HE (Hilflosenentschädigung) gilt nie als Einkommen, oder?

Antworten
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3916
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

HE (Hilflosenentschädigung) gilt nie als Einkommen, oder?

Beitrag von Beatrice » 9. November 2021, 14:04

Hoi zäme

Ich habe von privat eine spezielle Anfrage bekommen - eine Mami mit besonderem Sohn, für den sie HE bekommt.
Sie hat sich vor kurzem vom Kindsvater getrennt.

Nun verrechnet er ihr die HE fürs Kind als Einkommen!!!

Ich bin der Meinung, dass das nicht korrekt ist, die Mutter sieht es an sich gleich, ist aber sehr verunsichert.

Wer kennt hier die Gesetzesgrundlage?

Ich weiss es nur von der Steuererklärung in St. Gallen - dort muss die HE in die behinderungsspezifischen *Kosten" eingetragen werden, obwohl es etwas ist, das man ja bekommt.
Die HE muss nicht versteuert werden.

Wie aber ist das Recht bei nunmehr alleinerziehenden Eltern?

Danke für Eure Antwort im Voraus herzlich

Bea
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 515
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: HE (Hilflosenentschädigung) gilt nie als Einkommen, oder?

Beitrag von orphan » 9. November 2021, 17:24

Sali Bea

Ich kann dir nicht weiterhelfen. Ich weiss es nicht! Ich habe die HE meines Sohnes nie als Einkommen angegeben - HE muss meiner Meinung nach nicht versteuert werden.

Das Kind ist bei der Mutter? Dann müsste eigentlich die Mutter die HE bekommen und nicht der Vater.
Eine schöne Zeit wünscht
orphan
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 3916
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: HE (Hilflosenentschädigung) gilt nie als Einkommen, oder?

Beitrag von Beatrice » 9. November 2021, 20:27

Liebe Orphan

Ich hatte sehr gehofft, dass Du das weisst. Umso besser ist die Frage nun im Forum, alleinerziehende gibt es ja sehr viele.

Die HE geht mit Sicherheit zur Mutter, wo auch das Kind lebt - Der Vater "missversteht" dies aber offenbar, indem er ihr dieses Geld als Einkommen rechnet und ihr weniger zahlt als ihr als Mutter bzw. Ex-Partnerin zusteht.

Ich hoffe, dass sich noch jemand meldet, die es hieb-und stichfest weiss, wie es rechtlich aussieht.

Das Bauchgefühl sagt schon mal eindeutig, dass der Ex das nicht so handeln darf

Liebe Grüsse

Bea

Hier noch ein Artikel der Pro Infirmis zur HE (klärt allerdings die Frage oben nicht)
https://www.proinfirmis.ch/behindertwas ... rigen.html
Der Veranstaltungskalender des Forums wird laufend aktualisiert
http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/viewforum.php?f=37

Man sieht nur mit dem HERZEN gut.
Antoine de Saint-Exupéry

-----------------------------------------
Antworten