AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Hier könnt ihr Tipps zu Bücher, Zeitschriften oder gute Texte eintragen.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Beitrag von Beatrice » 21. August 2019, 20:11

HYPOAKTIVITÄT (ADS)

KINDERBUCH FÜR ADS-BETROFFENE GRUNDSCHÜLER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lina Träumelina
Untertitel: Warum bin ich anders? (Ein Leben mit ADS ohne Hyperaktivität). Ein Buch für Grundschulkinder, Eltern und Lehrer
Autorin: Christa Jagnow-Bögershausen
Verlag: Books on Demand, Dezember 2018
ISBN 978-3-7481-9938-0, Gebunden, 40 Seiten, 19 Farbabbildungen, Altersempfehlung 5-8 Jahre

Preisinfos: CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
"Lina Träumelina" erzählt von einem langsamen und verträumten Mädchen mit ADS. Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ohne Hyperaktivität wird leider häufig nicht erkannt. Diese stillen und zurückhaltenden Kinder, die wenig stören und häufig abwesend wirken, fallen in der Klasse nicht besonders auf.

Lotte erzählt liebevoll von ihrer besten Freundin Lina, die immer die besten Spielideen hat, doch die gar nicht gerne in die Schule geht. Ihre Lehrerin, Frau Weisshaupt, schimpft oft mit ihr, weil sie nicht aufpasst, und die Kinder sagen "Träumelina" zu ihr.

Portrait
Jagnow-Bögershausen, Christa
Christa Jagnow-Bögershausen ist AD(H)S - Trainerin und langjährige Mitarbeiterin der Lebenshilfe Krefeld. Sie arbeitet in der Beratung und Betreuung von AD(H)S-Kindern und deren Eltern und ist selbst Mutter einer hypoaktiven Tochter mit ADS.
Lina Träumerlina (Andere).jpg
Lina Träumerlina (Andere).jpg (17.68 KiB) 2125 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Beitrag von Beatrice » 30. September 2019, 20:28

Die ELPOST ist das Elternmagazin der Schweizerischen Vereinigung der Eltern von ADHS - oder ADS betroffenen Kindern. Eltern, die Mitglied bei der ELPOS sind erhalten das Magazin automatisch. Weitere Interessierte können es abonnieren.

Alles weitere dazu findet man auf:
https://www.adhs-organisation.ch/publikationen/elpost/
Elpost.png
Elpost.png (131.01 KiB) 1901 mal betrachtet

Die ELPOS -Elternvereinigung verfügt auch über eine Ausleihbibliothek, wo sich interessierte Personen aus der Schweiz Titel leihen können
https://cloud.collectorz.com/293722/books
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Beitrag von Beatrice » 2. Januar 2020, 16:32

THEMA: LESESCHWÄCHE

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Annika und der Lesehund
Autorin: Lisa Papp
Verlag: Baeschlin, September 2018
ISBN 978-3-03893-008-2 , Gebunden, 32 Seiten, Durchgehend farbig illustriert

Preisinfo ca: CHF 28.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
«Lesen ist doof!» Annika ist verzweifelt. Nie bekommt sie einen Sternchen-Sticker für gutes Vorlesen. «Nicht aufgeben», meint die Lehrerin. Aber das macht Annika nur wütend. «Lesen ist doof», erinnert Annika die Bibliothekarin. Nur falls sie es vergessen haben sollte. «Vielleicht hattest du bisher einfach keine besonders guten Zuhörer», sagt diese und stellt dem Mädchen einen grossen, wunderschönen Hund vor. Annika will es versuchen. Und Bonnie erweist sich als perfekte Zuhörerin: geduldig und ohne zu urteilen. So macht Lesen Spass! Auf Anhieb klappt es zwar nicht mit dem Sticker. Doch Annika hat Geduld – genau wie Bonnie.

Portrait
Lisa Papp hat schon als Kind gerne Illustrierte Geschichten erzählt. Meist ging es darin um ihre Katze oder um ihre Stofftiere. Heute erfindet sie noch immer Geschichten und illustriert sie auch selber. Für ihre Bücher wurde Lisa Papp mehrfach ausgezeichnet.Sie lebt in Pennsylvania in den USA gemeinsam mit ihrem Mann und drei äusserst kreativen Katzen, denen sie auch gerne vorliest.
Siehe auch: https://www.aargauerzeitung.ch/kultur/b ... -133630086
Annika und der Lesehund (Andere).jpg
Annika und der Lesehund (Andere).jpg (16.7 KiB) 784 mal betrachtet

