Auch OP's im Sommer!

Hier könnt ihr Fragen zu den verschiedensten Bereichen, die Kinder mit chronischen Krankheiten betreffen, stellen. Einfach klicken, und los gehts :-) Weiters freuen wir uns über Beiträge mit hilfreichen Tipps!
Antworten
tjololo
Beiträge: 4
Registriert: 14. Januar 2005, 16:00
Wohnort: Davos Dorf

Auch OP's im Sommer!

Beitrag von tjololo » 25. Februar 2005, 09:49

Hallo alle miteinander, unser ältester Sohn der Michael, er wird am 4. April 13 Jahre alt. Muskelhypotnie am ganzen Körper, links aber ausgeprägter. Wir haben uns jetzt schweren Herzens entschieden die OP's durchführen zu lassen weil seine Schmerzen so enorm geworden sind und er sehr darunter leidet. Die linke Hüfte wird operiert, die beiden Oberschenkel gedreht und die beiden Unterschenkel ebenfalls. Es wird alles unter eine OP gemacht damit er nur eine Vollnarkose braucht. Ich hoffe es kommt alles gut.
Was ich mit den anderen zwei Kids in dieser Zeit mache, das weiss ich noch nicht. Dominic werde ich in die Kinderklinik geben müssen, weil mit diesen vielen Medikamenten und den Problemen nimmt mir Dominic niemand. Alischa, mal gucken, vielleicht traut sich jemand zu mit den Inhalationen und ihrer Haut. Und sonst muss auch sie in der Kinderklinik hier in Davos untergebracht werden solange ich mit Michi in Zürich weile.

Grüsschen aus den Bergen Claudia
Benutzeravatar
Annelis
Beiträge: 11
Registriert: 6. Dezember 2004, 22:35
Wohnort: Leutwil AG

Beitrag von Annelis » 25. Februar 2005, 23:00

Hallo Claudia

Gibt es bei euch "in den Bergen" keine Institution, die Dir für diese Zeit eine Fachkraft zu euch nach Hause stellen kann? Bei uns im Aargau gibt es zum Beispiel einen Entlastungsdienst, oder jemand von der Kinderspitex oder Joël-Stiftung. Beide Kinder in die Klinik zu geben ist bestimmt auch nicht billiger, als eine ausgewiesene Fachfrau zu euch nach Hause zu holen.

Dies nur so als Idee.

Wünsche Dir und Deinen Kindern alles Gute.

Grüessli
Annelis
Flavia
Site Admin
Beiträge: 977
Registriert: 6. Dezember 2004, 12:31
Wohnort: 8840 Einsiedeln
Kontaktdaten:

Hallo Claudia

Beitrag von Flavia » 25. Februar 2005, 23:02

Ich musste erst noch einmal Deine " Vorstellung" lesen. Schon verrückt mit drei besonderen Kindern!!

Hast du dich schon einmal bei der Pro infirmis oder sonst wo erkundet ob es für dich " Hüte" möglichkeiten gibt?
Ev. mit dem roten Kreuz, Spitex e.t.c? Via Pro infirmiss könnten ev. die Kosten gedeckt werden. Andererseits wären sie in der Kinderklinik Davost bestimmt auch sehr gut aufgehoben!

Muss er nach der OP auch noch in die Rehaklinik Affoltern? Dann wärst du ja ca. drei Monate am organisieren?

Wünsche auf jeden Falls dass es so klappt wie es für Euch alle stimmt !

Viel Kraft und Mut wünscht Flavia
tjololo
Beiträge: 4
Registriert: 14. Januar 2005, 16:00
Wohnort: Davos Dorf

Rehaklinik!

Beitrag von tjololo » 27. Februar 2005, 14:13

Hallo Flavia, danke dass ihr mir so Mut macht, kann ich wirklich gebrauchen. Ich weiss nicht ob er nachher in die Reha muss, ich weiss nur dass er für kurze Zeit in den Rollstuhl muss, wenn er eine Reha machen muss, versuche ich ihn in die Clavadeler Zürcherhöhenklink zur Reha zu bringen, dann sind wir um einiges näher zusammen als wenn er nach Affoltern müsste.
Ich habe kein Auto und bin zu alledem noch alleinerziehend. Ich bin wahnsinnig froh wenn ich einfach hier sprechen kann. Ich habe in letzter Zeit sehr grosse gesundheitliche Probleme, die Last ist halt sehr gross.

Ich freue mich mit euch Kontakt halten zu können, ich umarme hier einmal einfach alle, denn ich denke wir können das alle gebrauchen und zusammen sind wir stärker. *umärmel*

Viele liebe Grüsschen aus den Bergen eure Claudia
Antworten