CBD Öl

Antworten
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 443
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

CBD Öl

Beitrag von orphan » 27. April 2019, 20:49

Hallo Zusammen

Ich schreibe in der "Plauderecke" weil mich einfach mal interessieren würde, wer CBD Öl nutzt!

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit den Cannabinoiden Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC) auseinander gesetzt. Mein Sohn bekommt seit über zwei Jahren begleitend zu seinen Medikamenten CBD und THC. Wir haben einiges an Erfahrung sammeln können. Unser Fazit: Es ist ein sehr guter Begleiter - sei es für die Psyche, Verminderung der Nebenwirkungen von Medikamenten, schmerz- und entzündungshemmend oder für einen guten Schlaf! Oder jetzt in der Pubertät als Salbe für Akne.

Über einen Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen! Negativ und/oder Positiv. Ich bin an allen Informationen interessiert!
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
PapiPaddy
Beiträge: 12
Registriert: 16. Oktober 2017, 10:09

Re: CBD Öl

Beitrag von PapiPaddy » 5. Juli 2019, 19:59

Ich beziehungsweise die Kinder hatten bisher noch nichts mit CBD zu tun. Ich denke aber schon, dass die Wirkung in vielen Fällen sehr angenehm sein kann.
Jennywenny
Beiträge: 4
Registriert: 8. Juli 2019, 09:37

Re: CBD Öl

Beitrag von Jennywenny » 23. September 2019, 14:58

Leider gibt es in Zusammenhang mit CBD noch keine Langzeitstudien. Das normale THC kann ja durchaus zu psychischen Problemen führen. Ist sowas auch von CBD bekannt?
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 443
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: CBD Öl

Beitrag von orphan » 23. September 2019, 19:11

Nein. Bisher ist nichts bekannt ... wie du schon erwähnt hast, gibt es keine Langzeitstudien.
Denke nicht, dass CBD zu psychischen Problemen führt!

Was heisst ‚normales‘ THC?!? Gibt es auch noch anderes als normales?
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3348
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: CBD Öl

Beitrag von Beatrice » 23. September 2019, 20:45

Liebe Orphan

Selber habe ich keine Erfahrungen, ich weiss aber von Krebspatienten, welche CBD zur Linderung der Nebenwirkungen der Chemo (Übelkeit, Appetitlosigkeit, Niedergeschlagenheit oder Schmerzen) verwendet haben und von MS-Betroffenen, die es gegen die Spastik verwendet haben - vor allem letztere mit gutem Erfolg

Apropos Cannabis - am 7. November 2019 findet im Kinderspital Luzern eine Veranstaltung statt zum Thema: Kind und Epilepsie - und im Rahmen dieser Veranstaltung spricht auch eine Ärztin über Cannabis in der Therapie bei kindlichen Epilepsien

Mehr über die Abendveranstaltung findest Du hier:
https://epi-suisse.ch/veranstaltung/pub ... ng-luzern/

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
RaveAggi
Beiträge: 3
Registriert: 9. Juli 2019, 14:12

Re: CBD Öl

Beitrag von RaveAggi » 30. September 2019, 15:59

Der Wirkstoff CBD ist ja gerade der NICHT psychoaktive Wirkstoff in Cannabis, daher erwarte ich da auch bei Langzeitstudien keine signifikanten Probleme durch den Konsum.
Antworten