LEGASTHENIE

BILDERBUCH
°°°°°°°°°°°


Titel: Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund
Untertitel: Mit Informationsteil und Unterrichtsmaterialien auf CD-ROM.
Autorin: Kathrin Klingebiel/ Eva Lunzer
Illustriert von Elisabeth Mader
Verlag : Ernst Reinhardt, Januar 2011
ISBN : 978-3-497-02180-2, Kartoniert, 96 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen

Preisinfo : 29,90 Eur[D] / 30,80 Eur[A] / 46.90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Mit ihrem Buch „Anna, Peter und Lund, der Lese-Rechtschreib-Hund“ wagt sich das Autorenduo K. Klingebiel und E. Lunzer an das Thema LRS/Legasthenie. Das Bilderbuch soll Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwäche eine Hilfestellung an die Hand geben, die nicht nur einfallsreich und unterhaltsam ist, sondern auch in der Schule als Unterrichtsmaterial dienen kann.

Zum Inhalt:
Peter und Anna haben ein ernstes Problem: Die beiden Achtjährigen haben sich so auf die Schule gefreut – doch dann merken sie, dass etwas anders ist als bei ihren Mitschülern: Sie machen Fehler, sind viel langsamer und dauernd werden sie von ihren Mitschülern gehänselt. Bei Peter ist es besonders schlimm. Wenn er mit Vorlesen an die Reihe kommt, bekommt er Herzklopfen und vor Aufregung nasse Hände. Er stottert und wird so nervös, dass er beim Lesen sogar manchen Buchstaben vergisst. Alles ändert sich, als Lund auftaucht, ein kleiner blauer Hund, der die Kinder fortan auf ihrem Weg begleitet. Lund ist der kleine Lese-Rechtschreib-Hund, der zusieht, dass er möglichst unsichtbar bleibt. Doch Lund ist nicht nur ein schlauer Hund, der jeden Fehler im Schulheft mit Knurren quittiert. Mit seinem Hang zu Albernheiten ist er zwar stets präsent, aber niemals belehrend. Lund begleitet die beiden Kinder auf ihrem Weg zur Therapeutin, die ihnen Mut macht, ihre Probleme zu meistern und sich wieder auf die Schule zu freuen. Aus Peters Wut wird Mut und auch für Anna macht die Schule bald wieder Spaß.
Anna Peter und der Lese-Rechtschreibhung.jpg
Anna Peter und der Lese-Rechtschreibhung.jpg (18.08 KiB) 1035 mal betrachtet

MUTMACHBUCH FÜR SCHÜLER MIT LEGASTHENIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: LINKSLESESTÄRKE
Untertitel: Eine Mutmachgeschichte für Kinder mit Rechtschreibschwäche
Autorin: Anja Janotta
Illustratorin: Stefanie Jeschke
Verlag: Bassermann, Oktober 2019
ISBN 978-3-8094-4123-6, Gebunden, 240 Seiten, 39 s/w-Abb., Altersempfehlung 9-11 Jahre

Preisinfo ca: CHF 15.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Mira hat eine Rechtschreibschwäche sagen die Erwachsenen. Die wissen mal wieder nichts! Mira hat keine Schwäche, sondern eine “Linkslesestärke”. Denn in Sachen Wort-Aggro-Batik macht niemand Mira was vor. Ob Buchstabendrehspiel oder Fremdwörter zusammenstöpseln, Mira schafft das spielend. Bei Mira wird ein Rotbarsch zu einem Brotarsch. “Po-Lied-Tick” ist wohl ein hartes Geschäft oder wenn krank ist, muss man “anti-Bio-Tick-Aas” schlucken. Mira hat nur ein Problem. Sie kann sich keine Namen merken. Das ist doof, vor allem wenn man Freunde haben möchte. So passiert es, dass “die Fiese” Miras “zufünftige Freundin” vor der Nase wegschnappt. Mira wird sogar zum Gespött gemacht und sie muss viele Gemeinheiten ertragen. Niemand glaubt Mira so richtig, bis sie bei der Schulsekretärin auf offene Ohren stößt. Mira stellt fest, dass doch mehr Kinder zu ihr halten als ursprünglich gedacht. Und ganz wichtig: Mira lernt aus ihrer Rechtschreibschwäche eine Linkslesestärke zu machen.
Herzbewegend schreibt Anja Janotta in ihrem ersten Buch über die Themen Mobbing und Rechtschreibschwäche. Mal nachdenklich, mal locker leicht lebt man mit Mira mit. Zahlreiche Witze, kluge Wortspiele und schöne Illustrationen runden das Buch perfekt ab.
Das Buch ist absolut empfehlenswert – zum Selberlesen und zum Vorlesen!

Portrait
Anja Janotta, geboren 1970, verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München studierte sie zunächst Diplom-Journalistik und arbeitet heute als Online-Redakteurin. Seit ihre beiden Kinder Leser und Zuhörer geworden sind, hat sie ihren Traum verwirklicht und schreibt Kinderbücher. Anja Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern.
Stefanie Jeschke studierte Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar. Seit 2012 arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin in ihrem eigenen "Atelier für Illustratives" in der Kleinstadt Treuenbrietzen. Dort malt, zeichnet, spinnt und erfindet sie beste Freundinnen, klebrige Chili-Lollis, rote Haare, Zahnlücken und was sonst noch so für Kinder- und Jugendbücher gebraucht wird.
Linkslesestaerke (Andere).jpg
Linkslesestaerke (Andere).jpg (22.27 KiB) 1036 mal betrachtet
-------------------------------------------------
JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Sonderschüler Suppentrieler geht in die Schule und kann nichts(?!)
Autor: Wilfried Kriese
Verlag: Mauer, Februar 2003
ISBN 978-3-937008-03-5, Gebunden, 170 Seiten

Preisinfo ca.: CHF 31.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Zum Inhalt:
Benjamin stottert und hat grosse Lernschwierigkeiten, deshalb wird er in die Sonderschule für Lernbehinderte eingeschult.
Dort findet die Klassenlehrerin heraus, dass er Legastheniker ist. Seine Eltern, besonders die Mutter, versuchen das Beste für den Jungen zu erreichen. Benjamin lernt Anke kennen, mit der er auf den Hauptschulabschluss lernt. Aber bis es zwischen den Beiden zu einer Beziehung kommt, gilt es einige Schwierigkeiten zu überwinden.
Da dieser Roman teilweise auf wirklichen Erlebnissen des Autors beruht, neben der Schilderung aufgetretener Schwierigkeiten auch deren Lösungen aufzeigt, ist er sowohl für Kinder, Jugendliche, Erwachsene als auch für Lehrer interessant.
Dieses Buch ist der erste Roman auf dem deutschen Büchermarkt, der die Lernbehindertenproblematik als Hauptthema hat
.

Portrait
Wilfried Kriese ist Legastheniker und war sprach- und lernbehindert. Er verbrachte seine ganze Schulzeit in Sonderschulen. Nach der Schulzeit machte er keinen zweiten oder dritten, sondern seinen eigenen Bildungsweg. Er war 18 Jahre lang Mitglied bei den Grünen und bewarb sich als Landtags- und Bundestagskandidat. Mit seinen Bewerbungen war er in Deutschland der erste ehemalige Lernbehinderte, der sich jemals um diese Mandate beworben hat. Heute ist er Medienbetriebswirt, psychologischer Berater und hat mehr als 30 Bücher veröffentlicht.
2003 erhielt Wilfried Kriese den Ehrendoktortitel "Dr. h. c." verliehen. Es ist im deutschsprachigen Raum und wahrscheinlich auch in Europa einmalig, dass jemand mit einer Biografie, wie sie Wilfried Kriese vorweist, solch eine Ehrung erhielt. Schonungslos und in einer verständlichen und leichten Sprache beleuchtet Wilfried Kriese in seinen Büchern gesellschaftliche Ungerechtigkeiten.
Sonderschüler Suppentrieler geht zur Schule und kann nichts (Andere).jpg
Sonderschüler Suppentrieler geht zur Schule und kann nichts (Andere).jpg (10.83 KiB) 1036 mal betrachtet
------------------------------------------

Vergriffene Titel zum Thema: LEGASTHENIE UND DYSLEXIE

JUGENDROMAN
°°°°°°°°°°°°°


Titel: Worte sind nicht meine Sprache
Autor: Aidan Chambers
Übersetzt von Thomas Gunkel
Verlag: Knesebeck, Februar 2013
ISBN : 978-3-86873-507-9, Gebunden, 304 Seiten
Leider vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Zum Inhalt:
Karl ist bis über beide Ohren verliebt. Doch Fiorella, das Mädchen seines Herzens, stellt ihn vor ein unlösbares Problem. Er soll Briefe an sie verfassen, damit sie mehr über ihn und seine Geheimnisse erfährt. Aber Karl kann nicht gut schreiben. Er ist Legastheniker – er leidet unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Das will er Fiorella jedoch nicht eingestehen. In seiner Not wendet er sich an Fiorellas Lieblingsautor – er soll für ihn diese Briefe aufsetzen. Das führt zu einer Kette von Verwicklungen, die das Leben aller Beteiligten verändert. Ein sehr sensibler Roman über Gefühle, Ausdrucksmöglichkeiten und eine ungewöhnliche Freundschaft. Ab 12 Jahren.
Legasthenie Worte sind nicht meine Sprache.jpg
Legasthenie Worte sind nicht meine Sprache.jpg (10.2 KiB) 1035 mal betrachtet
--------------------------------------
KINDERBUCH AB 6 JAHREN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: OTTO
Autorin: Hanna Herzig
Verlag: Jungbrunnen, 1994
ISBN 3-7026-5667-7, Hardcover, 46 Seiten, durchgängig farbig illustriert, Grossdruckschrift
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Verlagstext:
Eva geht in die erste Klasse. Ihre Mutter bekommt ein Baby. Eva wünscht sich einen Bruder. Der soll OTTO heissen. OTTO kann man nämlich von vorne und hinten ganz gleich schreiben. Das ist für Eva besonders wichtig, weil sie Schreiben ziemlich schwierig findet. Sie versteht gar nicht, warum sie manchmal Buchstaben und Zahlen verkehrt herum schreibt oder vertauscht.
Mit viel Witz wird in diesem Buch beschrieben, welche Schwierigkeiten Kinder beim Schreiben haben können.
Otto Dyslexie.jpg
Otto Dyslexie.jpg (16.13 KiB) 1035 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH ÜBER EIN MÄDCHEN MIT LEGASTHENIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Katrins verdrehtes B
Autorin: Marita Lindquist
Verlag: Erika Klopp, 1980
ISBN, Gebunden, 171 Seiten
Vergriffen im Buchhandel, erhältlich bei amazon

Verlagstext:
Es gibt Kinder, die beneiden Katrin, weil ihr Vater beim Fernsehen ist und sie manchmal auch selber bei Sendungen mitspielen darf. Sie ahnen ja nichts von ihren Sorgen. Die eine betrifft das Lesen und Schreiben. Immer wieder verdreht Katrin die Buchstaben und bekommt die unmöglichsten Wörter heraus. Am liebsten würde sie Malerin werden, dafür braucht man nämlich keinen Buchstaben zu kennen. Oder doch?
Die andere Sorge hängt mit Anita zusammen. Anita bringt immer Frohsinn und Gemütlichkeit mit, wenn sie Katrin und Papa besucht. Zu dritt sind sie wie eine kleine Familie, findet Katrin. Anita hat für alles Verständnis. Und wenn sie da ist, macht es sogar Spass mit Masern im Bett zu liegen.
Aber eines Tages entdeckt Katrin sie mit einem fremden Mann auf der Strasse. Bedeutet das etwa, dass Anita von Papa nichts mehr wissen will? Katrin lässt die Frage keine Ruhe, bis sie sie endlich ausspricht…
Katrins verdrehtes B.jpg
Katrins verdrehtes B.jpg (13.05 KiB) 1035 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------

KINDERBUCH ÜBER EINEN JUNGEN MIT LEGASTHENIE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Essen Bananen gern Kuchen?
Autorin: Jamie Gilson
Verlag: Benziger, 1982
ISBN 3-545-32222-X, Gebunden, 158 Seiten
Vergriffen, nur noch antiquarisch

Verlagstext:
„Essen Bananen gern Kuchen?“, fragt die Lehrerin Sam Mott bei einem der verhassten Tests. Natürlich halten sie ihn auch in dieser Schule für dumm. Kein Wunder, wenn man mit 12 Jahren kaum lesen und schreiben kann. Doch diesmal sind die Tests ganz anders. Und Sam erkennt, dass er, obwohl er Legastheniker ist, vielleicht einmal seinen Traum verwirklichen kann: Archäologe zu werden.
Sam erzählt in diesem Buch von den vielen Erfahrungen, die er gemacht hat, weil er ein Junge ist mit Lese-und Schreibschwäche, den manche als Blödi betrachten, obwohl das gar nicht stimmt.

Evtl. bei:
http://www.verband-dyslexie.ch/
Essen Bananen gern Kuchen.JPG
Essen Bananen gern Kuchen.JPG (37.35 KiB) 1035 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Beitrag von Beatrice » 9. Februar 2020, 21:19

Pauline, 17 Jahre, hat das Tourette-Syndrom. Sie und weitere Betroffene werden in diesem Dok-Film portraitiert
https://www.zdf.de/dokumentation/37-gra ... s-102.html


ERFAHRUNGEN EINER MUTTER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Das Dreierpack
Untertitel: ADHS-Geistige Behinderung-Autismus
Autorin: Karla Wolf
Verlag: Novum Verlag in der Verlags- und Medienhaus WSB, März 2016
ISBN 978-3-95840-082-5, Taschenbuch, 62 Seiten

Preisinfo ca: CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel oder via: https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch ... lsrc=aw.ds

Zum Inhalt:
Schon früh hat Karla Wolf den Eindruck, dass mit ihrem zweiten Sohn etwas nicht ganz in Ordnung ist, doch lange wird sie vom Kinderarzt nicht ernst genommen. Erst als endlich Spezialisten hinzugezogen werden, wird ihr Bauchgefühl bestätigt und sie und Moritz bekommen Unterstützung. Trotz Rückschlägen und weiteren niederschmetternden Diagnosen hört die mutige Mutter nie auf, für ihr Kind und sein Wohlergehen zu kämpfen. Der Umgang mit ADHS, geistiger Behinderung und Autismus ist nicht immer einfach - doch es gibt auch viele wunderbare Momente. Die Gesellschaft macht Familien das Leben mit einem behinderten Kind jedoch oftmals schwer … Mit diesem Buch möchte die Autorin anderen betroffenen Eltern Mut machen, auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen und zudem diejenigen wachrütteln, die glauben, alles läuft doch gut, wenn man ein behindertes Kind hat. Denn leider ist das noch lange nicht der Fall!
Das Dreierpack (Andere).jpg
Das Dreierpack (Andere).jpg (13.48 KiB) 797 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3465
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S, MCD, Tourette-Syndrom oder Lernbehinderungen(Legasthenie, Dyskalkulie)

Beitrag von Beatrice » 4. Juni 2020, 17:33

ERZÄHLUNG ÜBER EIN LERNBEHINDERTES MÄDCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Carolines Weg
Autorin: Isabel Dijkgraaf
Verlag: Tredition, April 2020
ISBN 978-3-347-06453-9, Taschenbuch, 80 Seiten

Preisinfo ca: CHf 17.90
Alle Preisangaben in CHF sind unverbindliche Preisempfehlungen

Erhältlich im Buchhandel

Dieses Buch handelt von einem Mädchen namens Caroline. Sie hat eine Lernbehinderung. Nach intensiven medizinischen Untersuchungen und einer Ehrenrunde besuchte sie eine Schule für lernbehinderte Kinder. Ihr ganzes Leben lang musste Caroline pädagogisch und elterlich beaufsichtigt werden. Doch schliesslich findet sie einen Job in einer Werkstatt für behinderte Menschen mit angegliedertem Wohnheim, in dem sie sich sehr wohl fühlt.

Portrait
Isabel Dijkgraaf erblickte am 10. Oktober 1987 in Zwenkau bei Leipzig das Licht der Welt. Jedoch ist sie mit Apert-Syndrom, einer körperlichen Behinderung auf die Welt gekommen. Dank zahlreicher Operationen und medizinischer Eingriffe kann Isabel ihr Leben heute, wie ein körperlich gesunder Mensch leben.

Ihre Schullaufbahn schloss Isabel mit einem guten Realschulabschluss an einer Schule für körperbehinderte Kinder und Jugendliche ab. Ihr grosser Stolz ist ihre berufliche Karriere.
Isabel ist gelernte medizinische Dokumentationsassistentin sowie eine qualifizierte kaufmännische Fachkraft. In beiden Berufsbereichen konnte sie schon einiges an Berufserfahrungen sammeln. Seit 2016 arbeitet Isabel bei einem grossen Telekommunikation Dienstleister als telefonische Kundenberaterin.

Nebenher engagiert Isabel sich ehrenamtlich, für behinderte Menschen. Ihr ist es sehr wichtig, dass behinderten Menschen nicht nur medizinisch, sondern auch psychisch geholfen wird.

Daher ist Isabel seit 2019 auch als Autorin aktiv. Sie beschäftigt sich bei ihren Veröffentlichungen intensiv mit dem Thema "körperliche und geistige Behinderung“. Zu diesem Thema wird Isabel in nächster Zeit weitere Bücher als Ratgeber und Geschichten veröffentlichen. Isabel wird autobiografisch ihre Erfahrungen als körperlich behinderter Mensch sowie Erfahrungen mit anderen behinderten Mitmenschen beschreiben.

Und wenn sie dann noch Zeit hat, spielt Isabel Drehorgel, um damit Spenden für behinderte Menschen zu sammeln
Carolines Weg mit Lernbehinderung (Andere).png
Carolines Weg mit Lernbehinderung (Andere).png (58.19 KiB) 47 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten