Diplomarbeit : Geschwister von behinderten Kindern

Hier könt ihr euch austauschen wenn eure Kinder hauptsächlich eine geistige Behinderung haben.(z.B. Down Syndrom)
Andrea Tamina
Beiträge: 1
Registriert: 15. September 2008, 10:18

Diplomarbeit : Geschwister von behinderten Kindern

Beitragvon Andrea Tamina » 15. September 2008, 10:27

Hallo zusammen!

Ich habe im Sommer soeben meine Ausbildung zur Sozialpädagogin abgeschlossen und verfasse nun meine Diplomarbeit zum Thema ''Geschwister von behinderten Kindern''.
Für meine Arbeit möchte ich 8 Interviews mit Geschwistern von körperlich - und/oder geistig behinderten Menschen durchführen. Die Geschwister sollten jedoch mindestens ihr 18. Lebensjahr erreicht haben, um am Interview teilzunehmen.

Da es sehr schwierig ist in der Schweiz Geschwister zu finden, wollte ich euch fragen ob ihr vielleicht jemanden kennt, der schon etwas älter ist (zwischen 18-60 Jahre) und mind. ein behindertes Geschwister hat! Vielleicht kennt ihr auch eine Vereinigung für Geschwister/Elternvereinigung in der Schweiz oder ein weiteres Forum, welches sich mit dieser Thematik befasst!

Für alle hilfreichen Informationen und Tipps bin ich sehr dankbar!

Ein schöner Tag wünscht Euch
Andrea
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitragvon Flavia » 15. September 2008, 19:59

Ich würde einmal bei Insieme anfragen. Da sind die Betroffenen älter und dadurch auch die geschwister. Ev. noch bei cerebral, ich glaube da gibt es keine Altersbeschränkung?

Liebi Grüess und viel Erfolg beim schreiben der Arbeit! Unsere Kids wären auch noch zu klein!

Flavia
Denise
Beiträge: 81
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Liebe Andrea

Beitragvon Denise » 16. September 2008, 10:00

Meine Schwester hat auch ein behindertes Kind (Cerebral, sitzt im Rollstuhl und ist körperlich schwerstbehindert). Das "Kind" ist mittllerweile zwar schon 20. Die Geschwister von Céline sind 17 und 12 Jahre alt. Die 17-jährige Schwester (ist mein Gottikind) könnte ich sonst anfragen, ob sie Interesse an einem Interview hat. Geht 17 Jahre oder muss sie tatsächlich 18 sein (wird sie dann im Januar 09)?
Ich könnte mir gut vorstellen, dass mein Gottimeitli bereit ist mit dir ein Interview zu führen. Wenn sie nicht zu jung für dich ist, kannst dich ja wieder melden und ich frage mein Gottimeitli mal an. OK?
Ansonsten wünsche ich dir auch viel Erfolg beim Schreiben deiner Arbeit. Ist ja ein sehr spannendes Thema.
Liebe Grüsse - Denise
Sonj
Beiträge: 25
Registriert: 24. August 2008, 14:13
Wohnort: Zürich

Anfrage

Beitragvon Sonj » 17. September 2008, 17:42

Hallo, ich kenne eine Frau aus meinem Quartier, welche so um die vierzig ist. Sie ist mitlerweile verheiratet und hat zwei Kinder im Primarschulalter. Sie hat einen Bruder, welcher eiine geistige Behinderung hat. Soll ich sie mal Anfragen, ob du sie interviewen kannst? Eventuell wäre sie noch froh um ein paar Hinweise deinerseits.....

Herzliche Grüsse,
Sonja
Sonja mit Sohn (2003) und Töchtern (2006, 2009,2012)
Avalon
Beiträge: 18
Registriert: 1. Januar 2010, 11:56

Beitragvon Avalon » 3. Januar 2010, 10:35

Ich nehmen an die Suche ist nicht mehr aktuell,oder? Unser ältester Sohn ist 18 und würde sicher dazu etwas sagen.
Mami von drei Kinder und einem Pflegekind
Tochter mit
Kleinwuchs Mikrocephalie,globale Entwicklungsverzögerung,Kongenitales Schielsyndrom mit Strabismus und Astigmatismus hyperoptikus bdh,inkomplette Lippen/Kiefrspalte links

Zurück zu „Kinder mit geistiger Behinderung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast