Kleinkind mit Diabetes Typ I

Kati
Beiträge: 1
Registriert: 16. Dezember 2009, 13:45
Wohnort: Nordwestschweiz

Kleinkind mit Diabetes Typ I

Beitragvon Kati » 5. Januar 2010, 23:39

Hallo.
Bei meinem Sohn 16 Monate wurde im Dezember 2009 Diabetes Typ I diagnostiziert. Mir fällt es schwer die Diagnose zu akzeptieren und ich suche ander Eltern betroffener Kleinkinder zum Erfahrungsaustausch. Wohne im Raum Nordwestschweiz.

Danke für Rückmeldung.

Kati
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Hallo

Beitragvon Flavia » 6. Januar 2010, 21:11

Herzlich willkommen.
So viel mir ist haben wir in unserem Forum noch kein Kind mit Diabetes. Kennst du das Kindernetzwerk?
Gibt es eine Vereinigung für Betroffene mit Diabetes?

Dass es ein Schock für euch war kann ich mir vorstellen! Hängt doch mit dieser Krankheit sehr viel zusammen.

Ganz liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3212
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 7. Januar 2010, 00:13

Liebe Kati

Jemand ist im Forum, auch eine Mama mit Diabetes Typ 1 -Kleinkind und sogar aus der Schweiz
Siehe
http://www.www.dasanderekind.ch/phpBB2/ ... php?t=1161

Dann gibt es noch einige private Homepages, auf denen Eltern aus Deutschland über die Erfahrungen mit ihrem Diabetes Typ 1 erkrankten Kind erzählen

Diese hier:

Gian Luca
Morbus Hunter, Diabetes mellitus Typ 1
Gianluca, geboren 2001 ist von der schweren Stoffwechselerkrankung MPS, auch Morbus Hunter genannt betroffen und leider auch noch seit Februar 2006 von Diabetes Mellitus Typ 1
http://gian-luca2001.npage.de/


Diabetes Typ 1 - Elternselbsthilfegruppe
Diabetes Netzwerk
Arbeitskreis für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1
und deren Familien im Saarland e.V.
Die Mama, welche diese Seite ins Leben gerufen hat, ist Mutter eines heute 13jährigen Sohnes, welcher im Alter von 4 Jahren an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankt ist und 2 Jahre später auch noch an Zöliakie.
Mit ihrer Seite und dem Engagement, das dahinter steht, will sie betroffenen Kids Mut machen, ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind und weiteren mitbetroffenen Eltern Hilfe bieten.
http://www.diabetes1kontakt.diabetes-kids.de/

Ausserdem:
http://www.diabetes-kids.de/index.php
http://zuckerstachel.de/

Du siehst, Du bist nicht allein damit. Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesen Seiten und Angaben etwas Mut machen

Ganz herzliche Grüsse

Bea
Zuletzt geändert von Beatrice am 14. Mai 2012, 22:15, insgesamt 4-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Flavia
Site Admin
Beiträge: 979
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Ui Beatrice!!

Beitragvon Flavia » 7. Januar 2010, 10:22

Hoppla, was würden wir nur ohne dich machen! Da hast du ja einiges an guten Informationen zusammen getragen!

Liebe Grüsse Flavia
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3212
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 7. Januar 2010, 21:54

Liebe Flavia

Das ist doch gern geschehen, ich habe ja auch mehr freie Zeit als Du und alle andern Eltern hier, die mit Hingabe und viel Liebe die besonderen Kinder pflegen und für sie da sind.

Ich habe auch nach Elternselbsthilfegruppen in der Schweiz gesucht, aber leider nicht eine einzige gefunden. In Deutschland gibt es das praktisch in jedem Bundesland und einzelnen Regionen.
Evtl. gibt es in der Schweiz in Kinderkliniken formierte Gruppen ohne Internetanschluss. Dazu habe ich heute der Schweiz. Diabetesgesellschaft geschrieben und gefragt. Vielleicht wissen die was.
Sobald ich eine Antwort habe, teile ich es hier natürlich mit.

Liebe Kati
Dein kleiner Sohn ist zwar nun noch etwas zu klein, um schon erklärende Büechli anzuschauen.

Aber Dir rate ich, mal einen Blick auf die Bücher zum Thema Kinderdiabetes zu werfen, die ich hier im Forum drin habe unter
http://dasanderekind.ch/phpBB2/viewtopic.php?t=255

Leider sind all diese Bücher, vor allem die Kinderbücher in der Regel schnell vergriffen, weil sie eine kleine Auflage haben

. Ich denke darum, wenn Dir eines zusagt, ist es eine gute Investition, es zu bestellen.
Wenn Du auf den neuesten Eintrag gehtst, ganz unten an der Seite, siehst Du, dass ich dort das Kinderbuch "Lenny erklärt Diabetes" vorgestellt habe und das Buch für ältere Kinder bzw. Eltern Diabetes-Typ 1-Kleinkinder "Leben mit Diabetes"

Beide Bücher bekam ich zu Rezensionszwecken von der Firma Medtronic.
Sehr gerne würde ich Dir diese Bücher schenken, wenn Du sie möchtest -sie sind wirklich super und werden auch Dir als Mami Mut machen und Dir diese Krankheit so erklären, wie man es verstehen kann. Und sie sind mit einer DVD versehen, wo alles, was im Buch ist, nochmals drauf ist.

Wenn Du sie möchtest, bitte schicke mir mit einer PN Deine Adresse. Ich versichere Dir, dass ich diese an keine weiteren Personen weiterreiche und auch nur für den Zweck benutze, Dir die Bücher an die richtige Adresse zu senden.

Ich sende Dir ganz liebe Grüsse.

Bea

PS: Mein Vater hat Altersdiabetes, auch ihm habe ich das Buch von Lenny zu lesen gegeben. Er sagt, er hat jetzt die Angst vor dem Über-und Unterzucker ziemlich verloren, bzw. er weiss jetzt, wie sich das äussert und wie er sich selber rechtzeitig helfen kann. Er hatte sich nicht getraut, den Arzt deswegen zu fragen und der hatte es nicht für nötig gefunden, ihm das von sich aus zu erklären. Du siehst, Lenny ist wirklich hilfreich, sogar den betroffenen Typ2- Grosspapis und ausserdem auch Angehörigen


Lenny erklärt Diabetes.jpg
Lenny erklärt Diabetes.jpg (26.77 KiB) 1247 mal betrachtet
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3212
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 8. Januar 2010, 18:31

Hallo an alle

Die Schweiz. Diabetesgesellschaft hat mir folgende Antwort zur Anfrage
Selbsthilfegruppen für Eltern mit diabetesbetroffenem Kind?
folgende Antwort gesandt:

Guten Tag ....

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie finden auf unserer Homepage http://www.diabetesgesellschaft.ch die regionalen Gesellschaften und dort auch bei einigen die Rubrik Kids und Eltern, Sie ersehen dort wo regionale Selbsthilfegruppen für Eltern bestehen. Ich empfehle Ihnen sich direkt bei den regionalen Gesellschaften zu erkundigen wie die Selbsthilfegruppen organisiert sind. Auch verfügen viele eher grosse Spitäler über eine Abteilung Diabetologie und Endokrinologie und teilweise auch über Selbsthilfegruppen. Gerne sende ich Ihnen unser d-journal zu in welchem auch Infos stehen zu verschiedenen Gruppen für Kids, wenn Sie mir ihre Anschrift mitteilen. Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Weekend.

Mit freundlichen Grüssen

Therese Allemann

Ich lasse mir gerne das d-journal zusenden, ich denke, das könnt Ihr auch bestellen, ansonsten empfehle ich Euch, in Eurer Region nachzuschauen, ob es eine Selbsthilfegruppe gibt.

In diesem d-journal habe ich tatsächlich Elterngruppen gefunden. Diese habe ich unter dem Link
viewtopic.php?f=7&t=2162
gesammelt. Schaut rein - Ihr seid nicht allein!
Zuletzt geändert von Beatrice am 27. November 2012, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Lara
Beiträge: 2
Registriert: 15. Februar 2010, 14:43
Wohnort: Graubünden

Beitragvon Lara » 15. Februar 2010, 20:12

Hallo Kati

Versuch die Diagnose zu akzeptieren auch wenn es nicht so einfach ist...

Wir haben selbst einen Sohn mit Diabetes und es ist wirklich nicht immer einfach damit umzugehen umso wichtiger ist der Erfahrungsaustasch mit andern Betroffenen....

Das Buch ein Schlüssel für Tim ist übrigens sehr kindergerecht gestaltet Lenny erklärt den Diabetes ist auch super, erklärt aber eher die Insulinpumpentherapie und dann gibt es auch noch Nina und Florian haben Diabetes...

Liebe grüsse Lara
Pascal
Beiträge: 3
Registriert: 10. März 2010, 11:22

Kleinkind mit Diabetes Typ I

Beitragvon Pascal » 10. März 2010, 11:31

Hallo Kati

Meine Tochter hat seit letzten August (damals war Sie 2 Jahre alt) Diabetes Typ I.

Am Anfang war es sehr für mich als Vater und auch für die Mutter damit umzugehen. Aber die Zeit die seit dem Befund der Krankheit bis heute vergangen ist hat uns alle sehr geprägt und auch gestärkt. Ich habe sehr viel mit Leuten gesprochen die Teilweise selber Diabetes Typ I habe oder eben ein Kind haben das betroffen ist. Das hat alles sehr viel geholfen und ich kann Dir sagen mit der kleinen Maus geht das heute sehr gut. Für einen Erfahrungsaustausch bin ich immer zuhaben. Ich pendle im Moment immer zwischen Raum Basel und der Innerschweiz.

Zu guter letzt kann ich Dir nur Raten sprich mit vielen Leuten und nimm es mit der nötigen Gelassenheit den das Kind wird auch so ein gutes und zufriedenes Leben führen können.

Gruss
Pascal

Zurück zu „Kinder mit Diabetes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast