Klumpfuss, kürzeres Bein/Hüftdysplasie/Morbus Perthes/ Skoliose b. Kindern und Jugendlichen

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Antworten
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Klumpfuss, kürzeres Bein/Hüftdysplasie/Morbus Perthes/ Skoliose b. Kindern und Jugendlichen

Beitrag von Beatrice » 7. April 2013, 19:35

ELTERNINFORMATION/ELTERNBEGLEITER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Klumpfüßchen
Untertitel: Therapie nach Ponseti - Elterninformation
Autorin: Ute Brückner
Verlag : Shaker, November 2010
ISBN : 978-3-8322-9600-1, Paperback, 22 Seiten

Preisinfo : 8,90 Eur[D] / 8,90 Eur[A] / 11.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Weltweit wird die Ponseti-Methode zur Korrektur der Klumpfüsse verwendet. Sie umfasst Gipsredressionen, meist einen kleinen operativen Eingriff und die mehrjährige Behandlung mit der Fuß-Abduktions-Schiene. In der vorliegenden Elterninformation wird die Behandlung nach Ponseti und deren Konsequenz verständlich erklärt. Ein informativer Begleiter für Eltern von Klumpfüsschen-Kindern

siehe auch: https://www.facebook.com/pg/klumpfuss/posts/
Klumpfüsschen [50%].jpg
Klumpfüsschen [50%].jpg (13.67 KiB) 3729 mal betrachtet
-------------
BILDBAND - GESCHENKBUCH FÜR KINDER UND ERWACHSENE MIT BESONDEREN FÜSSEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Die Glücksfüsse
Eine Liebeserklärung für "besondere" Füsse
Texte und Fotos von Elisabeth Hopf
Verlag: Epubli- Eigenverlag,
Keine ISBN, Gebunden, 38 Seiten, mit 18 farbigen Fotos

Preisinfo: € 29.80 (inkl. Porto und Verpackung in die Schweiz)

Erhältlich bei Elisabeth Hopf unter [gluecksfuesse@gmx.at]

Elisabeth Hopf schreibt zu ihrem Buch:
Meinem Sohn Noah gewidmet,
der mit beidseitigen „Glücksfüßen“
zur Welt kam und nun auf
zwei glücklichen Füßen
durchs Leben geht!

Als unser Sohn mit beidseitigen „Glücksfüßen" (= Klumpfüße, lat.: Pes equinovarus) 2009
zur Welt kam, wurde uns bald klar, dass ein langer therapeutischer Weg vor uns liegen würde. Ein Weg, der alles beinhalten kann, wo Platz für alle Gefühle ist.
Von der Diagnose „Klumpfüße" über das erste Gipsanlegen, einem eventuellen operativen Eingriff hin zur ersten Ponseti Schiene, den ersten Gehversuchen und dem weiteren Verlauf
der Therapie: wie viele unterschiedliche Emotionen sind doch damit verbunden! Die betroffenen Kinder, ihre Eltern und etwaige Geschwister müssen sich großen Herausforderungen stellen und tagtäglich aufs Neue viel Stärke beweisen.
Nicht selten ein Auf -und Ab an Gefühlen.
Wir haben das große Glück hier in Österreich, in Wien, hervorragende ÄrztInnen an unserer Seite zu wissen, SpezialistInnen, die Großartiges leisten und mittels der Ponseti Methode unseren Kindern eine optimale Therapie ermöglichen. Doch zugleich sind damit oftmals auch viele Situationen verbunden, die in uns Stress erzeugen. Die betroffenen Kinder wie auch ihre Eltern sind zwar medizinisch gesehen in besten Händen, jedoch ein gravierender und wichtiger Teil der Therapie findet zu Hause statt. Konsequenz, Geduld und viel Aufmerksamkeit sind hierbei unumgänglich. Gefühle wie Verzweiflung, Wut, Resignation, Angst und Sorge um die Füße unserer Kinder sind den meisten von uns gewiss nicht fremd. Wichtig für die Betroffenen ist daher, mit diesen Gefühlen, mit dem möglichen inneren Stress (der sich vielleicht auf physischer, emotionaler oder auch mentaler Ebene zeigt) umgehen zu lernen.
Wir sind nicht alleine mit unserer Thematik. Es gibt viele andere Familien, die während der langjährigen Therapie mit denselben Herausforderungen konfrontiert sind, sich dieselben Fragen stellen, ähnliche Gefühle durchleben, die ebenso bestrebt sind, ihre Kinder vor möglichst viel Leid zu bewahren und auch auf der Suche sind nach Betroffenen, um gegenseitiges Verständnis zu erfahren. Doch sollten wir alle auf das fokussieren, was unsere Kinder uns vorleben. Sie nehmen von Anfang an, vor allem wenn sie noch ganz lein sind, die Dinge an, so, wie sie sind. Für sie gibt es kein richtig und falsch, kein krank und gesund und zum Unterschied zu uns Erwachsenen leben sie im Moment. Ob Fußfehlstellung oder nicht, sie leben glücklich in den Tag hinein und lieben ihre Füße! Wer sieht nicht gerne Babys zu, wie sie mit ihren kleinen Füßen spielen?! Für sie sind ihre Füße perfekt genau so, wie sie sind und sie sind glücklich damit!
Aus diesen Gedanken heraus ist mein Buch „Die Glücksfüße" entstanden. Meine Ambition ist es, sich auf ein positives Bild der Füße unserer Kinder zu konzentrieren. Der spielerische, kreative Umgang mit der Thematik: weg vom Ausdruck „Klumpfüße" hin zu „Glücksfüße" ist eine Möglichkeit, den Heilungsprozess auch in unserem Inneren zu gestalten. Dabei immer ein Beispiel nehmend an unseren Kindern, ist doch für sie das ganze Leben ein Spiel! Unser Sohn läuft heute problemlos und geht selbstbewusst auf seinen zwei Füßen durchs Leben.
Ich bewundere Noah für seine Art und Weise, wie er mit seinen Füßen umgeht, welche Achtung und Bewunderung er allen Füßen entgegen bringt und wie er offensichtlich spürt, welch wichtige Rolle sie für uns alle spielen. Von seiner ersten Lebensstunde an habe ich seine Füße innig geliebt, habe unzählige Gedichte über sie geschrieben, unzählige Lieder für sie gesungen, sie endlos lange liebevoll berührt. Und von Anfang an habe ich sie beim Namen genannt: DIE GLÜCKSFÜSSE!


Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die Füße meines Sohnes Noah.
Mein Appell an SIE: machen Sie eine Liebeserklärung an die Füße Ihrer Kinder. Machen Sie IHRE individuelle Liebeserklärung und seien Sie kreativ!
Haben Sie Mut und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!
Malen Sie für die Füße Ihrer Kinder, singen Sie für die Füße Ihrer Kinder, töpfern Sie, tanzen Sie, backen Sie, schreiben Sie ein Gedicht! Was auch immer Sie sich dazu einfallen lassen, es wird genau das Richtige sein. Denn wenn jemand um die Einzigartigkeit, um die Vollkommenheit von Kinderfüßen weiß - wenn jemand dieses Gefühl der Dankbarkeit kennt, dann sind SIE es!
Dankbarkeit dafür, dass unsere Kinder laufen können und auf eigenen Füßen durchs Leben gehen!


Zur Autorin:
Elisabeth Hopf ist Kinesiologin, Musikkinesiologin und Musikerin. Sie hat bis zu den Geburten ihrer drei Kinder Noah (geboren 2009), Miriam (geboren 2010) und Rahel (geboren 2012) über zehn Jahre in eigener Praxis gearbeitet. Das Hauptaugenmerk ihrer Arbeit liegt auf dem Zusammenspiel kreativer und therapeutischer Aspekte.
Die Autorin ist glücklich verheiratet und lebt zusammen mit ihrem Mann und den gemeinsamen Kindern in Krems an der Donau, Niederösterreich.
Die Glücksfüsse.jpg
Die Glücksfüsse.jpg (17.25 KiB) 3729 mal betrachtet
--------
PIXI-BÜCHLEIN
°°°°°°°°°°°°


Titel: Ups ... wie sehen deine Füße aus?
Untertitel: Diagnose Klumpfüsse
Autorin: Susanne Baur
Graphik: Karoline Hans
Verlag: Eigenverlag, Wien 2012
Keine ISBN, Geheftet, verstärktes Papier, 16 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Bezugpreis Einzelstück: Euro 5.00 total (Buchpreis Euro 3.50 plus Porto in die Schweiz: Euro 1.50) Ein Euro des Buchpreises wird dem Hilfsprojekt Klumpfußkinder von Dr. Radler gespendet. Siehe auch: http://www.klumpfuss.at/

Kann direkt bei der Autorin bezogen werden, Mail an: [susisanne@yahoo.com]

Zum Inhalt:
Dieses Büchlein erzählt die Geschichte von Marlene, die Klumpfüße hat, aus der Sicht von Anabel (Marlenes 1,5 Jahre älteren Schwester).
Das Büchlein erklärt unter anderem auch kindgerecht die Ponseti-Methode und die Therapien.
Ein schönes Büchlein von der Mutter eines betroffenen Kindes, das sowohl den Geschwistern helfen kann wie auch kleineren betroffenen Kindern, zu verstehen, was mit ihnen oder dem Geschwister gemacht wird und warum...
Klump Ups.jpg
Klump Ups.jpg (29.7 KiB) 3729 mal betrachtet
BILDERBUCH FÜR KINDER, DIE ZUR PODOLOGIE (FUSSPFLEGE) GEHEN MÜSSEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Tobi der Tausendfüssler
Autor: Tom Nassal
Broschüre: 20 Seiten
Verlag: Hellmut Ruck (1. August 2017)
ISBN: 978-3928122115, Geheftet, 20 Seiten

Erhältlich via: https://www.hellmut-ruck.de/podologie/l ... tom-nassal

Tobi, der Tausendfüßler, macht sich auf eine ganz besondere Entdeckungsreise durch die wilde Wiese. Er erfährt, wie unterschiedlich seine Freunde doch sind. Und was hat das alles mit Füßen zu tun? Plötzlich begegnet Tobi einem seltsamen Ding...
Ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch rund um das Thema Füße. Hochwertig gedruckt auf stabiler Pappe. Ideal für Ihren Wartebereich. 20 Seiten.
Tobi der Tausendfüssler (Andere).jpg
Tobi der Tausendfüssler (Andere).jpg (22.81 KiB) 2252 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 12. Dezember 2013, 21:59, insgesamt 2-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Klumpfuss bei Kindern

Beitrag von Beatrice » 9. September 2013, 19:36

Literatur zum Thema Klumpfuss

In der Vergangenheit wurden 3 Kinderbücher publiziert, deren Hauptfigur einen Klumpfuss hatte. Leider sind auch diese alle im Handel vergriffen, möglicherweise aber noch antiquarisch erhältlich:

Angelika gehört zu uns /Claudia Jonas/ Verlag Franz Schneider 1981

KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Möllmannstrasse 48
Autor: Klaus Kordon
Verlag: Spectrum Verlag 1978,
ISBN 3-7976-1309-1, Gebunden, 92 Seiten, s/w illustriert (ab 9 Jahren)
Vergriffen im Buchhandel


Beschrieb:
Möllmannstrasse 48 - das ist ein altes Berliner Mietshaus und in dem Haus wohnen wir: Pulle,Murmel, die "grosse Glocke" und ich. Eines Tages zieht ein neuer ein, einer mit 'nem Klumpfuss, wie Pulle sagt und damit fängt der ganze Ärger an...
Ein Buch für Jungen und Mädchen ab 10 Jahre, manchmal nachdenklich, meistens lustig und selbstverständlich spannend.
Möllmannstrasse.jpg
Möllmannstrasse.jpg (16.96 KiB) 3728 mal betrachtet
KINDER-ROMAN
°°°°°°°°°°°°°°


Titel:Leo und das ganze Glück
Autorin: Synne Lea
Übersetzt von Maike Dörries
Verlag : Oetinger, Mai 2013
ISBN : 978-3-7891-4180-5, Gebunden, 192 Seiten
Vergriffen im Buchhandel


Buchrückseite:
Das Glück wohnt im Baumhaus – ein poetisches Kinderbuch für die Seele. Zusammen sind sie am glücklichsten: Der zehnjährige Leo, der unter einem verkürzten Bein leidet, und die gleichaltrige unternehmungslustige Mei. Sie befreit ihn, wenn sein Vater ihn abends mal wieder im dunklen Keller eingesperrt hat, und die beiden verbringen ihre Tage gemeinsam in ihrem geheimen Baumhaus. Die Idylle zerbricht, als Leos Vater das Versteck entdeckt. Leos und Meis Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Eine Geschichte über die tief berührende Freundschaft zweier Kinder, voller Optimismus, über Liebe, Leid und das große Glück. Ein Buch, das an Guus Kuijers "Das Buch von allen Dingen" erinnert.
KB Leo und das ganz Glück.jpg
KB Leo und das ganz Glück.jpg (28.12 KiB) 3657 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------
JUGENDBUCH
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Humpelstilzchen
Autor: Dieter Bongartz
Verlag: Patmos 1995
ISBN 3-491-37326-3, Gebunden, 106 Seiten
nur noch antiquarisch erhältlich

Beschreibung:
Lange Jahre hat Sonja im Heim gelebt. Sie fand es eigentlich ganz in Ordnung so. Dort hat sie niemand wegen ihrer Gehbehinderung bedauert, und außerdem war dort Robert, mit dem sie eine ganz besondere Freundschaft verband. Aber nun hat ihre schicke und strahlende Mutter sie wieder nach Hause geholt. Sonja fühlt sich fremd, und wie früher kriechen diese Aschenputtelgefühle in ihr hoch.
Humpelstilzchen1.jpg
Humpelstilzchen1.jpg (16.16 KiB) 3728 mal betrachtet
KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Anna, genannt Humpelhexe
Autor: Franz Führmann
Nachwort von Peter Härtling. Illustriert von Jacky Gleich
Verlag : Hinstorff, 2. Auflage November 2002
ISBN : 978-3-356-00938-5, Gebunden, 48 Seiten

Preisinfo : 9,90 Eur[D] / 10,20 Eur[A] / 17,40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Rezension
Eine kurze, rasante Geschichte über Anna, ein ungewöhnliches Mädchen. Sie wird "Humpelhexe" genannt, weil sie verschieden lange Beine hat. Sie weigert sich, das längere "kürzer hobeln zu lassen", auch wenn das angeblich nicht wehtut, und übt stattdessen heimlich fleissig das Laufen auf jedem Bein einzeln. Schliesslich läuft sie mit dem langen Bein am schnellsten von allen, und mit dem kurzen am langsamsten, und wenn sie auf den Händen geht, sieht sie die Welt nicht nur verkehrt herum, sondern dann "wird die Welt tatsächlich verkehrt" -schliesslich ist Anna ein Hexenkind.
Fühmanns Text ist zwar gute zwanzig Jahre alt, verdient aber die Neuausgabe. Er erzählt so unwiderstehlich von einer zähen, phantasievollen Behinderten, die sich durchsetzt, und er ist in dieser Ausgabe von zahlreichen kontrastreichen, schrägen Bildern begleitet, die der Geschichte jeden sentimentalen Ansatz nehmen und alles, was nach krank aussehen könnte oder nach pastellfarbenem Idyll.
VERENA STÖSSINGER

Ein Buchtipp aus "weiterfliegen. Empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher", einem Projekt der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich (ehemals Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Zürich) und des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM).
Quelle: http://www.sikjm.ch/rezensionen/datenba ... word=Hexen
Anna genannt Humpelhexe [50%].jpg
Anna genannt Humpelhexe [50%].jpg (20.82 KiB) 3681 mal betrachtet
JUGENDROMAN UM EINEN GEHBEHINDERTEN JUNGEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Sie riefen ihn "Hinkebein"
Autorin: Angelika Scholz
Verlag: Foquè Kinderbuch, 2003
ISBN 3-8267-5433-6, Paperback, 139 Seiten

Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Beschreibung:
Jens, ein neunjähriger Junge ist gehbehindert und lebt allein mit seiner Mutter in Hamburg. Der schüchterne Junge findet schwer Kontakt zu anderen Kindern. Als die beiden nach Oberbayern ziehen, lernt er die gleichaltrige Tochter des hiesigen Tierarztes kennen, der er sich schnell anschließt. Dem Mädchen gelingt es, Jens seine Angst vor Tieren zu nehmen und ihm Lebensfreude und Selbstbewußtsein zu vermitteln.
Sie riefen ihn Hinkebein.jpg
Sie riefen ihn Hinkebein.jpg (12.76 KiB) 3679 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------

JUGENDBUCH (ab 11 Jahren)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Internat Wespennest
Untertitel: Angelika gehört dazu
Autorin: Claudia Jonas
Verlag: Schneider, 1981
ISBN 3-505-08161-2, Gebunden, 121 Seiten, mit s/w-Abb.
Vergriffen im Buchhandel

Klappentext:
Angelika kommt als neue Schülerin ins Landschulheim Margareten bürg. Sie freut sich auf die neue Klasse.v Aber bald gibt es Probleme -denn Angelika ist gehbehindert. Erst als es durch ein Feuer zu einem dramatischen Ereignis kommt, begreifen Joy und ihre Freunde, wie sie Angelika wirklich helfen können
Angelika gehört dazu.jpg
Angelika gehört dazu.jpg (17.17 KiB) 3679 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Beatrice am 4. März 2014, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Klumpfuss/Hüftdysplasie/Skoliose b. Kindern und Jugendli

Beitrag von Beatrice » 12. Dezember 2013, 22:07

ELTERNRATGEBER
°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Hüftdysplasie
Untertitel: Leitfaden für Eltern, Betroffene, Physiotherapeuten und Ärzte
Autor: Matthias Pothmann
Verlag : Poli-Med, 2002
ISBN : 978-3-9806689-0-3, Gebunden, 124 Seiten, 50 Abbildungen

Preisinfo : 19,90 Eur[D] UVP / 20,50 Eur[A] UVP / 40,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

siehe auch:
http://www.hueftdysplasie.com/index.html
http://www.hueftdysplasie.com/inhalt3.html
für nur 19,90 € zuzüglich 1,95 € Porto und Versand (Deutschland) beim Poli-Med Verlag, Postfach 3019, 59414 Unna-Massen erhältlich.

Verlagstext:
Bei der Hüftdysplasie handelt es sich um die häufigste angeborene Skelettentwicklungs- störung des Menschen. In Deutschland kommen jedes Jahr etwa 2 bis 5 Prozent der Babys mit einer angeborenen Hüftdysplasie zur Welt.

Dieses Buch wurde von Ärzten der Orthopädischen Klinik, Städtischen Kliniken Dortmund, die sich seit vielen Jahren schwerpunktmäßig mit der Hüftdysplasie beschäftigen, verfasst.Es wurde vorwiegend für Patienten mit einer Hüftdysplasie, bzw. Eltern, deren Kinder daran erkrankt sind, geschrieben.

In allgemein verständlicher Weise wird mit Hilfe zahlreicher Abbildungen die Anatomie, Entwicklung und das Wachstum des Hüftgelenks erläutert. Verschiedene Verfahren zur Diagnose werden aufgezeigt und aktuelle nicht-operative und operative Behandlungsmethoden, insbesondere die Pfannendachplastik und Dreifach-Beckenosteotomie, ausführlich dargestellt und erläutert.

Buchbesprechungen:
"Die Zusammenstellung für den zitierten Personenkreis (Eltern, Betroffene, ...) ist wirklich sehr gut. Das Buch ist auch für Medizienstudenten geeignet ... und bietet einen sehr guten und verständlichen Überblick."
Univ. Prof. Dr. R. Graf, Stolzalpe (Österreich, Begründer der Hüft-Ultraschalluntersuchung)

"Das Büchlein ist sehr gut gelungen, so dass ihm eine weite Verbreitung zu wünschen ist. Alle Betroffenen, insbesondere die Eltern von Dysplasiekindern werden für diese umfassende Aufklärung Dankbar sein."
Prof. Dr. W. Blauth, Kiel (Ordinarius emer. für Orthopädie)

"Mit diesem Buch wurde eine sehr gute, allgemeinverständliche Darstellung der Probleme um die Hüftdysplasie geschaffen. Es ist hervorragend geeignet aufzuklären. ... ein Buch, das der Orthopäde den Betroffenen bzw. ihren Eltern sehr empfehlen kann."
Prof. Dr. Rompe, Uniklinik Heidelberg

"Mit dem vorliegenden Leitfaden hat Dr. Pothmann eine gründliche und verständliche Informationsschrift zusammengestellt, die von der Entstehung der Hüftdysplasie über Anatomie und Entwicklung des Hüftgelenkes die Untersuchungsmethoden erläutert. Schließlich werden besonders eingehend nicht-operative und operative Behandlungsverfahren im Säuglings- und Kindesalter sowie im Erwachsenenalter dargestellt. Dabei wird besonderer Wert auch auf die Nachbehandlung gelegt... . Ich bin davon überzeugt, dass diesetr Leitfaden dem Informationsbedürfnis gebührend Rechnung trägt und wünsche dem Buch eine weite Verbreitung, nicht zuletzt zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten."
Prof. D. med. B. D. Katthagen, Dortmund (Direktor der Orthopädischen Klinik der Städtischen Kliniken)
Siehe auch: http://www.hueftdysplasie.com/inhalt1.html
Hüftdysplasie.jpg
Hüftdysplasie.jpg (20.3 KiB) 3726 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Skoliose

Beitrag von Beatrice » 23. Juli 2018, 23:07

KINDERSACHBUCH - THERAPIEBEGLEITER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Skoli... - was?
Untertitel: Alles, was Du über Skoliose und ihre Behandlung wissen möchtest.
Autorin: Kathrin Schmidt
Illustration: Caroline Körner (Hummelkind e.V. http://www.hummelkind.de )
Verlag: Lehmanns Media., Oktober 2016
ISBN 978-3-86541-885-2, Ringbuch, 128 Seiten

Preisinfo: CHF 16.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Hummelkinder geben Antwort.
Hummelkind Kira hat Skoliose. In dieser Ausgabe erklärt sie Dir, was Skoliose ist und wie sie behandelt wird.
Wenn Kinder krank sind, reagieren sie auf ihr Kranksein anders als Erwachsene. Das wissen Eltern und Ärzte. Aber wie erleben Kinder selbst ihre zunächst für sie unerklärliche Krankheit? Und gar einen Aufenthalt im Krankenhaus mit den plötzlich über sie hereinbrechenden Behandlungen? Hier möchte die Buchreihe Hummelkind für Kinder im Krankenhaus zugleich Ratgeber und Freund sein. Sie bietet Eltern und Ärzten eine gute Möglichkeit, Kinder auf Untersuchungen und Behandlungen vorzubereiten und ihnen viele Krankheitsbilder altersgerecht zu erklären. Hummelkind steht für kindgerechte Informationen und Aufklärung über Diagnosen, Behandlungen und Wissenswertes über die Vorgänge in ihrem Körper.
Sie zeigt Dir, wie Du Dich mit Skoliose verhalten solltest, was Du machen darfst und was Dir schaden könnte.

Anmerkung von Bea:
Ein wirklich besonderes Buch, verspielt und doch voller Sachinfos. Ein idealer Therapie-und Lebensbegleiter für Kinder mit Skoliose. Als Mitmachbuch konzipiert mit Möglichkeiten zu eigenen Einträgen. Toll.

Portrait
Caroline Körner ist Mitinitiatorin und Schöpferin des Projektes Hummelkind. Aufgrund eines Tumors an der Wirbelsäule war sie selbst lange Zeit in Kliniken in Behandlung. Wie wichtig eine liebevolle, stressfreie Umgebung und Zuwendung für die Genesung eines Patienten sind, hat sie selbst erfahren. Hummelkind ist ihr eine Herzensangelegenheit.

Kathrin Schmidt studiert an der Charité Humanmedizin und Psychologie.
Sie nahm in ihrer Zeit als Physiotherapeutin u.a. an Hilfsprojekten teil, welche ausschließlich auf die Bedürfnisse von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten ausgerichtet waren. So wirkte sie neben der Versorgung von brandverletzten Kindern auch an der Ausbildung von Physiotherapeuten im Al-Twawra-Hospital in Taiz, Jemen mit.
Durch ihr Mitwirken bei den Teddy-Docs der Charité und auch in ihrer Rolle als Mutter, entwickelte sie ein offenes Ohr für die vielen neugierigen Fragen der Kinder.
skoli_was.jpg
skoli_was.jpg (14.95 KiB) 3537 mal betrachtet

RATGEBER-BROSCHÜRE FÜR JUGENDLICHE MIT IDIOPATHISCHER ADOLESZENTER-SKOLIOSE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: SKOLIOSE
Untertitel: Ein Ratgeber für junge Korsett-Trägerinnen und Träger
Herausgegeben durch Prof. Carol C. Hasler vom UKBB und Adrian Bosshard vom ORTHO-TEAM
Geheftet, 31 Seiten, durchgehend farbig und reichhaltig detailreich illustriert

«Hallo! Ich bin Emilie. Und ich war wirklich verzweifelt, als mir mein Arzt und meine Eltern damals gesagt hatten, dass ich ein Korsett tragen muss! Jahrelang, Tag und Nacht immer in diesem Plastik-Teil? Weshalb ich? Wie soll das gehen? Wie kann ich mich da überhaupt noch bewegen? Kann ich nun gar keine coolen Kleider mehr tragen? Und was soll das bringen?»
Emilie hat absolut recht mit all ihren Fragen. Ein Korsett bringt immer viele Veränderungen mit sich. Deshalb haben wir ein Team mit viel handwerklichem Geschick, grossem medizinischem Fachwissen und viel Einfühlungsvermögen. Bei unserem Behandlungskonzept steht das Wohl der Jugendlichen immer im Vordergrund.


Jedes 200ste 16-jährige Mädchen hat eine sogenannte idiopathische Adoleszentenskoliose.
Um betroffenen Mädchen und Jungen die Angst vor der Therapie zu nehmen, haben die Broschüre «Emilie – ein Ratgeber für Korsettträger/-innen» ins Leben gerufen. Mit ausführlichen Erklärungen, schönen Zeichnungen und praktischen Tipps erleben wir gemeinsam mit «Emilie» den Alltag mit Korsett.
Seit 20 Jahren stellt ORTHO-TEAM Korsette für Jugendliche mit Skoliose her.

Zum Download via PDF:
https://www.gelbart.ch/media/filer/2014 ... eutral.pdf

Bestellung einer Broschüre via:
https://www.skoliose.ch/4-hilfe/ortho-team/
möglich

Skoliose Emilie (Andere).JPG
Skoliose Emilie (Andere).JPG (26.54 KiB) 3724 mal betrachtet
ERFAHRUNGSBERICHT EINES JUNGEN MÄDCHENS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Skoliose
Untertitel: Erfahrungen eines jungen Mädchens mit der Wirbelsäulenerkrankung
Autorin: Stephanie Ramsauer
Verlag : Frieling & Huffmann, März 2010
ISBN : 978-3-8280-2785-5, Paperback, 112 Seiten

Preisinfo ca: CHF 13.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Buchrückentext:
Innerhalb von nur einem Jahr brachte die 20-jährige Stephanie Ramsauer vom Edhof in Abtenau in ihrem autobiografischen Buch mit dem aussagekräftigen Titel: "Skoliose - Erfahrungen eines jungen Mädchens mit der Wirbelsäulenerkrankung", welches am 3. März 2010 im Frieling & Huffmann Verlag erschien, ihre langjährigen Erfahrungen mit der Krankheit zu Papier.
"Meine Familie und Freunde haben mich vom ersten Satz bis zur Veröffentlichung auch in Zeiten des Zweifelns immer unterstützt", so Stephanie Ramsauer.
Als Stephanie acht Jahre alt ist, wird bei ihr Skoliose, eine starke seitliche Verbiegung der Wirbelsäule, festgestellt. Ein orthopädisches Korsett soll Abhilfe schaffen, doch die Erkrankung setzt sich fort, und nur eine Operation kann helfen. Tatsächlich kommt es danach zu einer deutlichen Verbesserung, doch bis dorthin ist es ein langer Weg, "denn man muss die Bewegungsabläufe erst wieder neu lernen, so wie ein Kind, das Laufen lernt", beschreibt Stephanie die Situation.
In ihrem Buch berichtet Stephanie von ihrem Leben als Kind und Jugendliche, von Stimmungsschwankungen, Ängsten und Hoffnungen. Fotos und Gedichte veranschaulichen die wechselvolle Entwicklung. "Besonders schwer war die Zeit, in der die alltäglichsten Dinge für mich zur Hürde wurden: An sportliche Aktivitäten und figurbetonte Kleidung beim Ausgehen mit Freundinnen war nicht zu denken", so die Jungautorin. "Die freie Zeit nutzte ich zum Lesen und Schreiben. Mit meinem Buch möchte ich ähnlich Betroffenen und Verunsicherten Rat und Hilfe anbieten, zumal es zu diesem Thema nur sehr wenig Literatur gibt".
Dass Stephanie Ramsauer, die letztes Jahr ihre Matura machte und heute bei Erdal in Hallein in der Buchhaltung arbeitet, wieder mitten im Leben steht, zeigte sie, als sie letztes Jahr beim HeuARTfest in Abtenau sogar einen Bungee-Jump wagte.

Für das kreative Cover des Buches zeichnet die Abtenauer Fotografin Sabine Zehetner verantwortlich: Die sich aufrichtende erblühende Blume symbolisiert Stephanie selbst, die die grauen Zeiten ihrer Krankheit endlich überwunden hat.
Quelle: http://magazin.tennengau.com/skoliose-a ... qoF9nmA3UI
Skoliose Erfahrungsbericht [50%].jpg
Skoliose Erfahrungsbericht [50%].jpg (26.46 KiB) 3539 mal betrachtet
Weiterführende Links zum Thema Skoliose beim Kind
http://www.skoliose-selbsthilfegruppe-b ... orsett.htm
Peters Geschichte:
http://www.deutsches-skoliose-netzwerk. ... schichten/
http://www.skoliose-selbsthilfegruppe-b ... immbad.htm
http://www.skoliose-selbsthilfegruppe-b ... /Flyer.pdf


KINDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Daniel und die Marionette
Autorin: Edeltraut Klima
Verlag: Engelbert, 1982
ISBN: 3536015980, Gebunden, 75 Seiten
Nur noch gebraucht erhältlich, z. B . bei http://www.booklooker.de

Kurzinfo:
Daniel hat 2 Rückenoperationen hinter sich und muss wegen der Skoliose ein Stützkorsett tragen. Aber niemand soll glauben, dass er sich unterkriegen läßt. Er tut zwar, was der Arzt sagt, um gesund zu werden, denn das ist sein größter Wunsch, aber er hat auch noch viel anderes im Sinn. Da ist zum Beispiel die Geheimsprache, die eer sich ausgedacht hat, oder das Preisausschreiben oder seine Arbeit als Baumeister. Vor allen Dingen aber gibt es den flotten Mister Pink, eine Marionette, die sogar Fußball spielen kann. Mister Pink mag Daniel, und Daniel mag Mister Pink. Was beide erleben, das lesen wir mit Spannung und Vergnügen in diesem Buch.
Daniel und die Marionette.JPG
Daniel und die Marionette.JPG (21.5 KiB) 3539 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Klumpfuss/Hüftdysplasie/Morbus Perthes/ Skoliose b. Kindern und Jugendlichen

Beitrag von Beatrice » 11. Dezember 2018, 20:05

Leider gibt es im deutschsprachigen Bereich nach wie vor kein Buch für Kinder, um ihnen das Krankheitsbild und die Perspektiven mit Morbus Perthes zu erklären oder ihnen Mut zu machen.

Geplant sind jedoch 2 Bücher. Eines mit mehr Bildern und wenig Text für kleinere Kinder und eines mit mehr Text für größere Kinder., wobei das Erscheinen noch etwas länger dauern kann.

Einen Lichtblick für Eltern von Kindern mit Morbus Perthes gibt es aber doch:


Das Benni Projekt

Benni im Krankenhaus

Benni ist unser Teddybär, der auch einmal den Morbus Perthes hatte und wieder ganz gesund geworden ist. Er kann viel darüber erzählen.
Er hilft uns in der Initiative um Morbus Perthes kranken Kindern zu helfen. Als Freund in der Zeit der Krankheitsbewältigung, als Vertrauensteddy und als Kuschelfreund. Er versteht wenn man traurig ist oder sogar weinen muß.

Benni ist käuflich...
-zu erwerben-.

Jetzt kann man Benni bestellen und Morbus Perthes kranken Kindern eine Freude damit machen. Die Kinder können ihm ein Bild malen und zu ihm zuschicken. Er antwortet sogar und gibt in einem Brief viel Mut die Krankheit zu überstehen. Benni ist 23 cm groß uns sehr kuschelig. Er kommt natürlich ohne Krücken, denn die braucht er schon lange nicht mehr.

Perthes Teddy [50%].jpg
Perthes Teddy [50%].jpg (26.71 KiB) 3713 mal betrachtet
Man kann aber auch eine Patenschaft für einen oder mehrere Bennis übernehmen. Dann überreicht ein Arzt im Krankenhaus den Benni einem erkrankten Kind zum Mut machen.

Auch Unternehmen können mehrere Bennis kaufen. Wir werden diese dann an kranke Kinder verteilen lassen.

Zum Bestellschein bitte diese Seite öffnen:
http://www.morbus-perthes.de/news/proje ... index.html
Auch Kinder aus der Schweiz oder Österreich können einen Benni bestellen.

...und wenn die Kinder die dem Benni beiliegende Postkarte mit ihrem
selbstgemalten Bild zurückschicken, antwortet er ihnen "höchstpersönlich".

Wer mehr darüber wissen möchte , kann sich bei mir melden.
Wolfgang Strömich
Telefon 0211 930 45 71



Video: Kinder erklären Morbus Perthes
In diesem Video erklären Kinder und Geschwister, was Morbus Perthes bedeutet für das Leben betroffener Kinder
http://vimeo.com/45475472

DMPI - Deutsche Morbus Perthes Initiative
Wolfgang Strömich
Postfach 190 151
40111 Düsseldorf
Telefon: 0211/9304571
Telefax: 0211/9304574
E-Mail: [info@morbus-perthes.de]
http://www.Morbus-Perthes.de
Facebook: http://www.facebook.com/#!/pages/Deutsc ... 2023038917

Die DEUTSCHE MORBUS PERTHES INITIATIVE wurde 1998 von Wolfgang Strömich als selbst Betroffenem gegründet. Mittlerweile betreut die DMPI ehrenamtlich über 1.400 Betroffene, jährlich kommen 150-200 Betroffene neu hinzu. Der bundesweit tätige Selbsthilfeverband DMPI informiert über die Krankheit mit Broschüren sowie Gruppentreffen und betreibt Öffentlichkeitsarbeit um das Krankheitsbild bekannter zu machen. Weiterhin gibt es ein "Sorgentelefon für betroffene Eltern" und eine Homepage http://www.Morbus-Perthes.de mit einem Forum. Jährlich veranstaltet die DMPI ein Jahrestreffen, den örtlich wechselnden DEUTSCHEN MORBUS PERTHES TAG in einer Orthopädischen Kinderklinik
[/b]
--------------
Morbus Perthes

KINDERBUCH (ab 10 Jahren)
*********************************


Titel: Tobias lässt nicht locker
Autorin: Frauke Nahrgang
Illustriert von Silke Brix
Verlag : C. Bertelsmann, April 2006
ISBN : 978-3-570-21635-4, Paperback, 160 Seiten
Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Auf dem Fußballplatz gehört Tobias zu den Stars seiner Mannschaft. Als Torwart lässt er keinen Ball vorbei. Doch dann diagnostizieren die Ärzte bei ihm eine schwere Hüftkrankheit mit dem Namen Morbus Perthes. Ein ganzes Jahr lang darf er nicht auf den Platz. Das ist so was von ungerecht! Doch dann hat er eine Idee, wie er seine Mannschaft trotzdem unterstützen kann ...

Das Buch erschien in gebundener Ausgabe anno 1994 auch unter dem Titel:
AUS für Tobias
Perthes Aus für Tobias neu (Andere).JPG
Perthes Aus für Tobias neu (Andere).JPG (33.33 KiB) 3712 mal betrachtet
E-BOOK FÜR ELTERN MIT EINEM MORBUS-PERTHES KIND
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Wenn Kinder hinken, stolpert das Leben!

Bestell-Link für den Bezug eines E-Book:
http://www.morbus-perthes.de/downloads/ ... ebook3.pdf


Zu diesem E-Book:
Als achtsame Eltern eines Kindes mit der Diagnose Morbus Perthes
benötigen Sie unbedingt dieses E-Book. Es ist voll mit Tipps und Ratschlägen für ein
Leben mit dieser Krankheit. Das E-Book heisst: "Wenn Kinder hinken, stolpert das Leben"
Damit Sie lesen können, was Sie darüber wissen müssen
und nicht Ihre eigenen schmerzlichen Erfahrungen machen müssen.
Wenn Kinder hinken, stolpert das Leben.JPG
Wenn Kinder hinken, stolpert das Leben.JPG (27.77 KiB) 3713 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Klumpfuss, kürzeres Bein/Hüftdysplasie/Morbus Perthes/ Skoliose b. Kindern und Jugendlichen

Beitrag von Beatrice » 4. Januar 2019, 18:20

Wenn ein Bein kürzer ist als das andere

Jana aus der Schweiz
Bei Jana war das eine Bein 3,5 cm kürzer als das andere, Durch die Fehlstellung kam es zu Becken- und Rückenproblemen. Darum entschied sie sich mit 16 Jahren, sich einen speziellen mitwachsenden Metallstift implantiere zu lassen. PULS TV hat sie während dieser Zeit begleitet
https://www.srf.ch/sendungen/puls/beinv ... -schmerzen
https://www.srf.ch/sendungen/puls/beinv ... rd-gesetzt
https://www.srf.ch/sendungen/puls/beinv ... -geschafft


KINDERERZÄHLUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Der große Max und die kleine Hansi
Autorin: Renate Köhler
Verlag: novum Pocket, Februar 2015
ISBN 978-3-99010-753-9, Taschenbuch, 160 Seiten

Preisinfo ca: CHF 19.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Die kleine Hansi ist ein behindertes Kind und ihr grosser Bruder beschützt sie gegen Angriffe und Verspottungen. Die Kinder leben in einem Wiener Gemeindebau, wo es nicht immer liebevoll zugeht. Die kleine Hansi muss viele Operationen überstehen, bis ihr verkürztes Bein wieder so lang ist wie das andere. Beide besuchen ein Gymnasium, aber Max überlegt, in eine Berufsschule zu wechseln, weil er dort bessere Berufsaussichten sieht. Hansi wird die beliebteste und beste Schülerin ihrer Klasse, aber bei der Matura gibt es unerwarteter Weise auf einmal Schwierigkeiten. Ihr grosser Traum ist in Gefahr.

Portrait
Die Autorin wurde 1938 in Wien geboren und arbeitete jahrelang als Chefsekretärin. Nach der Geburt ihrer Kinder begann sie sich für den asiatischen Raum zu interessieren. Sie suchte Einblicke in dortige Religionen und besuchte unter anderem Indien, China, Japan, Nepal, Sikkim und Tibet. Ihr heutiges Interesse liegt im verbesserten Deutsch der Kinder, weshalb ihre Kinderbücher auch grammatikalische Hinweise umfassen.
der grosse Max und die kleine Hansi_ (Andere).jpg
der grosse Max und die kleine Hansi_ (Andere).jpg (16.56 KiB) 3545 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Klumpfuss, kürzeres Bein/Hüftdysplasie/Morbus Perthes/ Skoliose b. Kindern und Jugendlichen

Beitrag von Beatrice » 17. Januar 2019, 23:42

Diagnose der Autorin: Klippel-Feil-Syndrom und Skoliose seit Kindheit

ERFAHRUNGEN EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: A Special Life
Untertitel: Die Geschichte eines Lebens
Autorin: Tanja Begerack
Verlag: Tredition, November 2013
ISBN 978-3-8495-7198-6, Taschenbuch, 164 Seiten

Preisinfo ca: CHF 33.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Zum Inhalt:
Schon als Kind lies sich die junge Frau trotz ihrer körperlichen „Andersartigkeit“ nie unterkriegen und hat das Beste aus ihrer Lebenssituation gemacht.

Heute, sagt sie, ist es soweit, an die Öffentlichkeit zu gehen, um ihre persönlichen und spirituellen Lebenserfahrungen mit anderen zu teilen.

Es ist ihr von ganzem Herzen daran gelegen, allen Menschen auf der Welt Hoffnung zu spenden und sie an ihrem positiven Denken teilhaben zu lassen.

Warum sie so stark in ihrer Person ist und alles so wunderbar bewältigt, erklärt sie hier in ihrer persönlichen Autobiographie.

Portrait
Sie wurde am 23.06.1984 in München geboren und wuchs dort als Einzelkind auf. Im Alter von 10 Jahren zog sie zusammen mit ihrer Mutter nach Landshut. Zwischendurch lebten beide für zwei Jahre in Spanien und seither hat sie wieder ihren festen Wohnsitz im schönen Bayern.
Klippel Feil a special Life (Andere).jpg
Klippel Feil a special Life (Andere).jpg (14.54 KiB) 3456 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten