Céline wurde vom Notarztwagen intubiert abgeholt.

Geborgenheit
Beiträge: 118
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 1. März 2009, 23:44

Liebe Daniela,

Wir sind in Gedanken bei Dir und hoffen und beten das morgen alles gut kommt !!! Ich kann dir nur empfehlen , wenn alles vorbei ist, einen Zweitmeinung einzuholen. Es kann ja nicht sein das die deine kleinen Maus verhungern lassen !!!!!!! Viel viel Kraft euch drei !!

Lg Sonja und Fam.
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Denise
Beiträge: 78
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Denise » 2. März 2009, 09:34

Liebe Daniela

Ich hoffe ganz fest, dass Céline und du dies hier alles gut überstehst.

Unser Kerzli für euch brennt auf alle Fälle wieder und ich drücke euch für die heutige OP ganz fest die Daumen.

Mit ganz vielen guten Gedanken aus dem Aargau.

Alles, alles Liebe und eine riesengrosse Portion Kraft.


Bild
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 2. März 2009, 15:18

Hallo zusammen,
ganz kurz....

Céline wird erst morgen um 7.30h operiert.
Heute wurde ein Röntgen mit Kontrastmittel gemacht. So fanden sie heraus das der Darm verletzt wurde bei der Punktion für's Eiter ablassen.
Katastrophe!!! Fehler von den Aerzten.

Jetzt bekommt Céline heute natrülich auch wieder nix zum Essen. 2Tage ohne was.
Und sie erhält ja nur 30ml/Std. Glucose.

Danke dass ihr bei uns seid! Jetzt gilt es für morgen Ernst!
LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Geborgenheit
Beiträge: 118
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 3. März 2009, 11:22

Liebe Daniela,
Wir sind in Gedanken bei Dir und Hoffe das alles alles gut kommt. Lass Dich drücken .

Liebe Grüsse Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 3. März 2009, 21:14

Hallo zusammen,

war über 12Stunden bei Céline. Céline geht's den Umständen entsprechend. OP gelungen.
Abszess entfernt, Viel Eiter rausgespült. War überall, unter dem Magen, Milz, Darm.... Katastrophe!
Vom Dünndarm wurde was rausgeschnitten und wieder zugenäht.

Céline hat aber starke Schmerzen, wellenförmig alle 5Min. Mehr Schmerzmittel darf sie nicht.
Fieber macht sie auch immer wieder. 38.3
ZVK hat sie nun auch auf der rechten Halsseite. Rechter Arm wurde geschient, damit sie sich nicht noch die Schläuche zieht.

Jetzt heisst es abwarten. Danke euch für's Daumen drücken und dass ihr in Gedanken bei uns ward. Ich bin nun echt fix und fertig.


Jetzt können wir hoffen dass nicht nochmals einen Abszess bildet.

Gute Nacht.

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Flavia
Site Admin
Beiträge: 933
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitrag von Flavia » 3. März 2009, 22:05

Ich wünsche dir eine ganz gute Nacht, dass du abschalten und dich ein bisschen erholen kannst, damit du morgen wieder genug Energie hast!!!

Ganz liebe Grüsse Flavia
Denise
Beiträge: 78
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Denise » 3. März 2009, 22:43

Liebe Daniela

Auch ich wünsch dir eine gute Nacht. Ich hoffe, dass du etwas zur Ruhe kommst und wieder neue Energie und Kraft tanken kannst.

Ich bin in Gedanken weiterhin bei euch. Ich hoffe, dass auch Céline eine gute Nacht hat ohne diese schlimmen Schmerzen!!!

Mit vielen guten Gedanken und einer festen Umarmung.
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 258
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi » 4. März 2009, 10:30

Hallo Daniela

schön das sie die Op überstanden hat nun wie du sagst kann man nur abwarten und hoffen. Wir drücken euch weiter hin die Daumen.
Wird sie eigentlich nun über die Vene ernährt das sie ja am Darm operiert wurde darf sie ja länger nicht bekommen über den Magen Darm Trakt so viel ich weiss mindestens 5 Tage es war bei Janosch und mir zumindest so.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 6. März 2009, 00:25

Hallo zusamemn,

Céline geht's gar nicht gut. Sie ist die meiste Zeit wie abwesend. Sie verhält sich wieder wie als Baby. Damals zitterte sie mit dem Unterkiefer und der Zunge, wie jetzt, ist kaum ansprechbar und hat 1/4 stündlich Schmerzen! Sie bekommt aber so viele Medikamente: Dafalgan, Novalgin, Morphium und die Schmerzen sind immernoch da. Sie hat ein neurologisches Lächeln, wobei ihre Augen verdreht sind.
Das gefällt mir gar nicht. Die OP verlief ja gut, aber ausgestanden ist noch nicht's! Denn Céline braucht Sauerstoff. Ohne geht's gar nicht!
Das hat wahrscheinlich auch noch mit dem Morphium zu tun. Die Sättigung ohne, fällt sofort unter 80. Doch auch wenn sie die Schmerzen bekommt 1/4 stündlich dann atmet sie zu flach und schluckt ganz eigenartig. Lässt einige Atemüge aus.... Somit fällt sie wieder in eine Sauerstoffsättigung die nicht gut ist. Desshalb zeigt der Aparat auf Alarm.

Céline's Zimmer ist vom (Schwestern)Stationszimmer leider recht weit entfernt! Es ist das 3.Zimmer! Da hört man nicht alles. Das macht mir Angst! Denn wenn Céline wieder flach atmet dann hört man dies nicht, erst wenn die Aparate klingeln. Aber nicht einmal dann ist es laut genug!
Läuft das normal??? Sollten sie nicht eigentlich ein Babyphon installieren?

Die Arztvisite war heute um 14.45h. Der Proffessor war auch dabei. Er meinte: "Die OP ist gut verlaufen, jetzt muss nur noch die Naht gut verheilen! Das könnte noch eine Komplikation werden. Aber ansonsten haben wir alles bestens aus dem Bauchraum rausgespült."
Die Naht ist nun aber viel länger geworden als bei der letzten OP! Jetzt geht sie bis fast zu Céline's Schambein.
Die Blutwerte waren heute in Ordnung.
Doch Céline selber war heute, ist, nicht ok!

LG DanielaBild
Bild
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 6. März 2009, 01:42

Hallo zusammen,

ich danke euch allen herzlich für eure Gedanken, wie Kerzenmeditation, Beten und Daumen drücken!
Das hilft Céline und mir sehr! Ich glaube an eure Kraft!

@Patricia mit Céline, ich danke euch herzlich für die gesegnete Kerze die ihr uns gesandt hattet! Sie leuchtet jeden Tag hell wenn ich wach bîn, wie jetzt! Zu dieser späten Zeit!

@Gabi, Céline erhält über ZVK endlich ihre Ernährung! Ab morgen vielleicht darf sie was trinken.
Hatte Janosch dieselben OP's`?

@Flavia, danke, ich konnte von Di. auf Mi. gut schlafen aber leider auf Do. widerum nicht! Und jetzt auch wieder nicht, weil Céline nicht gut drauf ist!
Ich spüre dies!
@Sonja, herzlichen Dank für deine Wünsche!
@Denise, danke dir für deine Kräfte!

LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 258
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi » 6. März 2009, 08:28

Halo Daniela
Janosch hatte schon mehrere Darm ops und es wurde schon 2mal Darm entfernt darum weiss ich das und da Janosch ein Kurzdarm hat musste er 11/2 jahr über die Vene ernärt bis wir dann Angefangen haben nit Sondennahrung und seit wir unsere spezielle machen kann er das Gewicht halten. Aber die Vitamine und Eisen braucht er immer noch über die Vene.

Deine kleine Maus sieht müde aus und man sieht ihr die schmerzen an ich drücke euch weiterhin die Daumen.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Denise
Beiträge: 78
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Denise » 6. März 2009, 08:36

Liebe Daniela

Deine kleine Maus ist ja wirklich extrem dünn. Ich hoffe fest, dass die Schmerzen bald nachlassen. Schmerzen sind immer doof, aber wenn man zusehen muss, wie das eigene Kind solche Schmerzen hat, da zerreisst es einem einfach das Herz!!!

Ich drücke euch weiterhin natürlich ganz fest die Daumen und bete, dass die Schmerzen nachlassen und Céline endlich wieder Kräfte tanken kann.

Mit vielen guten Gedanken und ganz ganz ganz viel Kraft!

P.S.: Das Kerzli brennt natürlich weiterhin jeden Tag für euch!
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 7. März 2009, 09:18

Hallo zusammen,

leider habe ich wieder schlechte Nachrichten. Sie hatte die letzten Nächte nicht geschlafen und war unruhig.
Gestern, 6.3.09 machte sie einen 1stündigen Krampfanfall. War nicht mehr ansprechbar. Ihre Augen kreisten nur noch. Zum Glück ist sie noch am Sauerstoff angeschlossen.
Kopf schief nach links und die Augen rollten.
Jezt endlich geben sie ihr das Orfiril i.V.
Das sagte ich den Aerzten schon lange, denn über die Magensonde nahm sie's nicht auf. Denn nach einer Stunde öffnet man ihren Button und somit läuft Magensaft und Medikamente wieder raus.
Innerhalb von 24Stunden sind 200ml Flüssigkeit rausgeflossen.

Heute bekommt sie langsam wieder Novasource Control über die Sonde. Und essen darf sie per OS heute auch das erste Mal. Bin gespannt....

LG Daniela

PS:@Gabi, da musste Janosch auch schon viel durchstehen. Die Vitamine und Eisen spritzt du selber i.V.?

@Deniese, Danke dir herzlich!
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Denise
Beiträge: 78
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Denise » 7. März 2009, 09:25

Liebe Daniela

Oje, was ihr da durchmachen müsst, ist ja fast nicht zum Aushalten!!!

Wie geht es Nicola? Spürt er, dass es Céline nicht gut geht?

Ich wünsch euch weiterhin viel Kraft. Das ist ja eigentlich schon unmenschlich, was ihr da durchstehen müsst.

Eine extragrosse Portion Energie und Kraft aus dem Aargau begleitet mit ganz vielen guten Gedanken!!!
Benutzeravatar
Gabi
Beiträge: 258
Registriert: 25. Juli 2006, 14:32
Wohnort: Brislach
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi » 7. März 2009, 10:45

Hallo Daniela

Au es hört einfach nicht auf bei euch drück euch weiterhin die Daumen und hoffe das entlich Besserung kommt.

Ja Daniela Janosch hat schon einiges durchgemacht und er hat nie was so gemacht wie man es von ihm erwartet hat immer sämtliche koplikationen musste er durch machen.
Liebe Grüsse Gabi

Verein Hilfe zur Selbsthilfe
http://www.vhzs.ch

http://janosch-unser-spezielles-kind.blogspot.ch
Morbus-Hirschsprung, MEN Typ 2a, Kurzdarmsyndrom usw.

MEIN BAUCH
http://magen-darm-erkrankungen.blogspot.ch
Antworten