Spielsachen....

Antworten
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Spielsachen....

Beitrag von CéliNico » 14. Februar 2008, 14:16

Hallo zusammen,

mit was für welche Spielsachen spielen eure Kinder? Was mögen sie am liebsten.

Manche Kinder können teilweise ja nicht mit jedem Spielzeug, wie Bauklötze, Eisenbahn, Autölis spielen, da sie nicht alles greifen können.
Z.B. meine beiden Kinder können leider nicht mit normalen Spielwaren umgehen.

Wie fördert ihr eure Kinder damit?

Hier 3Bilder womit Céline und Nicola am liebsten spielen.
1. Musikinstrumente finden sie toll da sie nur auf Knöpfe drücken
können, kann auch mal zufällig sein.
2. Plüschtierdrache=hat kl. Spiegel, die Flügel rascheln, ein Arm hat eine
Rassel.....
3. Selbstgemachtes Spielzeug

Bild
Bild
Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Biafrachnebeli
Beiträge: 75
Registriert: 5. März 2007, 11:50
Wohnort: Ergendwo, wos schön esch

Beitrag von Biafrachnebeli » 14. Februar 2008, 22:40

Wir fördern Dean in allem. Er ist recht musikalisch und wir geben ihm z. B. selber gemachte Spielsachen, wie gefüllte Flaschen mit Reis oder so. Auch hat er so einen Tisch, der Musik macht.

Er braucht auch viel Bewegung und macht dies in dem er viel Bobbycar fährt oder so.
Es Mami vomene gsonde Kend hed 1'000 Wönsch.
Es mami vomene "bsondere" Kend degäge nor 1 einzige!

Dean lebt mit dem 3-C-Syndrom (Dandy-Walker, Herz-Lungenfehler etc. geistiger Retadierung)

Finian lebt mit einem unklaren Dysmorphiesyndrom
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Musikalisch

Beitrag von CéliNico » 15. Februar 2008, 10:34

Hallo,

das ist wirklich toll! Meine Beiden lieben auch die Musik. Sie sind dann immer so vertieft beim Spielen.
Ein Piano für auf dem Tisch haben wir auch. Das mögen sie beide sehr. Praktisch weil sie sitzend im Rollstuhl spielen können.

Selbstgemachte Spielsachen sind meistens fast die besten. Allzweckplasticsäckchen mit Kirschsteine füllen oder Linsen..... ist auch immer eine gute Abwechslung.

Bobbycar= ist dieser auf Dean zugeschnitten? (Von einem Orthoteam)

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Spielzeuglager

Beitrag von Flavia » 15. Februar 2008, 11:55

Bei deinen Bildern musste ich schmunzeln!
Ich glaube wir haben auch sämtliche musikmachenden, blinkenden und leuchtenden Spielzeuge zu Hause ; )) !
Durch die Sehbehinderung und die allgemeine Behinderung entsprechen diese Spielzeuge total Siro.
Leider gibt es gewisse Spielsachen manchmal nicht mehr. Da Siro über alles "sabbert" geben sie manchmal den Geist auf, meist natürlich die, die er am meisten liebte...

Liebi Grüess Flavia
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Sabbern...

Beitrag von CéliNico » 15. Februar 2008, 13:24

Ja liebe Flavia,

das kenne ich doch zu gut. Meine Beiden haben auch solch ein Speichelfluss. Ich kann die blinkenden Musikspielzeuge kaum mehr zählen, soviele musste ich schon erneuern. Doof, dass sie immer so schnell kaputt gehen.

Ja, die Spielsachen helfen unseren Kinder doch allgemein, da sie für die Sinnesorgane gut sind.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
batida
Beiträge: 148
Registriert: 29. Juni 2005, 16:36
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von batida » 15. Februar 2008, 21:33

Für Mael brauchen wir Dinge, die mit wenig Kraftaufwand grosse Wirkung zeigen können. (Ideen willkommen)

Er liebt es mit seinen Soft-Wachsmalkreiden oder den Gelmalstiften zu zeichnen/malen.... diese reagieren natürlich auf den kleinsten Druck sodass er seine Kunstwerke genauso gestalten kann, wie er es mag.. die Farbstifte sind für ihn zu hart. - Seine Magma-Doodle Magnetmaltafel möchte er auch nicht mehr missen.

auch Taktinstrumente findet er - wie alle hier drin klasse.. Glocken, Klopfhölzer, Rasseln

Seinen "Drückbauernhof" natürlich.. Knopfdruck und ne nervige ;-) Melodie läuft.... vorallem "Old Mc Donalds" hats ihm angetan.

Seine Magnet-Figuren-Büchlein sind auch super.. da gibts z.B. ein magnetisches Buch mit Bauernhofszenarien... die Figuren kann er dann dort selber platzieren.

Da er nicht gross was in den Mund schiebt, ist es für ihn aber auch schon möglich, mit Playmobil zu spielen.. hier kann er die Figuren bewegen.. er macht wunderbare Rollenspiele. - Das kenn ich so von seiner grossen Schwester gar nicht.. sie brauchte die Unterhaltung von aussen. - Mael spielt gerne selbstvergessen mit sich selber und in seiner Welt :-)

Ich finde übrigens, im BEA-Shop hats immer wieder inspirierende Ideen an Förderspielsachen...

---> Super Thema.. hoffe hier noch inspiriert zu weden :-)Bild
Bild
Wir lassen uns nicht behindern!
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Noch mehr Auswahl....

Beitrag von CéliNico » 16. Februar 2008, 18:38

Hey Batida,

bin fasziniert dass Mael solche kleine Playmobil Spielsachen in die Hände nehmen kann. Aber er kann natürlich geziehlt greifen,hm?

Softmalkreiden? Gelmastiften?
Meine Beiden lieben das Malen auch, aber ich muss immer damit mithelfen, denn malen selber können sie nicht da sie ja vom Nervenzentrum falsch gesteuert werden. Snief...
Trotzdem mögen sie's gerne wenn man mit ihnen geführt zeichnet mit Fingerfarben.
Kann denn Mael selber richtige Bilder zeichnen? Sorry dass ich so böld frage.

Ja, Rasseln, Trommeln,Glocken finden meine auch immer spannend!

"Seine Magnet-Figuren-Büchlein sind auch super.. da gibts z.B. ein magnetisches Buch mit Bauernhofszenarien... die Figuren kann er dann dort selber platzieren."
Schade, dies hatte ich auch schon probiert, aber das geht überhaupt nicht bei meinen Beiden.

Hier habe ich noch einige Fotos zum zeigen womit meine Kinder auch gerne spielen. Denn weiche oder gummierte Spielsachen, da verletzen sie sich nicht selber. Vielleicht kennt' ihr diese ja auch?

1.Gummibauklötze und verschiedene Figuren und weiche mit Glöckchen..
2.Céline spielt mit den Gummibauklötzen vor dem Spiegel
3. Kugelbad, wird immer genossen wie als Therapie!
4.Céline spielt mit Mia

Bild
Bild
Bild
Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Leandrosmama
Beiträge: 132
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 19. Februar 2008, 22:57

Soo süsse Bilder von euren Kindern !!!
Matias hatte so eine Holzwippe die mein Dad für ihn gemacht hat für den Gleichgewichtssin die mochte er so gerne hat die oft benutzt!!!!

oder auch solche Igelbälle waren der Hitt für ihn...
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Leandrosmama
Beiträge: 132
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Beitrag von Leandrosmama » 20. Februar 2008, 15:48

hab auch für Leandro oft Rasseln und so selber gemacht.das Ballbad ist sicher sehr schön, mag Celiné sicher sehr
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 25. Februar 2008, 18:18

Hallo Mara,

danke für das Kompliment für die Fotos von unsern Kindern. Ja, Céline wie auch Nicola lieben das Ballbad.
Manchmal beruhigen sie sich wenn sie zu sehr spastisch oder am Krampfen sind.

Kann ich mir gut vorstellen dass für Matias die Holzwippe ein Erfolg für das Gleichgewichtstrainig war. Super!
Igelbälle? Sind die farbig und gummiert? Solch einen hat Céline auch. Den kann sie an den Gummibänder schnappen.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Leandrosmama
Beiträge: 132
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Igelbälle

Beitrag von Leandrosmama » 5. März 2008, 14:04

Ja ich sag denen so, weiss garnicht ob die so heissen, so Bälle aus Gummi, einen roten haben wir, mit dem kann man auch Massagen machen, bei den Kindern, hab den von Matias.(hatte er als Kind)

In second hand shops find ich auch oft solche sachen die einen Lärm machen, zum spielen, schaut ihr auch manchmal dort?

Das glaube ich, das das Ballbad entspannend wirkt, sieht auch so aus....

Waren mal mit Matias und co im Starbie dort hats auch ein Ballbad Leandro liebte es....
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 715
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 8. März 2008, 18:08

Hallo Mara,

Matias liebte diesen Gummiball? Klar, dieser Gummiball ist ja auch leicht zu halten. Sogar meine Kinder können ihn in der Hand halten.
Für eine Körpermassage könnte man diesen auch sehr gut gebrauchen. Da hast du recht. Hatte es bei beiden schon probiert. Sie genossen es und lächelten dabei.

LG Daniela

Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Leandrosmama
Beiträge: 132
Registriert: 9. Dezember 2007, 22:03

Igelball

Beitrag von Leandrosmama » 1. April 2008, 19:10

Ja genau diese meinte ich und dann gibts noch solche mit stärkeren Noppen dran, diesind weniger gut zu halten, aber besser für Massagen...Matias wolle als Kind immer Massiert werden, nun mag ers garnicht, wenn ich ihn anfassen will
Mein Bruder Matias(1989)ist behindert, er ist Autist !

Mein Sohn Leandro(2006)
www.unserbaby.ch/leandro
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3104
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitrag von Beatrice » 29. August 2010, 20:43

Vielleicht hilft manchen auch dieses Buch noch weiter in der Ideenküche


IDEEN UND ANLEITUNGEN FÜR FÖRDERSPIELZEUG ZUM SELBERMACHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Schüsselgong und Sockenball
Untertitel: Spielmaterialien aus Haushalt, Baumarkt und Büro
Autorin: Petra Hohenhaus-Thier
Verlag : modernes lernen, Mai 2008
ISBN : 978-3-8080-0629-0, Ringbuch, 212 Seiten, viele farbige Abbildungen

Preisinfo : 18,80 Eur[D] / 19,40 Eur[A] / 30,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel
in der Schweiz im Verleih der Vereinigung Cerebral, Buchnummer: 1173



Beschreibung:
Dieses Buch enthält Vorschläge und Anleitungen zur Herstellung von einfachen, wirkungsvollen und zugleich kostengünstigen Spielelementen und Betätigungsmaterialien. Sämtliche Bestandteile sind in Privathaushalten, Baumärkten, Drogerien und Geschäften für Bürobedarf zu finden.
Es richtet sich gleichermaßen an Fachkräfte aus Pädagogik und Therapie sowie an Eltern und andere Familienangehörige, an Zivildienstleistende, Praktikanten/innen oder Absolventen/innen des Freiwilligen Sozialen Jahres. Es ist geschrieben für alle Interessierte, die im privaten Umfeld sowie haupt- oder ehrenamtlich andere Menschen mit und ohne Assistenzbedarf begleiten. Hierbei stellt sich immer wieder die Frage, mit welchen Mitteln das Interesse eines anderen Menschen, besonders eines Menschen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen, angeregt werden kann. Welche Elemente und Materialien bieten eine für diesen Benutzer sinnvolle Betätigung? Wie kann bei eingeschränkten Bewegungs- oder Wahrnehmungsmöglichkeiten eine schnelle und verstehbare Wirkung erzielt werden?
Dieses Buch soll anregen und bietet praktikable Alternativen. Es enthält eine Vielzahl von Ideen für Spielelemente und Betätigungsmaterialien, die mit wenig Aufwand und geringen Kosten realisierbar sind. Ferner verdeutlichen zahlreiche Abbildungen, detaillierte Aufzählungen aller benötigten Grundmaterialien sowie einfache Bauanleitungen die jeweilige Vorgehensweise. Tipps für problemloses Gelingen sind ebenso enthalten wie variantenreiche Benutzungsideen.
Besondere Kreativität, manuelles Geschick oder handwerkliche Fähigkeiten sind nicht notwendig. Die Anleitungen sind leicht nachvollziehbar. Der Verzicht auf genaue Maßangaben erleichtert die Herstellung. Diese orientiert sich vorrangig am persönlichen Geschmack und an den vorhandenen Möglichkeiten.
Das Buch ist untergliedert in Materialgruppen und Bereiche des privaten Haushalts, so dass benötigte Gegenstände schnell zusammengestellt werden können. Die Tabellen im Anhang erleichtern das Auffinden und Zuordnen.

Über die Autorin:
Petra Hohenhaus-Thier ist Ergotherapeutin und Bobath-Therapeutin. Sie arbeitet seit 1980 mit Kindern und Jugendlichen mit schweren Behinderungen.
Im Rahmen ihres breiten fachspezifischen Aufgabenspektrums ist es ihr ein besonderes Anliegen, Menschen mit Beeinträchtigungen differenzierte Möglichkeiten zu einer für sie bedeutsamen und ihre Entwicklung fördernden Betätigung zu bieten.

Bild
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
anamor78
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2008, 22:34
Wohnort: (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von anamor78 » 9. September 2010, 22:45

super Ideen und toller buchtipp - danke schön!!!
isabella liebte früher ihren Fisher-price Spiel-u.-Lernhündchen über alles!!

http://www.amazon.de/Fisher-Price-G2838 ... 099&sr=8-1
Rett-Mädchen Isabella *2003
Magdalena *2005, Valentina * März 2008

http://www.isabella-online.blogspot.com
Fragen zu Unterstützter Kommunikation?
Immer nur her damit - ich mach das jetz beruflich bei www.lifetool.at in Linz (Ober)Österreich!
Antworten