Abilify

Antworten
Dani
Beiträge: 89
Registriert: 17. Januar 2006, 22:38
Wohnort: Thurgau

Abilify

Beitrag von Dani » 27. März 2011, 15:21

Hallo zusammen,
melde mich aus der Versenkung zurück. Hat jemand von euch Erfahrung mit Abilify soll etwas ähnliches sein wie Risperdal. Wäre froh um einige Infos.
Ganz liebe Grüsse
Dani :)
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 403
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Abilify

Beitrag von orphan » 28. März 2011, 00:13

Ich kenne Abilify nicht. Hab gerade ein bisschen im Internet darüber gelesen. Unter Wikipedia steht - allerdings bei Risperdal - dass es "im weiteren Sinne" auch mit Risperdal - strukturverwandt ist. Ziprasidon ist wohl noch näher verwandt.
Wir setzen Risperdal (Risperidon) ein. Darüber könnte ich dir vielleicht Fragen beantworten, wenn dich etwas interessieren würde.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
.
Sohn 2004 MPS3a/Sohn 2005 ASS/Tochter 2010 ADHS
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Bild Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Dani
Beiträge: 89
Registriert: 17. Januar 2006, 22:38
Wohnort: Thurgau

Re: Abilify

Beitrag von Dani » 28. März 2011, 14:11

Liebe Orphan,
Philipp sollte das Abilify nehmen um ruhiger bzw. ausgeglichener zu werde. Bin aber hin und her gerissen.
Wenn er zu viele Reize hat, Müde ist oder einfach nicht das machen will was angesagt wäre (meiner Meinung nach) dann beginnt er an den Haaren zu reissen, zu "gingen" mit den Orthesen tut das Saumässig weh. Oder er tickt sonst irgendwie aus. Vor allem in Menschenansammlungen wie Laden, Schule etc. ist es absolut unerträglich für alle Beteiligten. Sonst ist er eigentlich eher ein ruhiges Kind und ich weiss einfach gar nicht was wir machen sollen. Versuche mit Ritalin endeten schlimm da er kontra reagiert. Kommt völlig auf den Tripp und schläft überhaupt nicht mehr.
Auch habe ich angst vor den Nebenwirkungen. Ob er dann wohl noch unsicherer wird beim gehen etc.
Es ist immer wieder ein Wagnis etwas Neues auszuprobieren.
Wie geht es denn bei euch?
Ganz e liebs Grüessli
Dani
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 403
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Abilify

Beitrag von orphan » 31. März 2011, 17:20

Hallo Dani

Ritalin soll bei uns auch das Gegenteil bewirken und deshalb haben wir das gar nie ausprobiert.
Aus dem gleichen Grund, wie du beschreibst, geben wir unserem Sohn Risperdal. Aufgrund seiner Stoffwchselkrankheit ist er extrem unruhig. Er kann keine 5 min. ruhig sitzen ... immer fliegt etwas durch die Gegend ... und einkaufen kann ich mit ihm gar nicht. Da würde er alles ausräumen.
Mit Risperdal ist er ruhiger. Kann ab und zu mal ruhig sitzen und sich 5 min. beschäftigen. Dann steht er wieder auf und läuft umher. Bis er wieder etwas findet, das ihn 5 min. beschäftigt.
Es fliegen trotz Medikament noch Gegenstände umher. Aber weniger. Seine "Anfälle" (schlagen, werfen, herum rennen etc.) kommen seltener vor und sind weniger heftig. Es ist aber nicht so, dass er mit dem Medikament ein "normales" Verhalten zeigt.
Einkaufen kann ich mit ihm immer noch nicht. Er würde davon rennen und alles ausräumen.

Wir müssten die Dosis erhöhen, um ihn noch ruhiger zu bekommen. Aber das haben wir schon öfters versucht. Aber er hat dann sehr viele Nebenwirkungen, mit denen es auch nicht einfach ist, umzugehen bzw. ihn stark einschränken. Deshalb belasse ich es bei der jetzigen Dosierung. Im Moment.

Versuch doch das Medikament einfach mal aus. Wenn's für dich und deinen Sohn nicht stimmt, kannst du immer noch absetzen. Die Dosierung ist allerdings schon wichtig. Wir haben lange gebraucht und auspropiert, was für ihn am Besten ist bzw. einen Nutzen bringt ohne zu viele Nebenwirkungen (z. B. Gleichgewichtsstörungen) zu haben.
Ich denke, dass du schnell erkennen wirst, ob es für die Familie besser ist mit oder ohne Medikament!
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
.
Sohn 2004 MPS3a/Sohn 2005 ASS/Tochter 2010 ADHS
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Bild Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Dani
Beiträge: 89
Registriert: 17. Januar 2006, 22:38
Wohnort: Thurgau

Re: Abilify

Beitrag von Dani » 31. März 2011, 21:00

Liebe Orphan,
ability soll einfach die neuere Form von Risperdal sein. Irgendwie hat es glaub einen anderen Wirkstoff. Nur die Nebenwirkungen seien die gleichen. Nur wie sind die Nebenwirkungen? Wäre froh wenn du mir da ein wenig auf die sprünge helfen könntest.
Ganz e liebs Grüessli
Dani
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 403
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Abilify

Beitrag von orphan » 1. April 2011, 20:23

Hallo Dani

Unter Nebenwirkungen bei Risperdal sind sehr viele aufgelistet. Ich denke, dass jedes Kind anders reagiert.
Bei einer höheren Dosierung, leidet unser Sohn an Gleichgewichtsstörungen, Ängsten, er wirkt abwesend und "geifert".
Müdigkeit und Appetitlosigkeit können auch Nebenwirkungen sein. Auf den Appetit schlägt es bei unserem Sohn nicht. Und müde war er nur am Anfang, bis er sich an das Medikament gewöhnt hatte.
Bei Abilify habe ich gelesen, dass Nebenwirkungen beispielsweise Verdauungs- und Schlafstörungen und Angst sein können. Zudem steht, dass es zu zittern, Unruhe und unkontrollierten Bewegungen kommen kann. Das finde ich komisch, denn deswegen nehmen die Kinder doch das Medikament - dass sie ruhiger werden. Anscheinend kann auch dieses Medikament das Gegenteil bewirken.

Ich habe auch schon von Eltern gehört, dass sie mehrere Medikamente auprobieren mussten, bis sie das "richtige" gefunden haben. Und ich weiss von meiner Ärztin, dass manchmal auch eine Kombination von zwei Medikamenten erst die "erwünschten" Resultate erbringen. Wir haben auch schon einmal eine Kombination ausprobiert. Es hat aber bei uns nichts gebracht.

Für uns ist Risperdal eine gute Lösung. Aber ich habe manchmal das Gefühl, dass es nicht die Beste ist. Ich würde gerne etwas anderes ausprobieren. Aber dafür fehlt mir die Geduld.
Da unser Sohn nicht spricht bzw. kommunizieren kann, weiss ich auch nicht wie er sich fühlt. Und wenn er dann in einer Testphase ein Problem hat, weiss man nie ob das nun von den Medikamenten kommt oder nicht. Ich weiss dann nie, setz ich das Medi jetzt ab oder gebe ich es weiter.

Was hat dein Sohn, dass er so unruhig ist und Medikamente braucht?
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
.
Sohn 2004 MPS3a/Sohn 2005 ASS/Tochter 2010 ADHS
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Bild Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Dani
Beiträge: 89
Registriert: 17. Januar 2006, 22:38
Wohnort: Thurgau

Re: Abilify

Beitrag von Dani » 1. April 2011, 20:47

Liebe Orphan,
Philipp schlägt unf gingget um sich wenn er zu viele Reize hat, Schmerzen hat, Müde ist oder einfach überfordert mit seiner Umwelt. er kann ja auch nicht sprechen und manchmal rastet er auch darum aus. Dann hat er ja auch autustische Züge die das ganze auch nicht optimieren.
Genau aus dem Grund den du nennst graut es mir ein neues Medikament zu probieren. Es ist wie beim Domino, sobald ein stein ins rütteln kommt fallen alle zusammen.
Danke für deine Infos werde mir das nochmals gründlich überlegen.
Dir viel Kraft für alles was ansteht!
Sei ganz lieb gegrüsst
Dani
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 403
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Abilify

Beitrag von orphan » 4. April 2011, 12:13

@dani - habe gerade deinen Beitrag von 2006 (glaube ich) gelesen. Dort wo du beschreibst, was dein Sohn hat. Habt ihr immer noch keine Diagnose?
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
.
Sohn 2004 MPS3a/Sohn 2005 ASS/Tochter 2010 ADHS
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Bild Geh' lachend durch den Regen, und du überwindest die Flut.
Dani
Beiträge: 89
Registriert: 17. Januar 2006, 22:38
Wohnort: Thurgau

Re: Abilify

Beitrag von Dani » 4. April 2011, 18:09

Liebe Orphan,
nein wir haben immer noch keine Diagnose. Vor zwei Jahren nahmen wir nochmals einen Anlauf wegen unserer Mädchen um zu sehen ob es etwas vererbbar sei. Es wird also def. ein Gendefekt durch eine Fehlmutation vermutet. Wir lassen es so gut sein findet man ja einfach nichts was man diagnostizieren könnte.
Das mit dem Shunt haben wir im moment auch im Griff, der Bauch ist sehr labil und wir betreiben da" Vogel Strauss" Politik mit AB und so aber ich habe die Spitäler so satt und wir wüssten auch nicht was man noch machen könnte.
Tja so sind wir also immer noch ohne diagnose aber es lebt sich gut so.
Danke für dein Machfragen.
Ganz e liebs Grüessli
Dani
Antworten