Wer hat Erfahrung mit der Adeli Therapie

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Benutzeravatar
Noelia05
Beiträge: 62
Registriert: 21. Februar 2007, 23:10
Wohnort: Kt.Aargau

Wer hat Erfahrung mit der Adeli Therapie

Beitragvon Noelia05 » 29. Dezember 2013, 00:19

Hallo!
Ich suche Schweizer Familien welche Erfahrungen mit der Adeli-Therapie haben? Bitte per PN da ich aus Zeitgründen nicht so oft im Forum bin!! Danke
Mama S.mit 3 Kindern 2003,2005,2008
das mittlere mit Cerebralparese, spastische Diparese (Beinbetont), allgemeine Entwicklungsstörung und sprachverzögerung aber ein kluges Köpfchen...seit Juni 2009 fröhliches Rollikind...
Für_Noah
Beiträge: 4
Registriert: 15. Oktober 2014, 12:06

Re: Wer hat Erfahrung mit der Adeli Therapie

Beitragvon Für_Noah » 22. Oktober 2014, 09:44

Hallo Noelia. Vermutlich ist es jetzt etwas spät, vielleicht nützt dir die Information jetzt aber auch noch. Mit Noah waren wir vor einigen Monaten im Adeli Medical Centre in der Slowakei. Da wir aus Österreich kommen, war der Anreiseweg für uns nicht zu weit, in weniger als 2 Stunden waren wir dort. Da Noah noch sehr jung war konnte sehr gut an seiner ICP gearbeitet werden. Mittlerweile kann er ganz gut laufen und entwickelt sich immer besser, wir werden daher nochmal hinfahren!
Zum Ablauf der Therapie: Sie ist sehr intensiv und hat Noah nicht immer erfreut, wenn er aber Fortschritte gemacht hat war es für ihn das Größte (für uns auch) und die ganze Anstrengung war wieder vergessen. Zuerst erhält man eine warm/kalt Packung um die Muskeln zu lockern. Das war der entspannte Teil. Danach bekommt man "3 eigene Therapeuten zugeteilt" die mit einem Übungen machen. Es sind immer 3-5 Patienten im Raum, damit sie sich gegenseitig motivieren können. Die Bewegungsabläufe (z.B. Arm hinter dem Kopf ausstrecken) werden im Adeli-Anzug wiederholt, wiederholt und wiederholt, solange bis sie sitzen. Zwischendurch gibt es mal eine Pause, manchmal auch eine Massage. Insgesamt trainieren die Kinder 5h am Tag. Dazwischen kann man in der Kantine günstig essen oder im KidsClub toben, malen, lachen, spielen. Das Ganze ist wirklich sehr liebevoll gestaltet und seinen Preis (der in Ö nur zum Teil von der KK übernommen wird) wert. Du kannst dich auf der Website bezüglich Preis, Termine, Sozialversicherung usw. informieren, einfach das Kontaktformular ausfüllen, dann senden sie dir die Infos für dein Land zu. Viel Erfolg!

Zurück zu „Kinder mit Behinderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste