Ferienlager für besondere Kinder 2024

Habt ihr gute Vorschläge oder sucht Tipps zu diesem Thema?
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager/Freizeiten für besondere Kinder 2013/2014

Beitrag von Beatrice » 24. Februar 2011, 15:51

PDF-BROSCHÜRE
°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Lager und Events für alle - mit vielen Tipps und weiterführenden Adressen

Die vorliegende Broschüre richtet sich an all jene, welche ein Lager oder einen Event von mehreren Tagen für Kinder und Jugendliche organisieren. Sie eignet sich auch gut für Neugierige und Interessierte, um einen ersten Einblick zu erhalten, welche Hindernisse es
für Menschen mit Behinderung geben kann. Die Broschüre ergänzt die bestehenden Handoder Werkbücher der Jugendverbände.
Hier finden sich die wichtigsten Informationen, die für die Umsetzung von Lagern und Events für Alle benötigt werden. Diverse Lesetipps und weiterführende Links zu vertiefenden Informationen sind ebenfalls vorhanden.
Mit der Broschüre «Lager und Events für Alle» möchte die SAJV
LeiterInnen und OrganisatorInnen eine Unterstützung bieten, um selber barrierefreie
Anlässe zu organisieren.
– Eine grosse Anzahl von barrierefreien Lagern und Events ermöglichen, damit Kinder und
Jugendliche mit Behinderung zwischen integrativen Anlässen und solchen, die ausschliesslich
für Menschen mit Behinderung sind, wählen zu können.
– Langfristig die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in die Jugendverbände
fördern.
Unter integrativen Anlässen verstehen wir Anlässe, die für Personen mit und ohne Behinderung
offen und barrierefrei gestaltet sind. Die Behinderung soll nicht im Vordergrund stehen
und es sollte keine Sonderbehandlung geben. Aus Sicht der SAJV sind
integrative Anlässe Orte, wo alle Kinder und Jugendlichen gleich behandelt
werden und das Erlebnis im Vordergrund steht.
Damit die Broschüre handlich bleibt, gibt es zusätzlich eine Website, auf
der ergänzende Dokumente direkt heruntergeladen werden oder komplizierte
Links mit einem einfachen Klick geöffnet werden können. Für die
Schritt-für-Schritt Planung eines Anlasses empfehlen wir insbesondere
die Konsultation der Checkliste auf unserer Website oder im Anhang.
@ http://www.sajv.ch > Themen > Sozial- und Bildungspolitik > Integration
(Checkliste – Lager und Events für Alle)
https://issuu.com/sajv_csaj/docs/lager-fuer-alle/38

------------------------
Gute Beispiele
Alles was sich in der Broschüre befindet, wurde zusammengestellt aus
Erfahrungsberichten, bestehenden Dokumenten und Tipps von Betroffenen.
Falls ihr genaueres über einzelne integrative Angebote wissen oder
selber Einblick erhalten möchtet, findest ihr hier Organisationen, welche
regelmässig integrative Angebote anbieten:

@ https://www.antenne-handicap.com/
Organisation aus dem Kanton Neuenburg. Bietet Kindern und Jugendlichen
mit und ohne Behinderung Freizeitaktivitäten an.

@ https://blindspot.ch/
Integrative Projekte für junge Menschen mit einer Blindheit oder
Sehbehinderung, jedoch auch offen für alle weiteren Interessierten in
der Deutschschweiz.

@ http://www.caploisirs.ch
Der Freizeitsektor für Integration organisiert integrative Projekte für
Kinder mit geistiger Behinderung in Zusammenarbeit mit Freizeitanbietern
für Kinder ohne Behinderung, zum Beispiel ein integratives
Sommerlager in der Suisse Romande.

@ https://www.dasanderelager.ch/
Einmal jährlich stattfindendes Sportlager für Jugendliche mit und ohne
Behinderung aus dem Kanton Solothurn.

@ http://www.grsa.ch
Skiclub der Suisse Romande für sehbehinderte und blinde Menschen
(Ski, Snowboard, Langslauf, Skischuhlaufen).

@ https://insieme.ch/
Organisation für Menschen mit geistiger Behinderung. Sie bietet
regelmässig
Kurse und Lager an, teilweise auch mit Kindern und
Jugendlichen ohne Behinderung.

@ https://www.swiss-ski.ch/events/juskila/
Jugendskilager (JuSkiLa) von SwissSki integriert geh- und sehbehinderte
Personen in ihre Jugendskilager.

@ https://www.blindpower.ch/
Das Schweizer Integrationsradio: Sehbehinderte, blinde und sehende
Jugendliche nehmen gemeinsam an Events teil und produzieren
spannende
und abwechslungsreiche Event-Reportagen.

@ http://www.solidarite-handicap.ch
Organisation aus Lausanne. Bietet Kindern und Jugendlichen mit und
ohne geistiger Behinderung Freizeitaktivitäten an.

@ http://www.vacances-nouvelles.ch
Organisieren Ferienlager für Kinder und Jugendliche zwischen 5–17
Jahren aus der Region Genf. Ihr Angebot steht allen Jugendlichen mit
und ohne Behinderung offen.
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 06:50, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager/Freizeiten für besondere Kinder 2013

Beitrag von Beatrice » 14. Januar 2012, 19:27

------------------------------------------------------
Das andere Lager


DAS ANDERE LAGER vom 02. bis 07. Juni 2024 in Schwarzsee FR


DAS ANDERE LAGER ist im wahrsten Sinne des Wortes ein anderes Lager und findet bereits zum 28. Mal statt.
Behinderte und nichtbehinderte Jugendliche aus dem ganzen Kanton Solothurn verbringen gemeinsam eine Woche bei Sport, Spiel und Spass. Das Lager steht ganz im Zeichen des Miteinander. In durchmischten Gruppen haben die jugendlichen Lagerteilnehmenden Gelegenheit, zusammen mit vielen Leitenden, verschiedene Sportarten kennenzulernen und auszuprobieren. Dazu kommt ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Angebot an weiteren Aktivitäten, damit DAS ANDERE LAGER zu einem unvergesslichen Ereignis für alle Beteiligten wird.

Ein toller Lagerausflug sowie weitere spannende Höhepunkte während der ganzen Woche runden das Lager ab und lassen es zu einem abwechslungsreichen Ganzen werden, eben DAS ANDERE LAGER!


Das andere Lager.ch
https://www.dasanderelager.ch/events-in ... lager.html
http://www.dasanderelager.ch/entstehung.html

Seit 22 Jahren wird das Andere Lager durchgeführt. Und auch dieses Jahr wurde es zur Solidarität der Generationen. Teilnehmer und Besucher waren gleichwohl begeistert. von Walter Ernst

«Sägemehlspur»: Irrtum? Keineswegs: Vor den Hausungen des zum 22. Male mit Leidenschaft und Fachkompetenz durch Bruno Huber und seine Crew organisierten Anderen Lagers direkt am Schwarzsee wurde die Arena für das traditionelle Schwing- und Älplerfest vom Sonntag aufgebaut. Doch was solls? Die Idylle im oberen Sensebezirk wurde erneut zur Solidaritätswoche der Generationen, ob behindert oder nicht behindert.

Blau statt schwarz ...

22 Jahre einer Institution heissen Tradition, Nachhaltigkeit und Leidenschaft, und trotzdem wird das Andere Lager seinem Ruf gerecht, dass jede Durchführung, ausser dem legendären Lagergeist im Erscheinungsbild, ein Rollentausch ist. In diesem Sinne präsentierte sich am Gästetag vom vergangenen Donnerstag der Schwarzsee erneut in strahlendem Blau.

Für die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wird der Abstecher in die weitgehend nochintakte Landschaft des Freiburger Sensebezirks zum Highlight im Alltag. Bruno Huber bedeutete es deshalb eine besondere Ehre, die Gästeschar, angeführt von Kantonsratspräsidentin Susanne Schaffner, an der Sprachgrenze willkommen zu heissen.

«Beeindruckt vom Lager»

Die höchste Solothurnerin, Susanne Schaffner, betrat am Schwarzsee Neuland. Sie zeigte sich zutiefest beeindruckt von der faszinierenden familiären Stimmung und würdigte die Arbeit der Führungskräfte. «Eine Institution, die in dieser Art nicht mehr wegzudenken ist und mit ungebrochenem Engagement weitergeführt werden muss», so Schaffner wörtlich, die sich wünscht, dass das Andere Lager weiterhin durch die Politik, die Schulen und die Gemeinden – sprich die Basis unserer Gesellschaft – unterstützt wird.

Jürg Schibler, Leiter des Sportamtes des Kantons Solothurn, würdigte das Engagement von Bruno Huber, den er als Perfektionisten bezeichnete und der auf seine Errungenschaft stolz sein dürfe. «Das Sportamt unterstützt das Andere Lager, weil es gut investiertes Geld ist», sagte Jürg Schibler.Immer etwas Neues, wer rastet, der rostet, heisst auch im Anderen Lager die Devise. Das vielfältige Angebot wurde durch Curling sowie eine Kletterwand erweitert und siehe da: Mit Carmen Küng aus Feldbrunnen konnte gar eine aktuelle Curling-Weltmeisterin an die Rinks verpflichtet werden, was eine Bereicherung für das Spektakel war.

Beim Rundgang, wo sich die Lagerteilnehmerinnen und -teilnehmer – professionell betreut – zu Wasser und zu Land bei Spiel, Bewegung und Spass in Bestform präsentierten, wurden bei der Besucherdelegation die letzten Zweifel aus der Welt geschafft, dass das Andere Lager immer von neuem fasziniert. Der Kiwanis-Gönnerverein (K-100) überreichte durch seine anwesende Delegation Bruno Huber einen Check von 9000 Franken. Erfreut zeigte sich der «Chef» übrigens auch über die Präsenz von Christine Davaz, Official Delegate des Schweizerischen Gewerbeverbandes Swiss Skills.

«Freue mich auf Wiedersehen»

Unter die 135 Lager-Teilnehmerinnen und -teilnehmern mischten sich neben der 8. Sekundarklasse aus Zuchwil auch die Sek B der Kreisschule Thal sowie die Heilpädagogische Sonderschule Balsthal. Die Stimmen aus dem Lager waren erwartungsgemäss euphorisch: Die 17-jährige behinderte Hamide Amiti aus Oensingen reihte sich bereits zum vierten Mal ins Lagerleben ein, ohne das strahlende Gesicht zu verlieren. «Einfach super», so ihr Tenor, wobei ihr Herz für das Tanzen schwärmte.

Für den ein Jahr jüngeren Sadat Ajeti war es eine absolute Premiere, die alle seine Erwartungen erfüllte. Beeindruckend für den sympathischen Jungen ist das Zusammenleben von Behinderten und Nichtbehinderten. «Ich freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.»Mit dieser zutreffenden Bemerkung war der Sprössling gewiss nicht allein.

Mit dem Motto: «Weisch no» und einem kräftigen «uf Wiederluege 2014 wieder am Strahlensee und nicht mit einem Adieu» endete der Gästetag für alle mit einer Lebensbereicherung.
Quelle:
http://www.oltnertagblatt.ch/solothurn/ ... -126786220
http://www.dasanderelager.ch/news/items ... lager.html
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 07:02, insgesamt 14-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Lager 2023

Beitrag von Beatrice » 15. Januar 2012, 21:44

Anmelden möglich ab 22. Oktober 2023
Herzlich Willkommen im 21. Swiss Jugend-Langlauflager vom 27. BIS 31. DEZEMBER 2023
Pension St. Jakob / Espen, Engelberg, OW


für Kinder von 10-16 Jahren

Details
8 Plätze für Jugendliche mit Sehbehinderung und 2 Plätze für Jugendlichen mit Körperbehinderung (Einzelbetreuung)

Kosten
5-Tage für CHF 70.- pro Kind. Bei mehreren Kindern Familienrabatt.


Inhalt
Das Swiss Jugend-Langlauflager bietet Jugendlichen die Gelegenheit, den Langlaufsport auszuprobieren oder ihre Fähigkeiten zu
verbessern.

Voraussetzungen
Eigentlich keine! Auch Anfänger sind herzlich willkommen und erhalten für einen Unkostenbeitrag von CHF 10.– die ganze
Ausrüstung zur Verfügung gestellt.

Dauer/Ort
Das Lager findet immer in der Altjahrswoche
(27. bis 31. Dezember) im Gebiet Espen Engelberg OW - statt. [


Sehbehinderte und blinde Kinder sind in unserem Breitensportlager fast nicht mehr wegzudenken. Gerne geben wir auch in diesem Jahr
bis zu 10 sehbehinderten Kindern die Chance, am Swiss Jugend-Langlauflager teilzunehmen. Das im Jahre 2005 gestartete Projekt
«Sehbehinderte Kinder auf schmalen Latten» ist ein Grosserfolg und begeistert Sehende sowie Sehbehinderte gleichermassen.
Die Erfahrungen auf und neben den Loipen gehen tief ins Herz.
Das Betreuerteam unter der Leitung von Sonja Huser stellt in der Anfangsphase vor allem auf den Langlaufskis eine 1 zu 1 Betreuung
sicher. Ansonsten wird wiederum ein möglichst normaler Betrieb angestrebt, der allen die Möglichkeit gibt, Hemmungen gegenüber
Menschen mit Behinderungen abzubauen. Interessierte sehbehinderte Kinder können sich gerne bei der Lagerleitung melden (lagerleitung@
swiss-julala.ch
).
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 07:03, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 540
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Ferienlager/Freizeiten für besondere Kinder 2012

Beitrag von orphan » 16. Januar 2012, 16:44

Hallo Beatrice

Plus Sport (behinderten Sport) bietet auch immer Lager für behinderte Kinder an und auch Insieme hat diverse Lager - ich glaube es sind im 2012 sicher 15 Lagerwochen, die sie anbieten.

Gruss
orphan
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager/Freizeiten für besondere Kinder 2015

Beitrag von Beatrice » 17. Januar 2012, 20:21

Super Orphan

Merci für Deinen Tipp!!!

Insieme hat sogar ein eigenes Reisebüro, bzw. eigene Reisen, die Menschen mit Behinderungen buchen können:


Insieme-Reisen Basel, 2024
Kurswochen - und Ferienangebot 2024 via
https://www.insieme-basel.ch/ferien/
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 07:28, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienplausch/Lager, Ferienreisen für besondere Kinder

Beitrag von Beatrice » 27. Januar 2012, 22:29

Integrative Ferienplausch-, Ponyplausch-Angebote und Ferienlager in der Ponyschüür bei Hittnau ZH

Wir bieten heilpädagogische Reittherapie, Pferdeplausch für Kinder, Ausflüge für Familien, begleitete Ausritte für Kinder und Erwachsene, Mutter-Kind-Reiten, Tagesangebote in den Ferien, Projekttage für Schulen und Kinder-Reitlager an.

Frau Andrea Frei Käser ist selber Mutter eines Kindes mit Behinderung und daher kennt sie die Bedürfnisse solcher Kinder aus eigener Erfahrung.
So sind auch an ihren Anlässen Kinder mit Behinderung immer willkommen (Allerdings in eine vorherige Kontaktaufnahme der Eltern Bedingung, was sich ja eigentlich von selbst versteht, jedoch nicht immer eingehalten wird)


Für weitere Auskünfte wende man sich gerne an Frau Andrea Frei Käser
kaeserfrei(ät)sunrise.ch


Genaueres findet man auf der Homepage
https://de-de.facebook.com/pages/catego ... 404549226/

Frau Frei Käser führte auch schon ein Integratives Indianerlager durch:

INDIANERREITLAGER FÜR KINDER
Wir bieten ein Lager für Kinder, die grosses Interesse am Wesen der Pferde haben. Für eine Woche könnt Ihr bei uns den Umgang mit den Ponies erlernen und / oder Eure Reitkenntnisse vertiefen. Ihr habt ein Pflegepony für das Ihr zu dritt die Verantwortung übernehmt, helft beim Misten, Putzen und Satteln. Täglich unternehmen wir einen Ausritt in der Gruppe oder machen Übungen auf dem Sandplatz. Wenn Ihr nicht am Reiten seid, könnt Ihr Euch im Indianischem Handwerk üben, etwas Basteln, Speckstein schleifen oder vieles mehr. Auch hier legen wir viel Wert auf gemeinsame Tätigkeiten, unternehmen sicherlich einen Tagesritt und am Abend singen und tanzen wir am Feuer. Alle Kinder und Leiter übernachten in Tipis,
Achtung: Dies ist kein konventionelles Reitlager und ich erteile nach wie vor keine Reitstunden im herkömmlichen Sinn! Auch dieses Lager richtet sich nach heilpädagogischen Grundsätzen. Sicherheit wird bei uns Gross geschrieben; so werden Reitanfänger anfänglich auf dem Handpferd mitgenommen.
Ich hoffe, ich habe Euch gluschtig auf eine lustige und abwechslungsreiche Woche in der Lagergemeinschaft gemacht. Selbstverständlich dürft ihr unseren Hof nach Absprache unverbindlich besichtigen.

Datum:
Bitte selber anfragen, ob es wieder stattfindet(genaues Datum bitte persönlich erfragen


Alter:
7 - 12 Jahre

Teilnehmerzahl:
Bis max. 18 Kinder

Kosten:
450.- Fr. alles inklusive; Reduktion für Geschwister (ACHTUNG Preise beziehen sich auf 2012, können evtl. geändert haben)

Anmeldeschluss:
Daten für 2024 noch nicht bekannt, bitte anfragen

Anmeldungen:
Bei Andrea Frei-Käser
via: https://de-de.facebook.com/pages/catego ... 404549226/
Mit der Zahlung des Tagesbeitrages gilt die Anmeldung als definitiv!

Versicherung:
Ist Sache der Teilnehmer; Helmobligatorium. Ebenfalls obligatorisch ist eine Versicherung für das Reiten fremder Pferde (Zusatz zur Haftpflichtversicherung)!

Rücktrittsbedingungen:
Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss werden 50% der Lagerkosten zurückerstattet; Ausnahme: Unfall oder Krankheit (ganzer Betrag)
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 07:18, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager, Ferienreisen für besondere Kinder 2013

Beitrag von Beatrice » 1. April 2012, 18:19

Ferienlager für muskelkranke Kinder und Jugendliche, 2024

weitere Infos siehe auch hier: https://www.muskelgesellschaft.ch/lager-freizeit/

Kinder- und Jugendlager Melchtal (OW)
Melchtal OW
13.07.2024 bis 20.07.2024
Kinder- und Jugendlager in Melchtal für Betroffene
Jedes Jahr finden fünf Ferienlager statt, welche von der Muskelgesellschaft organisiert und durchgeführt und durch Spenden finanziert werden. Die Lager ermöglichen Menschen mit Muskelerkrankungen eine Auszeit von ihrem Alltag, Entspannung und die Herausforderung – die eigene Selbständigkeit neu zu definieren – entsprechend unserem Ziel, die Selbstbestimmung und Gleichstellung zu stärken.
Anmeldung für Betreuungspersonen
Möchten Sie unser Ferienlager als Betreuungsperson unterstützen? Dann drücken Sie auf den Button "Als Betreuungsperson anmelden". Bei Fragen können Sie uns gerne via Mail oder unter Tel. 044 245 80 30 kontaktieren. Genauere Beschreibung zu den Aufgaben einer Betreuungsperson finden Sie unter: https://www.muskelgesellschaft.ch/jobs/

Anmeldung für Teilnehmende
Das Ferienlager in Melchtal startet für Teilnehmende am Sonntag, 14.07.2024. Anmeldungen nehmen wir gerne ab 13. März 2024 auf dieser Seite via Formular entgegen.
Teinahmekosten für Mitglieder CHF 300 / Nicht-Mitglieder CHF 600

Teilnehmende können sich für die Veranstaltung ab 13.03.2024 anmelden.
https://www.muskelgesellschaft.ch/event ... lchtal-ow/
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 07:33, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
orphan
Beiträge: 540
Registriert: 28. Juli 2008, 22:11

Re: Ferienlager, Ferienreisen für besondere Kinder 2012

Beitrag von orphan » 19. Juni 2012, 21:14

Heilpädagogische Entlastungsangebote Vogelsang

Hallo Zusammen

Hier findet ihr auch Entlastungsangebote / Lagerwoche:
http://www.entlastungsangebote.ch/index ... neuprojekt
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager, Ferienreisen für besondere Kinder 2019

Beitrag von Beatrice » 1. Februar 2015, 21:20

Hoi zäme

Die meisten Lagerangebote für besondere Kinder sind nun aktualisiert.

Ich möchte hier nun auch noch jene Ferienspass-Angebote anführen, die besonderen Kindern besonders offen begegnen und auch eine Betreuung der Kinder anbieten:

Integrative Ferienplausch-Aktionen einzelner Schweizer Gemeinden

Ich habe einmal nachgeschaut, bzw. gefragt, in wie weit angebotene Ferienplausch-Aktionen bzw. Veranstalter auch für Kinder mit Behinderung offen sind. Es gibt da recht grosse Unterschiede, wie das gehandhabt wird. Manche arbeiten wie St. Moritz (siehe unten) mit dem Entlastungsdienst zusammen und haben ein breites Angebot, an dem auch besondere Kinder mitmachen können.
Aber auch Thun und einige weitere Städte und Gemeinden fallen hier sehr positiv auf.
Viele sind offen, jedoch bitten alle darum, im Vorfeld der definitiven Anmeldung von der Besonderheit der Kinder zu erfahren. Es ist offenbar vorgekommen, dass Eltern ihr behindertes Kind einfach so angemeldet und ohne Begleitung an den Ferienpass geschickt haben. Das kann zu einer Überforderung der betreffenden Kursleiter führen und ist gegenüber ihnen wie auch dem Kind nicht fair.
Also, überall wo ich vermerkt habe, dass Kinder mit besonderen Bedürfnissen willkommen sind, einfach noch Kontakt aufnehmen mit den zumeist sehr freundlichen KoordinatorInnen.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Herausragende Veranstalter, die offen sind für besondere Kinder und auch mit geeigneten Personen zusammenarbeiten, die das Kind betreuen können.

Folgende Ferienpass-Veranstalter arbeiten mit Pro Infirmis oder dem Entlastungsdienst oder einer HPS zusammen, von welchen dann auch die Begleitpersonen zur Verfügung gestellt werden (sodass auch Eltern entlastet sind) oder haben spezielle Veranstaltungen für Kinder mit Behinderung im Angebot:

Weitere Fepa-Veranstalter arbeiten zwar mit einer HPS zusammen, brauchen aber als Begleitpersonen doch die Eltern. Diese findet Ihr in der Aufstellung weiter unten (Gesamtübersicht)

BE

Thun (besonders reichhaltiges Programm für Kinder mit Behinderungen)
Kinder mit speziellen Bedürfnissen können beim Thuner Ferienpass seit vielen Jahren mitmachen. Die Angebote sind jeweils mit einem *- gekennzeichnet. Schauen Sie doch einmal im letztjährigen Programm, was es da alles gab.
http://www.thunerferienpass.ch/programm.html
Seit vielen Jahren arbeiten wir mit insieme Berner Oberland zusammen. Seit dem letzten Jahr durften wir sogar eine Begleitung durch den Entlastungsdienst des Kantons Bern anbieten. Leider wird unser Angebot von behinderten Kindern kaum genutzt. Es sind seit Jahren immer die selben paar Kids die mitmachen. Neue Kinder mit besonderen Bedürfnissen sind also sehr willkommen. Es wird immer darauf geachtet, dass genügend interessante Angebote auch für Kinder mit speziellen Bedürfnissen gemacht werden können. Der nächste Fepa findet wiederum während den ganzen 5 Wochen Sommerferien 2024 statt.
https://thunerferienpass.feriennet.projuventute.ch/

GR

St.Moritz/Engadin (besonders reichhaltiges Programm für Kinder mit Behinderungen)
(auch offen für Kinder, die in den Ferien in St.Moritz sind)
Der Ferienpass St. Moritz/Engadin bietet in vielerlei Hinsicht eine grosse, schöne Ausnahme. Zum einen bietet er ein sehr reichhaltiges Angebot an Kursen und Veranstaltungen, die sich für Kinder mit speziellen Bedürfnissen eignen. Zum zweiten stehen freiwillige Helferinnen des Entlastungsdienstes Protemp als Begleitpersonen zur Verfügung. Und zum Dritten dürfen auch Kinder am Ferienpass teilnehmen, die nur zu Ferienzwecken in der FePa-Zeit in St. Moritz und Umgebung weilen, auch behinderte Kinder aus dem Ausland.
Wichtig ist aber, sich frühzeitig zu melden und die speziellen Bedürfnisse des Kindes den Veranstaltern anzugeben, damit eine geeignete Begleitperson gefunden werden kann.Telefon oder Mail bitte an Gabriella Tuena richten: (Tel. 079 224 24 34) oder
[gabriella.tuena(ät)gkb.ch] Der nächste FEPa findet in den Sommerferien 2024 statt
https://www.engadin.ch/de/events/ferien ... 6to%26page
https://www.protemp.ch

LU

Stadt Luzern und angeschl. Gemeinden (besonders reichhaltiges Programm für Kinder mit Behinderungen)
Region: Stadt Luzern und die Gemeinden Adligenswil, Buchrain, Dierikon, Ebikon, Emmen, Gisikon, Honau, Horw, Inwil, Kriens, Malters, Meggen, Root, Rothenburg, Schwarzenberg und Udligenswil. Der nächste Fepa findet in den Sommerferien 2022 statt.
Esther Unternährer schreibt:
Der Luzerner Ferienpass ist natürlich auch offen für Kinder mit Behinderungen.
Wir haben eine enge Zusammenarbeit mit insieme Luzern und streben für die kommenden Jahre auch eine Zusammenarbeit mit der Pro Infirmis Luzern an.
Die Zusammenarbeit mit insieme hat sich bewährt und diese läuft folgendermassen:
Im Voraus wird eine Ferienpasswoche bestimmt, an der die insieme-Kinder mitmachen können. Die Kontaktperson wählt aus allen Angeboten, die in dieser Woche stattfinden, jene aus, die sich für Kinder mit Behinderungen eignen. Es nehmen jeweils circa 12 insieme-Kinder teil. Diese werden pro Kind von einer von insieme gestellten Betreuungsperson begleitet. Der Ferienpass stellt nach der Durchführung insieme die Rechnung (15 Franken pro Woche und Kind).
https://www.freizeit-luzern.ch/index.cfm?navid=7



NW/OW

Ferienpass Ob-und Nidwalden
Im Sommer 2024 wird der Ferienpass in den Kantonen Ob- und Nidwalden durchgeführt. Die Angebote richten sich an Schulkinder aus den erwähnten Kantonen. Die Angebote stehen auch Kindern mit einer Behinderung offen. Pro Infirmis Luzern, Ob- und Nidwalden organisiert Helfer/innen, welche die Betreuung dieser Kinder übernehmen. Die Eltern müssen diese nicht selbst organisieren. Interessierte Eltern melden sich am besten bei der Sozialarbeiterin Manuela Häfliger, damit die Anmeldeformalitäten besprochen werden können.
Manuela Häfliger
Pro Infirmis Luzern, Ob- und Nidwalden
Zentralstrasse 18
Postfach 3666
6002 Luzern
[manuela.haefliger(ät)proinfirmis.ch] []Klammern dienen nur als Spamschutz, bitte vor dem Mailen entfernen
Tel. 041 226 60 45
Fax. 041 226 60 50
https://ferienpass-nidwalden.ch/pro-kids/
https://ferienpass.fzo.ch/

SG

Gossau SG und umliegende Gemeinden
Angela Solenthaler, Präsidentin des Ferienpasses Gossau SG schreibt:
Bei uns werden auch die Kinder der Schulen HPS Flawil, HPS St. Gallen und Sprachheilschule St. Gallen angeschrieben, welche in den beteiligten Gemeinden des Ferienpass Gossau und Umgebung wohnen. Die Anmeldung erfolgt wie bei allen anderen Kindern auch, der einzige Unterschied ist, dass wir im Voraus von den Schulen, vor allem der HPS, die Info erhalten, welches Kind Betreuung benötigt. Die Eltern könnten die Kinder begleiten, meistens jedoch erhalten wir von der entsprechenden Schule eine Lehr-/Betreuungsperson, die das Kind begleitet und während des Kurses unterstützt. Ob ein Kind mit Behinderung teilnimmt, liegt schlussendlich im Ermessen der Eltern, willkommen sind auf jeden Fall alle.
Der nächste Ferienpass findet im April 2024 statt. Genaue Daten siehe Homepage (ohne Samstage und Sonntage)
Der offizielle Anmeldeschluss ist vorüber. In einer 2. Runde können sich jedoch SchülerInnen, welche sich noch nicht beim Ferienpass Gossau für Kurse angemeldet haben, nachträglich ab Ende Feb - Mitte März 24, bei den Kursen mit freien Plätzen anmelden.
Die Kurse auf einen Blick:
https://gossau.feriennet.projuventute.ch/

Sevelen SG
Der Ferienpass Sevelino ist an Seveler Kinder mit und ohne Behinderung gerichtet. Die Kinder mit Behinderung, die bis jetzt teilgenommen haben, wurden vom Ferienpass-Team betreut. Eltern oder Begleitpersonen sind aber natürlich herzlich Willkommen.
Der nächste Ferienpass findet vom im April 2024 statt
Die Kinder können sich anmelden unter
http://www.ferienpass-sevelen.ch

SO

Bezirk Bucheggberg
Der Ferienpass-Bucheggberg hat jedes Jahr Kinder mit Behinderungen, welche an den Ferienpass-Kursen teilnehmen. Es sind dies vorallem Kinder aus dem Blumenhaus Buchegg - eine Institution für Kinder und Jugendliche mit einer geistigen und/oder mehrfachen Behinderung. Ob die Kinder die Kurse alleine oder in Begleitung einer Betreuungsperson besuchen, wird von Fall zu Fall abgeklärt. Die Kurse stehen derzeit noch nicht fest. Ab Anfang Mai kann man sie auf der Homepage ansehen. Der Ferienpass findet im Sommer 2024 statt. Genaue Daten siehe HP
Das Ferienpass-Angebot ist lediglich für Kinder und Jugendliche aus dem Bezirk Bucheggberg (Kt. SO) gedacht.
http://www.ferienpass-bucheggberg.ch

Olten
Der Fepa des Gemeinnützigen Frauenvereins Olten arbeitet mit der Heilpädagogischen Sonderschule in Olten zusammen. Dort werden auch die Kursprogramme verteilt. Der Fepa findet vom Sommer 2024 statt. Genaue Daten siehe Homepage. Die Lehrer besprechen das Programm mit den Kindern oder geben es den Eltern ab. Wir haben jedes Jahr einige wenige Kinder mit Behinderungen, die am Ferienpassprogramm mitmachen. Die Lehrer klären jeweils ab (nach Rücksprache mit uns oder direkt dem Kursleiter, wenn sie ihn kennen) ob sich ein Kurs für das entsprechende Kind eignet. Für weitere Infos steht Cornelia Kaeser-Günther gerne zur Verfügung
cornelia.kaeser(at)bluewin.ch
http://www.ferienpass-region-olten.ch

ZG

Zug (ganzer Kanton) (vielseitiges Programm, geschulte Betreuungspersonen)
Im Kanton Zug startete 2012 ein Pilotprojekt. Zusammen mit dem Spielgruppenverband Zug und dem Ferienpass-Zug konnten in den Sommerferien erstmals auch behinderte Kinder im Ferienpass mitmachen können. Der Fepa-Zug arbeitete hierbei mit der Insieme-Cerebral-Vereinigung Zug zusammen, welche ihrerseits die betreffenden Kinder ab der 2. Kindergartenstufe, deren Eltern in der Vereinigung angemeldet sind, kontaktierten und einluden. Insieme-Cerebral koordinierte auch die gesamte Abwicklung. Der ganze Fepa findet während 3 Wochen im Juli 2024 statt . Pro Woche ist Platz für 4-6 besondere Kinder.
Finanziell trägt der KibeBe-Fonds zum Gelingen bei. Pro Infirmis Zug wird die geschulten Betreuungspersonen zur Verfügung stellen, sodass die Teilnahme des Kindes am Ferienpass für die Eltern eine wirkliche Entlastung darstellt.http://www.insieme-cerebral.ch
http://www.zuger-ferienpass.ch
http://www.spielgruppen-zug.ch/

ZH

Horgen ZH
Der Ferienpass Horgen ist ausschliesslich für Kinder die in Horgen zur Schule gehen oder in Horgen wohnhaft sind. Nächstes Datum: Sportferien 2024. Wir arbeiten zusammen mit der Heilpädagogischen Schule in Horgen, somit dürfen auch Kinder mit einer Behinderung an unseren Ferienpässen teilnehmen (unter oben genannten Voraussetzungen). Die Kinder nehmen selbständig teil, es sind somit Kinder die trotz ihrer Behinderung dem Kurs eigenständig folgen können.
Es werden auch Kurse vom Humanitas (Wohnheim für behinderte in Horgen) angeboten.
Bitte beachten, dass das gesamte Angebot nur für Horgnerkinder ist.
https://horgen.feriennet.projuventute.ch/



Winterthur
Der Fepa Pro Juventute Stadt Winterthur hat das Projekt, Behinderte Kinder im Ferienpass zu integrieren aus eigener Initiative schon länger offen. Für Sommer 2024 soll es aber so weit sein. Anmerkung Beatrice: Im Herbst ist die nächste Vorstandssitzung des Fepa Winterthur, werde dann wieder Kontakt aufnehmen und darüber berichten
https://www.projuventute.ch/de/eltern/f ... rienpaesse


Achtung: Die Abklärungen zu diesem Thema wurden einmalig anno 2012 geführt. Evtl. Änderungen können nicht berücksichtigt werden. In jedem Fall rate ich zur Kontaktaufnahme mit dem entsprechenden Anbieter um die aktuellsten Angaben zu erhalten.
-----------------------------
Des weiteren gibt es eine Reihe anderer Ferienplausch-Angebote in der Schweiz, die jedoch lieber die Begleitung der Eltern selbst bevorzugen.
Diese findet man unter dem Link:

http://www.dasanderekind.ch/phpBB2/view ... =13&t=1992
Zuletzt geändert von Beatrice am 21. Januar 2018, 06:25, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager, Ferienreisen für besondere Kinder 2018

Beitrag von Beatrice » 21. Januar 2018, 20:26

alpinisme & handicap Winterthur bietet verschiedene Lager für besondere Kinder Tel. +41 52 233 70 86
CH-8400 Winterthur, Langgasse 61
Für Kinder ab 12 Jahren + Jugendliche mit Seh- oder Körperbehinderung, psychischen oder sozialen Auffälligkeiten oder Autismus Kletter- und Bergerlebnisse mit 1:1 Begleitung durch fachkundige BergsteigerInnen in der Schweiz.
Homepage: http://www.alpinisme-handicap.ch

Flyer mit Programm 2024
https://alpinisme-handicap.ch/angebot/



------------------
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager, Ferienreisen für besondere Kinder 2019

Beitrag von Beatrice » 6. Dezember 2018, 22:03

WINTERSPORTLAGER

Aktuelle Daten für 2024 noch nicht verfügbar siehe Link
https://www.cerebral.ch/fileadmin/docum ... _23_d_.pdf


Skikurse mit paralleler Skiführung für CP-Skifahrer
Sind Sie bereit für die nächste Skisaison? Wir laden Sie zu unseren neuen Skikursen ein. Willkommen!
Unsere Skimethode ermöglicht das Skifahrenlernen ohne Stemmtechnik. Diese Methode haben wir in intensiver Zusammenarbeit mit Ärzten, Physiotherapeutlnnen und Skilehrerinnen aus dem Wallis und dem Bündnerland entwickelt und ständig verbessert. Jeder CP-Skifahrer bekommt die nötige, individuelle, therapeutische Unterstützung damit er den Skisport mit viel Freude und Erfolg leichter durchführen kann. Diese spezifische Hilfe ist von Spezialisierten NDT-Therapeutlnnen übermittelt, in Zusammenarbeit mit Skilehrer und Helfer.

Auch Kurse für Kinder werden angeboten


Skilager für CP-Skifahrer ab 7 Jahren ohne Eltern
Kurs III in Thyon - Veysonnaz
Anreisetag: 20. Dezember 2019
bis 24.Dezember 2019
Treffpunkt: Thyon 2000 - Transport
---------------------------------
Kurs für 1 CP-Kind mit 1 Elternteil
Kurs IV in Thyon-Veysonnaz
Anreise am 11.Januar 2020 (17.00h)
Kursdatum: 12.Januar 2020
Grundkurs und Kurs für Fortgeschrittene
Ab 4 bis 16 Jahren

-----------------------------------------

Weiterbildungskurse für CP-Skifahrer mit oder ohne Eltern

Kurs V: Zentral-Wallis: Samstag : 25.Januar 2020
Kurs VI: Les Paccots: Samstag, 08.Februar 2020
(Teilnahme nur an 1 Wochenendskikurs möglich)

Letzter Skikurs der Saison mit Fest
Kurs VII
Veysonnaz-Thyon 2000
20.-22.-23. März 2020
Bitte reservieren, weitere Informationen folgen

Für Skifahrer mit leichten oder mittelschweren sensomotorischen Störungen.
Wir bitten Sie diese folgenden Anmeldebedingungen für alle Kurse genau zu betrachten:
1) Fähigkeit zum selbständigen Gehen.
2) Kauerstellung einnehmen und kurz behalten, mit Knie leicht auseinander
3) Rückwärtsrollen, Knie anziehen und seitwärts sitzen
4) Kniestand : rechts und links sitzen
5) Seitwärts sitzend mit einer Hand abstützend aufstehen.
Fähigkeit, sich in einer Gruppe zu integrieren und den Anweisungen zu folgen.
Obligatorisch : Unfallversicherung für die Dauer des Kurses.
Dieser Kurs wird von der STIFTUNG CEREBRAL finanziert: Jeder Teilnehmer verpflichtet sich den ganzen Kurs zu besuchen. Die Kurse werden ab 7 Teilnehmern (maximal 12) durchgeführt


KURSLEITUNG
Alle Infos über die Kurse
Anne-Marie DUCOMMUN
Physiotherapeutin NDT-Instruktorin
Skiinstruktorin für CP-Skifahrer
Rue Mathurin Cordier 3, 1005 Lausanne
Tel: 079 566 94 59
aducommun(ät)hotmail.com
(ät) gegen @ austauschen

Buchhalterische Organisation
Nadine OFFNER, Rte. de Corcelles 7, 1774 Cousset nadine.offner(ät)live.comSPAMSCHUTZ(ät) gegen @ austauschen

SEKRETARIAT 2 Alle Anmeldungen
Stephanie CLIVAZ Av. Bietschhom 35 1950 Sion 078 730 42 86
stephanie.clivaz(ät)bluewin.ch SPAMSCHUTZ (ät) gegen @ austauschen

Verschiedene spezifische gymnastische Vorbereitungs-Programme für dieses Skifahren sind im Buch «Skiunterricht für CP» von Anne-Marie Ducommun erwähnt. Sie sind auch für die Eltern von CP-Kindern sehr hilfreich.
Das Buch ist im Buchhandel vergriffen, bei der Autorin evtl. noch erhältlich.

Titel: Skiunterricht bei CP
Autorin: Anne-Marie Ducommun
Verlag: Hogrefe (vorm. Verlag Hans Huber, Januar 2004
ISBN 978-3-456-84083-3, 155 Seiten, mit 108 Abb.

Leider ist dieses Buch nur noch gebraucht erhältlich



Beschreibung
Auch Personen mit zerebralen Bewegungsstörungen können Skifahren lernen.
Dieses Buch beschreibt eine neue Technik für Personen mit leichten bis mittelschweren zerebralen Bewegungsstörungen, nach einem individuell ausgearbeiteten Programm ab dem ersten Tag mit paralleler Skiführung zu fahren.
Diese Unterrichtsmethode ist das Ergebnis einer ständigen Zusammenarbeit zwischen Skilehrern und Physiotherapeuten, die in der Schweiz schon seit vielen Jahren stattfindet.
Skiunterricht für CP (Andere).jpg
Skiunterricht für CP (Andere).jpg (7.17 KiB) 30187 mal betrachtet
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Die WAKO-Winterthur organisiert im Jahr 2022 mehrere Schneesportlager,
u.a. auch eines für sonderpädagogisch beschulte Kinder

In der Mörlialp findet mit der gleichen bewährten Leitung wie die vergangenen Jahre das sonderpädagogische Lager der WAKO Winterthur statt. Es richtet sich an die Schülerschaft der beiden heilpädagogischen Schulen der Stadt Winterthur und an die integriert geschulten Kinder und Jugendlichen.
alle Angebote für 2024 siehe hier https://wako-winterthur.ch/#camps

https://www.moerlialp.ch
http://www.wako-winterthur.ch/
https://wako-winterthur.ch/#camps

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager für besondere Kinder 2020 (Termine sind teils noch in Abklärung)

Beitrag von Beatrice » 1. Dezember 2019, 16:22

Pro Audito Sommerlager 15. bis 25. Juli 2024, Lenzerheide GR

Anmeldeschluss Ende April 2024

Der Freizeitspass für Kinder und Jugendliche mit Hörhandicap
Seit über vierzig Jahren ist das pro audito-Sommerlager ein Highlight für Kinder und Jugendliche mit Hörgerät und/oder CI: Zehn spannende und unbeschwerte Tage mit Spiel, Sport, Wanderungen, Workshops und einer bunten Abschlussparty.

Die LagerleiterInnen sind teilweise selbst schwerhörig. Alle haben viel Lagererfahrung und sorgen jedes Jahr für ein abwechslungsreiches Programm und unvergessliche Momente.
Mitmachen können Kinder und Jugendliche von der 1. Klasse bis und mit 15 Jahre. Viele schliessen im Sommerlager Freundschaften fürs Leben.
Weitere Infos finden Sie unter
https://www.pro-audito.ch/agenda/sommerlager-2024/
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager für besondere Kinder 2022 (Termine sind grösstenteils noch in Abklärung)

Beitrag von Beatrice » 30. April 2022, 19:55

Ferien-und Dialyselager für nierenkranke Kinder benötigt für eine Fortführung dringend Spenden
https://www.spendenplattform.ch/projekt ... ke-kinder/
Ferienlager für nierenkranke Kinder und Jugendliche


13. Juli 2020 bis 19. oder 20. Juli 2020 in Brigels GR (konkretes Abreisedatum bitte anfragen)


Das Lager ist gesamtschweizerisch, aber nur für Kinder an der Dialyse oder nierentransplantiert. Dies, weil wir vom Aufwand her nur eine begrenzte Anzahl Kinder mitnehmen können und unsere Ressourcen sehr begrenzt sind (viel Freiwilligenarbeit und zunehmende Schwierigkeit, Geld, resp, Sponsoren zu finden). Melden können sich Betroffene bei uns, konkret ist es so, dass wir die entsprechenden Patienten direkt anschreiben (via der betreuenden Spitäler, Bern, Genf, Zürich). [/b]
Impressionen aus dem Dialyse-Lager in Parpan GR aus verschiedenen Jahren
https://www.kispi.uzh.ch/de/patienten-u ... lager.aspx
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager für besondere Kinder 2022

Beitrag von Beatrice » 1. Mai 2022, 19:15

Das Petö-Summer-Camp 2020 musste leider wegen der CORONA-Pandemie abgesagt werden

Im Jahr 2022 wird kein Petö-Lager durchgeführt und der Verein ist im Moment dran eine Nachfolge für die Organisation zu finden. Es ist also auch noch offen, ob es 2023 stattfinden wird.


Petö-Summer Camp - Intensiv-Förderwochen für Kinder mit Bewegungsbehinderung, Arbon TG

13.-24.Juli 2020
https://www.konduktivefoerderung.ch/fil ... p_2020.pdf


Das Summer-Camp im Hotel Seegarten Arbon richtet sich an Familien mit bewegungsbehinderten Kindern (z. B. Cerebralparese) und bietet ein umfassendes Intensiv-Förderprogramm nach den Grundsätzen der Konduktiven Förderung (Petö-Therapie) sowie Entspannung und ein vielfältiges Freizeitangebot für die ganze Familie.
Das Intensiv-Förderprogamm ist auf Kinder unter 10 Jahren ausgerichtet. Bei entsprechender Nachfrage kann jedoch eine Gruppe mit älteren Kindern gebildet werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Es ist inzwischen schon eine gute Gruppe von Kindern zusammen gekommen. Die Veranstalter würden jedoch bei weiteren Interessenten individuell prüfen, ob ein Kind mit der bestehenden Anzahl Therapeutinnen noch aufgenommen werden kann (z.B. abhängig vom Grad der benötigten Betreuung während der Therapie) oder ob es - falls eventuell noch mehrere Kinder Interesse hätten teilzunehmen - noch möglich ist, eine zusätzliche Konduktorin zu engagieren.

Bei Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an Annik Bänziger:
Annik Bänziger [annik.baenziger(ät)swissonline.ch]
Flyer für die PETÖ-Summercamps
https://www.konduktivefoerderung.ch/summer-camp.html
Benutzeravatar
Beatrice
Beiträge: 4358
Registriert: 3. Dezember 2005, 22:47
Wohnort: Gossau/SG
Kontaktdaten:

Re: Ferienlager für besondere Kinder 2022

Beitrag von Beatrice » 8. November 2022, 00:19

Ferienlager für zöliakiebetroffene Kinder

Zölikidslager im 2024
Die beliebten Zölikidslager werden im Jahr 2024 in den folgenden Wochen stattfinden:

Zölikidslager: 14. - 20. Juli 2024 in S-Chanf für Zölikids mit Jahrgang 2016 – 2011 (mindestens 8 Jahre)

Zöliteenslager: 21. – 27. Juli 2024 in S-Chanf für Zölikids mit Jahrgang 2013 – 2007 (höchstens 16 Jahre)

Herbstlager: 6. – 12. Oktober 2024 in Sedrun mit Jahrgang 2016 – 2007 (Zölikids zwischen 8 und 16 Jahren)

Zölikidslager
Anmeldeportal: Montag, 18. März 2024, 9.00 Uhr (vorgängige Anmeldungen werden gelöscht)
Anmeldeportal wird auf dieser Webseite aufgeschaltet (kein Login notwendig)
Anzahl Teilnehmende: 35 Zölikids im Alter von 8 - 13 Jahre
Lagerbeitrag: CHF 365 für Mitglieder (werden bei der Anmeldung bevorzugt)
CHF 715 für Nichtmitglieder

Im Preis enthalten ist das Gruppenticket für die Hin- und Rückreise von Landquart nach S-Chanf.

Bei Mitgliedern unterstützt die IGZ die Teilnahme Ihres Kindes am Lager mit einem ebenso hohen Beitrag.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie freiwillig und Ihren Möglichkeiten entsprechend den Lagerbeitrag erhöhen.
Vielen Dank dafür!
Mitgliedschaft: Für eine Teilnahme wird keine Mitgliedschaft vorausgesetzt.
Anmeldungen von Mitgliedern werden bevorzugt behandelt.
Hauptleitung: Stephanie Schöpfer und Kim Stettler,
sola1-lagerleitung(ät)zoelikids.ch
Küchenleitung: Barbara Neyer
-------------

Zöliteenslager
Anmeldeportal: Montag, 18. März 2024, 9.00 Uhr (vorgängige Anmeldungen werden gelöscht)
Anmeldeportal wird auf dieser Webseite aufgeschaltet (kein Login notwendig)
Anzahl Teilnehmende: 45 Zöliteens im Alter von 11 - 16 Jahre
Lagerbeitrag: CHF 365 für Mitglieder (werden bei der Anmeldung bevorzugt)
CHF 715 für Nichtmitglieder

Im Preis enthalten ist das Gruppenticket für die Hin- und Rückreise von Landquart nach S-Chanf.

Bei Mitgliedern unterstützt die IGZ die Teilnahme Ihres Kindes am Lager mit einem ebenso hohen Beitrag.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie freiwillig und Ihren Möglichkeiten entsprechend den Lagerbeitrag erhöhen.
Vielen Dank dafür!
Mitgliedschaft: Für eine Teilnahme wird keine Mitgliedschaft vorausgesetzt.
Anmeldungen von Mitgliedern werden bevorzugt behandelt.
Hauptleitung: Jasmin Kläusli und Andrina Senn,
sola2-lagerleitung(ät)zoelikids.ch
Küchenleitung: Christine Tschanz
------------------

Herbstlager
Anmeldeportal: Montag, 6. Mai 2024, 9.00 Uhr (vorgängige Anmeldungen werden gelöscht)
Anmeldeportal wird auf dieser Webseite aufgeschaltet (kein Login notwendig)
Anzahl Teilnehmende: 40 Zölikids im Alter von 8 – 16 Jahre
Lagerbeitrag: CHF 350 für Mitglieder (werden bei der Anmeldung bevorzugt)
CHF 700 für Nichtmitglieder

Bei Mitgliedern unterstützt die IGZ die Teilnahme Ihres Kindes am Lager mit einem ebenso hohen Beitrag.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie freiwillig und Ihren Möglichkeiten entsprechend den Lagerbeitrag erhöhen.
Vielen Dank dafür!
Mitgliedschaft: Für eine Teilnahme wird keine Mitgliedschaft vorausgesetzt.
Anmeldungen von Mitgliedern werden bevorzugt behandelt.
Hauptleitung: Andrina Senn und Ylenia Macchione,
hela-lagerleitung(ät)zoelikids.ch
Küchenleitung: Dora Soller
Informationen zur Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über unten verlinktes Formular. Sie können mit dem Formular eine Reservation für maximal 2 Kinder / Jugendliche gleichzeitig vornehmen. Für die Anmeldung weiterer Kinder müssen Sie das Formular ein zweites Mal aufrufen.

Um die Anmeldung abschliessen zu können, müssen alle Felder ausgefüllt werden. Sollten Sie also eine Fehlermeldung erhalten, prüfen Sie bitte, ob Sie die Felder korrekt ausgefüllt haben.

Nach Absenden der Anmeldung erscheint auf der Webseite folgender automatischer Text:

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten in den nächsten Tagen eine Empfangsbestätigung der Lageranmeldung.
Beste Grüsse
IG Zöliakie


Definitive Lagerplatzbestätigung
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Anmeldungen per E-Mail nicht berücksichtigen können.

Ob wir Ihrem Kind einen Platz zusichern können, teilen wir Ihnen innerhalb einer Woche per E-Mail mit.

Das Lager ist sehr beliebt und so sind auch die Lagerplätze sehr begehrt! Wir bitten um Verständnis, sollte es zu Wartezeiten kommen.

Allgemeine Informationen
Die Eltern sind wie jedes Jahr zu einem Begrüssungs-Imbiss eingeladen (zum Lagerstart um die Mittagszeit) und haben dabei die Möglichkeit, das Lagerhaus sowie die nähere Umgebung anzuschauen. Für den Begrüssungsimbiss verrechnen wir einen Unkostenbeitrag von CHF 5 pro Person. Kinder bis 10 Jahre dürfen kostenlos teilnehmen. Für die Bezahlung des Beitrags wird beim Imbiss ein Kässeli bereit gestellt.

Wir möchten unseren Lagerbeitrag so tief wie möglich halten und verrechnen daher für die Teilnahme an den Lagern nicht die effektiven Kosten. Der niedrige Elternbeitrag wird nur Dank unseren Sponsoren und dem Zuschuss der IGZ möglich. Für ein attraktives Lagerprogramm freuen wir uns daher über Spendenbeiträge, falls es Ihre finanzielle Situation zulässt. Gleichzeitig sollte kein Kind aus finanziellen Gründen auf eine Teilnahme verzichten müssen. In diesem Fall bitten wir Sie, mit dem Sekretariat Kontakt aufzunehmen, um zusammen eine geeignete Lösung zu finden. Diskretion ist selbstverständlich.

https://www.zoeliakie.ch/de/betroffene/ ... lager.html
Antworten