Hobbys mit Hemiparese

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit Behinderungen betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-)
Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Sändle
Beiträge: 7
Registriert: 27. Februar 2007, 21:55
Wohnort: Aargau

Hobbys mit Hemiparese

Beitragvon Sändle » 28. Februar 2007, 11:02

Hallo
Unser Sohn (7 Jahre) hat seid er in der 29. SSW zu früh geboren wurde eine Hemiparese (Halbseitenlähmung) auf der linken Körperseite. Er ist sehr Sportinteressiert und hat auch seine Frust, wenn er gewisse Dinge nicht kann. Ich denke der richtige Sport für ihn könnte sein Körpergefühl positiv beeinflussen und allg. sein Selbstvertrauen stärken. Welche Erfahrung habt ihr gemacht ? in welchem Alter haben Eure bewegungseingeschränkten Kids mit welchen Hobbys begonnen?

Das selbe würde mich beim erlernen eines Instruments interessieren.
Beinahe überall braucht es eine gute Motorik in beiden Händen.
Bin gespannt auf eure Geschichten
Liebe Grüsse Sandra
Sändle
Beiträge: 7
Registriert: 27. Februar 2007, 21:55
Wohnort: Aargau

Beitragvon Sändle » 27. April 2007, 23:32

Nur so zur Info

In zwischenzeit haben wir uns über die Musikgrundschule informiert und er wird in der Schule für Körperbehinderte Schlagzeug lernen, sein grosser Wunsch, eine riesen chance seine beiden Hände zu benutzen
Wir sind gespannt
Gruss Sandra :-({|=
s'schmocker's
Beiträge: 2
Registriert: 20. November 2006, 00:23
Wohnort: Uerikon
Kontaktdaten:

Beitragvon s'schmocker's » 7. Mai 2007, 11:06

Hallo Sandra

Vor wenigen Jahren haben uns die selben Fragen beschäftigt. Manuel (13 J.)kam mit einer Hemiparese re. zur Welt. Er hat noch 4 ältere Geschwister, die zum Teil sehr aktiv Sport betrieben. Für Manuel war alles sehr schwierig und er wollte doch auch so gerne Fussball spielen. Die älteren Geschwister haben ihn dann einfach ins Goal gehöckt, wo Manuel häppy war mit dabei sein zu können, obwoh er ab und zu von einem Ball getroffen wurde. Nun mit zunehmendem Alter merkte er, dass dies nicht "richtig" Fussball spielen war, und dass alle irgendwie Rücksicht nehmen mussten wegen ihm. Als wir vor 3 Jahren in Spanien in den Ferien waren, hat Manuel das Wasser entdeckt und schwimmen gelernt. Obwohl er seine rechte Hand überhaupt nicht gebrauchen kann und auch das rechte Bein nur bedingt, staunten wir, über seine Erfolge und seinen Durchhaltewillen, schwimmen zu lernen. Zuhause meldeten wir ihn bei Plusport für die Schwimmgruppe an. Mit viel Einfühlungsvermögen der Schwimmlehrerinnen und fachlicher Kompetenz hat Manuel im Element Wasser seine sportliche Herausforderung gefunden.
Vielleicht wäre das auch etwas für Ihren Sohn :?:
Liebi Grüessli,
Elisabeth

P.S. Hab noch ganz vergessen anzufügen, dass Manuel seit neustem das Briefmarken sammeln entdeckt hat. Das bringt sehr viel Spass und ist ausserordentlich interessant . Wir " betteln "nun im gesammten Bekanntenkreis Briefmarken zusammen. Manuel sortiert sie nach Land und mit Hilfe kann er sie auch ablösen. Ein ganz tolles Hobby ! :D
Elisabeth
Beiträge: 29
Registriert: 11. Februar 2006, 16:19
Wohnort: Neftenbach

Beitragvon Elisabeth » 7. Mai 2007, 22:58

Hallo zusammen

Welches Hobby kann mein besonderes Kind ausüben? Diese Frage stellten wir uns auch vor einigen Jahren. Unser Sohn hat einen schweren Herzfehler, der ihn körperlich einschränkt, dazu kommen noch motorische Schwierigkeiten.
Natürlich interessiert ihn auch Fussball und er würde liebend gerne da mitmachen, aber da wir schon bald einmal wussten, dass er in einem Verein nie wird spielen können, überlegte ich mir etwas anderes. Da wir häufig Spiele aller Art machten, kamen wir irgendwann einmal aufs Schachspiel. Und siehe da, ein Grundkurs mit 7 Jahren faszinierte ihn dermassen, dass er das königliche Spiel weiter vertiefen wollte und heute, mit 12 Jahren, immer noch mit grosser Begeisterung und viel Talent in einem Club Schach spielt. Also wirklich ein Volltreffer :D .
Ich finde es schön, wenn die Kinder einen starken Willen haben und etwas unbedingt wollen, sei es nun Schwimmen trotz Einschränkungen oder ein Musikinstrument lernen. Und es ist wirklich toll, wenn sich die Lehrer bemühen und Geduld und Zeit aufwenden. Vielleicht ist es nicht gerade das, was alle anderen machen, aber Hauptsache es macht ihnen Spass und gibt ihnen neues Selbstvertrauen. Das hilft enorm viel für die Persönlichkeitsentwicklung. Ich könnte da noch viel erzählen.

Liebe Grüsse,
Elisabeth
Mami von Gabriel, geb. 28.5.94: komplexer Herzfehler mit körperlicher Einschränkung, hypotone cerebrale Bewegungsstörung mit Beeinträchtigung der grob- und feinmotorischen Fähigkeiten, geistig jedoch topfit!
Sändle
Beiträge: 7
Registriert: 27. Februar 2007, 21:55
Wohnort: Aargau

Beitragvon Sändle » 27. Mai 2007, 21:32

Hallo, vielen Dank für Eure Antworten. Ja, da gibt es viele Möglichkeiten,aber es ist tatsächlich so, dass alle Jungs gerne Fussball spielen. Das machen auch alle auf den Plätzen in jedem Dorf, da trifft man sich gehört dazu......oder eben nicht. Er liebt viele Sportarten, vorallem Motosport, er ist ein grosser Fan von Tom Lüthi.
wir sind gespannt was er für sich entdeckt.
Sandra
Sîlvan91
Beiträge: 18
Registriert: 18. Mai 2007, 14:24
Wohnort: Engelburg

Beitragvon Sîlvan91 » 30. Mai 2007, 13:51

Hallo Zusammen!

Ich habe auch HC in der linken Körperhälfte.
Ich mache ziemlich viel in der Freizeit. Zum Beispiel Fahrrad fahren, am PC sein wie jetzt gerade :D ich reise auch gerne, schaue gerne Handball, würde auch gerne selbst in einem Verein mitmachen aber bis jetzt war die Suche erfolglos. Bei den anderen Hobbys setzte ich so gut wie möglich die linke Hand ein.
Beste Grüsse
Silvan
Raphael
Beiträge: 101
Registriert: 21. Mai 2007, 15:53
Wohnort: Malans (GR)
Kontaktdaten:

Beitragvon Raphael » 30. Mai 2007, 15:47

Hallo Silvan

Ich hatte konnte in deinem Alter auch noch nicht unter Nichtbehinderten mittrainieren. Dieser Traum ging mir erst später in erfüllung. Da heisst es durchhalten, und viel trainieren, dann kann das möglich sein.

Falls du irgendwelche Unterstützung wünschst in form von "nach geeigneten Trainings suchen" dann melde Dich bei mir! Bist du eigentlich bei PLUSPORT Behindertensport Schweiz dabei? Wenn nicht, dann solltest du das nachholen, und dich dort anmelden. Handball gibt es als Sport leider nicht, aber Velofahren sehr wohl. Wieviel die Mitgliedschaft da kostet weiss ich nicht auswändig.

Wenn du etwas Hilfe von einem erpropten Behinderten Spitzensportler brauchst, dann melde dich bei mir.

Gruss Raphael
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3209
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 11. Oktober 2009, 00:02

Schwimmen ist ein super Hobby für Menschen mit Hemiparese. Ich kenne Mirjam Schädler, sie ist rechtsseitig gelähmt seit Geburt und sie schwimmt wie ein Fisch.
Siehe auch:
http://www.tagblatt.ch/lokales/gossau/t ... 91,1392838

Ich staune immer, was sie nebenher noch alles schafft. So kann sie z.B. ohne Hilfe den Reissverschluss an ihrer Jacke zu machen (das ist natürlich kein Hobby von ihr)

Aber sie kann auch stricken. Sie klemmt sich eine Nadel einfach unter die Achsel und mit der linken Hand strickt sie dann.
Auch Fadenspann-Kärtchen stickt sie und sie liebt es, Brot zu backen.
Sie ist eine erwachsene Frau, aber sie wurde von früher Kindheit an gefördert und hat einen enormen Ehrgeiz.

@Sandra: Mich würde sehr interessieren, wie es mit dem Schlagzeugspielen bei Deinem Sohn geht? Selber Musik zu machen, ist was ganz Tolles und der Wunsch vieler, auch behinderter Kinder.
Ich erlebe im Freundeskreis gerade, wie ein junges Mädchen mit Down Syndrom so gerne Elektrogitarre lernen möchte, doch keiner, weder die Eltern, noch ihre Lehrer trauen es ihr zu, dass sie das lernen könnte, weil ihre Motorik in den Fingern sehr beschränkt ist. Das ist sehr schwer mitzuerleben, denn das Mädchen spricht von nichts anderem mehr.
Darum finde ich es so schön, dass Ihr etwas gefunden hat, was in seinen Möglichkeiten liegt und ihm ausserdem Spass macht.

Liebe Grüsse an alle

Bea

@Elisabeth: sammelt Manuel noch immer Briefmarken. Wenn ja, könnte ich ihm mal welche schicken...l
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Sändle
Beiträge: 7
Registriert: 27. Februar 2007, 21:55
Wohnort: Aargau

Schlagzeug

Beitragvon Sändle » 11. Oktober 2009, 00:53

Hallo Bea
Das Schlagzeug spielen mit der Hemi Hand links geht soweit recht gut. Er ist nun seid 2 Jahren im Unterricht und übt eher wenig ( 3 mal pro Woche seine 10 Min.) Für ihn gibt es nicht nur das Schlagzeug, er spielt zwar gerne aber nicht fanatisch oder so dass es für ihn nichts anderes mehr gibt. Er kommt gut aber eher langsam voran. Im Moment ist es für ihn schwierig den Rythmus zu halten wenn er Pausen hat. Die Koordination von Fuss und 2 Händen klappt eigentlich ganz gut. Mal sehen wie es weiter geht......auf jeden Fall unterstütze ich ihn wo es geht....denn er benutzt seine li Hand..was sonst eher selten ist. Fast Therapie!!!
Zum Gitarrenspiel:
Ich kann mir vorstellen, dass es eine Frust ist für dieses Mädchen, wenn es doch so gerne spielen möchte sollte man es vielleicht versuchen. Jeder pickt sich soviel raus wie möglich. Anderseits sind die Stunden ja auch sehr teuer, die Eltern kennen die Bedingungen ja am besten und die Zurückhaltung ist vielleicht angebracht um nicht zu überfordern.


Liebe Grüsse Sandra :roll:
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3209
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Beitragvon Beatrice » 11. Oktober 2009, 01:40

Hoi Sandra

Hoppla, Du bist also auch so eine Nachtnudel wie ich. Wenn man Sonntags ausschlafen kann, ist so eine Nacht zum Arbeiten was Tolles.

Mit Interesse habe ich Deine Nachricht gelesen. Es ist bestimmt so, dass das Musizieren eine Art Therapie sein kann. Musik löst oft Grenzen auf, bzw. man vergisst sich und seine Begrenzungen leichter. So kann die vernachlässigte Hand auch mal mit ins Spiel kommen und vielleicht sogar lockerer.
Apropos Begeisterung, sie lässt bei vielen nach mit der Zeit, Ich finde es aber schön, dass er dennoch dran bleibt.
Haben die Nachbarn Verständnis? Mein Bruder blies Mundharmonika und wenn er sich vergass vor Freude, dann blies er heftiger die manchmal himmeltraurigen Tonfolgen und stapfte durch sein Zimmer, als sei er an einem Umzug. Wir haben ein Haus. Dennoch beschwerten sich manchmal Anwohner über den Krach. Wenn dann meine Mutter zu ihm ins Zimmer ging um ihn zu bitten, er solle leiser sein oder ganz aufhören, dann konnte mein sonst so liebenswerter Bruder wahnsinnig wütend werden und noch lauter. Er machte das Fenster auf und brüllte raus, wie es nur ging.
Auch er hatte das Down Syndrom.

Das mit Julia, die den Wunsch hat die Elektrogitarre zu lernen, ist auch so ein Zwiespalt. Nicht wahr, man hat den Wunsch, sie zu fördern.Andrerseits sind da die Kosten für das Instrument selber, auch wenn es nur Miete wäre und für einen Lehrer (sofern man einen solchen überhaupt findet)
Auch Julia ist sonst ein immer gut gelauntes Wesen. Aber apropos Gitarre ist sie sehr stur. Ich habe ihr die echte, alte Gitarre meiner Schwester gebracht, um mal ein wenig zu üben und halt auch, um vielleicht die Eltern zu überzeugen und die Lehrer, dass sie damit zurechtkommt. Aber ohalätz, damit kam ich gar nicht gut an. Sie wolle keine Kindergitarre (ist es nicht) und auch keine braune. Sie wolle eine schwarzweisse, elektrische und sonst nichts. Das habe sie gesagt und ich müsse eben zuhören.
Das wiederum habe ich sehr wohl, nur fehlen mir jegliche Mittel, so ein Instrument zu besorgen und ich denke eben doch, es wäre besser, sie einfach mal üben zu lassen an einem Instrument, das kostenlos ist.

Ich fürchte, damit werden wir uns noch ein Weilchen nicht einig werden. Julia spielt weiterhin die Flöte mit 2 Tönen, missmutig nennt sie sie "Altomapfeife", weil sie findet, nur alte Omas spielen Flöte.

Meine Hoffnung ist, dass sie auf die Veeh-Harfe anspricht, auch ein Zupfinstrument, speziell für geistig behinderte Menschen konzipiert. Ich bringe sie ihr an Weihnachten und voher lasse ich das Thema Gitarre einfach mal ruhen, soweit das möglich ist.
Gerade wäre es mir recht, der Typ von den Paldauern, für den Julia schwärmt, würde seine schwarzweisse Gitarre braun anmalen.

So, jetzt ist meine Nachtschicht beendet, immerhin habe ich morgen noch OLMA-Termin

Liebe Grüsse sendet Dir

Nachtgespenst Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3209
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Hobbys mit Hemiparese/geistiger Behinderung

Beitragvon Beatrice » 5. Mai 2015, 00:13

Hoi zäme

Eigentlich passt es nicht ganz zum Thema, aber um nicht zuviele Thread zu schaffen und weil es hier auch um ein Hobby eines besonderen jungen Mannes geht, setze ich es doch mal hier rein:

Timo Bättig ist mittlerweile 22 Jahre alt. Er ist wegen Tuberöser Sklerose leicht geistig behindert. Geht es aber um Kirchenglocken und das Geläut von Kirchen ist er ein Experte. Vor vielen Jahren gab es am Samstagabend die Sendung "Glocken der Heimat" - unsere Grossmütter schwärmen heute noch davon. Timo könnte diese schöne Sendung schon für 3 Jahre füllen, denn er nimmt das Geläut von Glocken auf und macht stimmungsvolle und klangreiche Filme, die auch eine beruhigende Wirkung haben können. Auf Youtube hat er bis heute innert 2 Jahren 170 Kirchenglockengeläute-Filme eingestellt. Und natürlich macht er weiter - immer in seiner Freizeit. Früher hat noch seine Mutter die Kontakte zu den Messmern hergestellt - inzwischen macht Timo das alleine, lernt viele Leute kennen und lernt, wie er mit Menschen kommunizieren kann.
Zu Timos Filmen kommt man via:
https://www.youtube.com/user/Roorschacherberg9404

Er freut sich natürlich auch über Rückmeldungen

Liebe Grüsse

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------

Zurück zu „Kinder mit Behinderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast