"Delfintherapiekinder"/tiergestützte Therapien

Hier hat es HP von Eltern besonderer Kinder.
Moderiert von Beatrice.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3700
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: "Delfintherapiekinder"/tiergestützte Therapien

Beitrag von Beatrice » 23. Dezember 2020, 01:30

Thea
Thea kam am 10. Mai 2013 zusammen mit ihrem Zwillingsbruder, 10 Wochen zu früh auf die Welt. Diese Frühgeburtlichkeit wurde Thea zum Verhängnis: auf der Kinderintensivstation erlitt sie schon am 3. Lebenstag eine Infektion, die sich zu einer Sepsis ausweitete. Die Ärzte kämpften um das junge Leben – hatten aber wenig Hoffnung, dass sie überleben würde… dazu kam dann noch eine weitere Komplikation: Thea bekam eine Hirnblutung (Grad IV beidseits) – als das diagnostiziert wurde gaben die Ärzte auf, da die Prognosen auf ein lebenswertes Leben gleich Null gingen. Aber Thea gab nicht auf – sie kämpfte weiter… das Wunder geschah und Theas Zustand stabilisierte sich! Gott schenkte den Eltern ihr Töchterchen ein zweites Mal – obwohl ihr Lebensweg nicht immer einfach ist sind sie dankbar, dass sie ihn gehen darf und begleiten sie gern!
Thea hat von einer Delphintherapie sehr profitiert - die Prognose, sie hätte mit ihren Einschränkungen keine Lebensqualität - stimmt so nicht. Thea hat das Leben gern. Und sie freut sich auf eine weitere Therapie mit den geliebten Delphinen.
Mehr aus dem Leben von Thea findet man auf:
https://theaswelt.de/das-haette-niemand ... -gehalten/
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten