichem Optimismus und forscher Entschlossenheit, nehmen sie uns bei der Hand und führen uns in ihre Welt: Sie lassen uns an ihrem Alltag, an ihren Spielen, an ihren Freuden, ihrem Lachen, ihren Träumen, aber auch ganz offen und ungezwungen an ihrer Krankheit teilhaben, die zwar Teil ihres Lebens ist, aber es nicht bestimmt.
Ambre, 9 Jahre, ist ein Kind mit Pulmonaler Hypertonie. Sie spielt Theater und tanzt für ihr Leben gern.
Camille, 6 Jahre, leidet an einem Neuroblastom seit seiner Geburt
Charles, 9 Jahre, ist ein Schmetterlingskind. Er lebt mit Epidermolysis bullosa
Imad, 8 Jahre, hat einen Situs inversus und eine schwere Niereninsuffizienz. Er braucht eine Transplantation.
Tugdual, 9 Jahre, leidet an einem Neuroblastom

Mit viel Ruhe, aber auch mit Bestimmtheit zeigen und diese kleinen Menschen den Weg zum eigenen Glück.

Von der Autorin des Bestsellers "Deine Schritte im Sand" (Deux petits pas sur le sable mouillé). Sie hat selber ein Kind nach unheilbarer Krankheit (metachromatische Leukodystrophie) verloren.


Dieser Film wühlt auf und berührt.
Züritipp

Direkt und ohne falsche Scheu.
Züritipp

Kleine Menschen mit grossen Lebenserfahrungen
Outnow.ch

Ein Film, der das Leben feiert
RTS

Eine aufwühlende Hymne auf die Unschuld
Le Figaro

Ein aussergewöhnlicher Dokumentarfilm
Le Nouvel Obs

Eine grossartige Dokumentation
Femme Actuelle

Eine bewegende Lektion des Lebens
VSD

Eine herzzerreissende Doku
Studio Ciné Live
Et les mistrals gagnants (Andere).jpg
Et les mistrals gagnants (Andere).jpg (18.77 KiB) 3695 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 2. September 2019, 20:50

Reise MITOHNE Hindernisse

Nik Hartmann ist derjenige, der die Schweiz kreuz und quer durchwandert. Jetzt begibt er sich auf ein neues Abenteuer: eine Reise mit sechs jungen Menschen mit Down-Syndrom. Es gilt für einmal nicht, 4000er zu erklimmen, sondern die kleinen Hürden im Alltag zu meistern.

Bei «SRF bi de Lüt – Reise mitohne Hindernis» geben die Protagonistinnen und Protagnisten die Route durch die Schweiz vor. Jede und jeder möchte in einer anderen Ecke der Schweiz etwas unternehmen. Da wird Gold gewaschen im Rhein und Schiff gefahren wie ein Kapitän, Kühe geschnitzt in Brienz und auf Pferden geritten wie Cowboys. Nik Hartmann fährt den vollbepackten Bus mit der bunten Reiseschar von einem zum nächsten Abenteuer.

Der Weg zum Ziel, die Gruppendynamik und die innere Reise sind in der dreiteiligen Serie der Treibstoff für eine berührende Reisedokumentation. Und dank der gegenseitigen Unterstützung räumt die Gruppe um Nik Hartmann so manches Hindernis aus dem Weg.
Weniger anzeigen

Das Abenteuer beginnt Folge 1
https://www.srf.ch/play/tv/srf-bi-de-lu ... 3d8cc07c46

Folge2
https://www.srf.ch/play/tv/srf-bi-de-lu ... e3b832aab6
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Bücher und Filme von Behinderten Kindern

Beitrag von Beatrice » 17. Dezember 2019, 21:47

Der Dokumentarfilm: "in der Philosophenschule" kann für Schulvorführungen gebucht werden

http://cinec.ch/philosophenschule



Hallo zusammen

Ab April 2019 war der Westschweizer Dokumentarfilm A l'école des Philosophes (In der Philosophenschule) in Deutschschweizer Kinos zu sehen.
Der Regisseur hat dazu 5 besondere Kinder und deren Familien portraitiert. Kinder, die mit unterschiedlichen Behinderungen leben. Kinder auch, die zur Schule gehen in Yverdon-les-Bains VD in der französischen Schweiz - an der Rue des Philophes -und darum heisst die Schule umgangssprachlich École des Philosophes.

Lest für mehr Infos bitte hier:
http://www.movies.ch/de/film/alecoledesphilosophes/
https://outside-thebox.ch/wp-content/up ... pe_DEU.pdf
https://www.aargauerzeitung.ch/kultur/f ... -132105455

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=DKHk-h7gNNI

A lecole des philosophes (Andere).jpg
A lecole des philosophes (Andere).jpg (20.64 KiB) 1478 mal betrachtet
Elwe hat zu diesem Film folgendes geschrieben:
Der vorgestellte Film ist wirklich sehenswert. Ich sah ihn vor einigen Wochen in einem Kino in der Ostschweiz. Leider hatte es nicht so viele Zuschauer, aber ich denke, diejenigen, die den Film sahen, taten dies ganz bewusst. In berührender Art darf der Zuschauer Einblick nehmen, darf am Alltag teilnehmen und versteht nach dem Filmende wieder ein Stückchen mehr, wie wichtig und wertvoll solche besonders guten Schulen sind.

Hoffentlich hat es hier einige Mitleser, die sich den Film ebenfalls ansehen. Sehenswert für Familien, welche Einblick nehmen möchten in das, was den Film ausmacht. Ebenso sehenswert für alle, welche beruflich mit dem Thema befasst sind.

Liebe Grüsse

Elwe
----------------------
Fernsehspielfilm: Engelchen flieg
Engelchen flieg ist ein deutsches TV-Drama aus dem Jahr 2004 über das Leben einer Familie mit einer schwerbehinderten Tochter. In den Hauptrollen ist neben Uwe Ochsenknecht, die Familie des Drehbuchautors Werner Thal zu sehen. Seine Frau Corinna Beilharz spielt neben Sohn Moritz und der schwerbehinderten Tochter Marlene Beilharz. Bei dem von megaherz produzierten Film führte Adolf Winkelmann Regie.
Karikaturist Michael Koller und seine Frau, die Schauspielerin Hanna Koller, leben zusammen mit Sohn Patrick ein unbeschwertes Leben, bis ihre Tochter Pauline aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers mit einer schweren körperlichen Behinderung zur Welt kommt. Pauline ist Tag und Nacht auf Hilfe angewiesen, und als sie sechs Jahre alt wird, müssen ihre Eltern einem Gutachter beweisen, dass sie einen Elektrorollstuhl bedienen kann und zur Schule gehen darf. Vater Michael greift aufgrund der schwierigen privaten Situation und beruflichen Misserfolge immer mehr zum Alkohol. Seine Frau steht aufgrund ihrer Fürsorge für die Tochter kurz vor dem Nervenzusammenbruch und hat kaum Zeit für ihren Mann. Die beiden beginnen sich immer mehr auseinanderzuleben. Schließlich kommt es zur Trennung, doch ein Unfall, bei dem Sohn Patrick schwer verletzt wird, bringt die Familie wieder zusammen.
rehbuchautor Werner Thal und seine Frau, die Hauptdarstellerin Corinna Beilharz, verarbeiten in diesem Film ihre persönliche Lebenssituation als Familie mit einer schwerbehinderten Tochter.

„Der dramatische (Fernseh-)Film mit viel Raum für Humor und (Selbst-)Ironie demonstriert, wie sehr das Hadern mit dem Schicksal den Blick auf die wahren Werte verstellen kann. Hervorragend gespielt, mit differenziert gezeichneten Figuren und lebensechten Dialogen, überzeugen vor allem durch die atmosphärischen Grau- und Zwischentöne einer schleichenden Entfremdung.“

Im Jahr 2007 erhielt der Film mit Das Leuchten der Sterne eine Fortsetzung.
https://www.youtube.com/watch?v=e21vO7cF-JE
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten