Hüft-Ops - wer hat das schon durchgemacht mit einem schwerbehinderten Kind?

Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Hüft-Ops - wer hat das schon durchgemacht mit einem schwerbehinderten Kind?

Beitrag von Geborgenheit » 31. März 2009, 13:10

Hallo,
Heute haben wir bescheid bekommen das wir Simone an der rechten Hüfte Operieren müssen :cry: . Wer hat das schon durchgemacht mit dem Kind ?? Wie ist das nach der Operation?? Ist man auf der Intensiv ?? Ich weis bis jetzt nur das Simone danach ca 6-8 Wochen im Vollgips sein muss, danach Reha in Affoltern. Wäre sehr dankbar über Erfahrungsbericht. Die Obs wir im Aug 09 geplant, geht min. 3. Stunden, nur Oberationszeit. Danach noch 1-2 Stunden Gipsen und aufwachpahse. Haben aber noch ein bischen Zeit und wir können alles in ruhe vorbereiten.
Lg
Berg
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
CéliNico
Beiträge: 690
Registriert: 27. Juli 2006, 20:50
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von CéliNico » 3. April 2009, 07:56

Hallo,

ich drücke Simone die Daumen, dass die Hüft-OP gut klappt!

Bei uns war auch gerade das Thema. Céline sitzt nicht mehr gut im Rollstuhl, weil sie schon seit 2Monate fast nur noch im KH liegt. Doch das Röntgenbild war nicht so schlimm. Céline braucht die OP nicht.

Nach der OP wird Simone bestimmt zuerst im Aufwachraum liegen. Ich denke nicht dass es die Intensivstation braucht. Aussert es ist bei deinem Kind bekannt dass es Narkosen nicht verträgt und die Atmung nicht klappen würde.
Der Gips wird bestimmt nicht so toll sein. Da habt ihr eine lange Zeit vor euch.
Wünsche alles Gute! Das schafft ihr.
LG Daniela
Ich 1970 mit Céline *30.4.2002/t29.8.2011+*Nicola 20.10.2003 beide: PCH-2 Werden nie Gehen,Sprechen,alleine Stehen,Sitzen+Essen können..aber dafür "Lachen"
14.6.2010 Florin: ASS
http://www.celinico.ch
Flavia
Site Admin
Beiträge: 957
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Geborgenheit

Beitrag von Flavia » 3. April 2009, 20:41

Falls sich niemand meldet kenne ich persönlich zwei die das kürzlich durchgemacht haben. Beide fanden den Aufwand gross das Resultat aber prima.Ich kaönnte dir ihre Nummern geben. Melde dich falls du interessiert bist!

Liebe Grüsse Flavia
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 15. April 2009, 17:46

Hallo,

Wir haben jetzt den Prov. Termin für die obs: 24.8 Eintritt 25.8 Obs. Nach ca einer Woche nach Affoltern. Mal sehen ob das alles so klappt !! Wünsche euch einen schönen Abend.
Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Flavia
Site Admin
Beiträge: 957
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitrag von Flavia » 16. April 2009, 12:56

Hallo Sonja

Konntest du Kontakt aufnehmen mit der Nummer die ich dir per PM geschickt habe?

Liebe Grüsse Flavia
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 16. April 2009, 16:10

Hallo Flavia,
Ja danke hat wunderbar geklappt. Habe ein paar Antworten mehr. Alles andere am 8.6.09 im Kispi beim Dr. Dierauer.

Wünsche Dir / Euch noch ein schöner Tag

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Jetzt doch beide Seiten

Beitrag von Geborgenheit » 8. Juni 2009, 17:18

Hallo,
So heute hatten wir Besprechung wegen der bevorstehenden Operation ( Hüfte) im Aug. Es hat sich leider herausgestellt das Simone jetzt trotzdem beide seiten machen muss :( . Liegt uns schon auf dem Magen. Vorallem die Narkose wo laut Artz ca 7. Stunden dauern wir. Oh je, da wird mir gerade schlecht wen ich daran denke. Aber eben es bleibt uns ja keine andere wahl. Schmerzen haben ist ja auch keine Dauerlösung. Wünsche euch allen einen schönen Abend.
Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Flavia
Site Admin
Beiträge: 957
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Beitrag von Flavia » 8. Juni 2009, 20:32

Ich denke mal besser zwei auf einmal als eine nach der anderen? Zwar ist die OP und Narkose so länger, aber die Medis, Reha und der Aufenthalt werden sich vermutlich nicht gar so viel zu verlängern?

ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Kraft und hoffe dass ihr Leute habt die euch in dieser Zeit unterstützt!

Ganz liebe Grüsse Flavia
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 8. Juni 2009, 23:22

Hallo Flavia,

Ja ich weiss das es besser ist alles auf einmal zu machen , als in zwei Jahren dan noch einen seiten machen zu müssen. doch die lange Nakose gibt mir zu denken. Es wird uns nicht anderes überig bleiben doch wir werden auch das schaffen. Ich wünsche Euch noch einen gute Nacht und bis bald.
Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Benutzeravatar
Heidi+2
Beiträge: 153
Registriert: 8. Dezember 2004, 17:32
Wohnort: Trachslau
Kontaktdaten:

Beitrag von Heidi+2 » 12. Juni 2009, 22:18

Hallo Geborgenheit

Lorena von Jane http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/view ... ight=#4149 hat auch gerade die Hüft Operiert. Vieleicht erreichst Du sie ja per PN
Ein besonderes Kind kann einem Viel geben
Gruss Heidi

Michael 12.02.2003: PCH 6, Mitochondriale Encephalopatie Complex 1 defiziens, Button, Epi, CP
AndreaR
Beiträge: 12
Registriert: 7. Januar 2006, 21:47
Wohnort: Winterthur

Beitrag von AndreaR » 23. Juli 2009, 15:20

Unsere Tochter wurde diesen Sommer ebenfalls von Dr. Dierauer und seinem Team operiert. Wenn Du magst, schreibe ich Dir gerne mehr via PN.

Grüessli

Andrea
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Beitrag von Geborgenheit » 23. Juli 2009, 16:48

Hallo Andrea

Ja das wäre super wenn Du dich meldest !!

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Geborgenheit
Beiträge: 115
Registriert: 9. Mai 2006, 23:21
Wohnort: Zürich

Hüft Obs

Beitrag von Geborgenheit » 24. August 2009, 06:59

Guete morge,
So heute ist es soweit. Um 10.30 Uhr müssen wir ins Kispi gehen. Drückt uns die Daumen das morgen alles gut kommt bei der Obs. Ich werde mir regelmässig melden und berichten wie alles Veräuft. Geniesst das schöne Wetter heute.

Lg Sonja
-Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht
Denise
Beiträge: 79
Registriert: 6. November 2007, 20:38
Wohnort: Bad Zurzach
Kontaktdaten:

Daumendrück

Beitrag von Denise » 24. August 2009, 12:40

Da drück ich mal ganz fest die Daumen, dass die OPs gut gelingt.
Alles, alles Gute.
Ich denke an euch.
Flavia
Site Admin
Beiträge: 957
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Liebe Sonja

Beitrag von Flavia » 24. August 2009, 13:28

Ich wünsche euch ganz viel Kraft, Energie und Geduld!!!

Ganz liebe Grüsse flavia
Antworten